Mittwoch, 17. April, 2024

Neueste Beiträge

Wenn Wellness nicht drin ist, wo es drauf steht – Kolumne aus der Chefredaktion

Wellnessurlaub – wie herrlich! Man freut sich auf Sauna, Dampfbad, erfrischendes Schwimmen im Pool und genießt vielleicht noch ein paar Massagen. Besser kann man kaum vom Alltag abschalten! Allerdings gilt es heutzutage Obacht zu geben, ob wirklich Wellness drin ist, wo es drauf steht. Will heißen: Wenn man sich in die üblichen Reiseportale einklickt und nach einem Hotel für die Auszeit sucht, stehen erst mal unzählige Häuser mit einem wunderschönen Wellnessbereich zur Auswahl.

Doch ob dieser genutzt werden kann, steht auf einem ganz anderen Blatt. Nachdem ich kürzlich nach einem Hotel mit Sauna und Dampfbad für einen Wochenendtrip suchte, fiel mir auf der Homepage eines guten Hotels der Hinweis auf, dass der Wellnessbereich nur eingeschränkt nutzbar ist. Sprich: Zu Uhrzeiten, die jenseits von Gut und Böse sind und zu denen gemeinhin kaum einer Wellness macht.

Auszeit ohne Wellness? Undenkbar!

Die besagte Unterkunft kam für mich deshalb nicht infrage.

Alarmiert durch diesen Hinweis, begann ich, bei meiner weiteren Hotelsuche bei Häusern mit Wellnessbereich im Vorab anzurufen und nach den Öffnungszeiten im Wellnessbereich zu fragen. Das Ergebnis war niederschmetternd! Selbst große, namhafte Ketten sagten mir am Telefon, dass der Wellnessbereich bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stünde. Oder aber – wie eingangs schon erwähnt – nur von dann und dann bis dann und dann geöffnet ist. Ein großes Haus schoß den Vogel ab: Die Öffnungszeit der Sauna gestaltete sich von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Man kann sich bei solchen größeren Hotels lebhaft vorstellen, dass dann gefühlt die ganze Gästeschar des Hauses auf die warmen Holzbänke will. Alle auf einmal! Eine verrückte Vorstellung! Die so abwegig garantiert nicht ist.

Andere Hotels, die ich anrief, sagten was von “Rohrbruch im Wellnessbereich” und schieden deshalb auch aus. Ob die Gründe immer stimmen, sei einmal dahingestellt. Vielleicht hängt es ja auch damit zusammen, dass die Energiekosten steigen und steigen und auch große Unternehmen damit zu kämpfen haben.

Vor Ort kann eine Enttäuschung lauern! Deshalb: Anrufen!

Aber ganz gleich, warum und weshalb: Freut man sich auf eine (kleine) Wellness-Auszeit und wählt dementsprechend eine Unterkunft mit so einer Ausstattung aus, ist die Enttäuschung natürlich riesig, wenn sich vor Ort herausstellt, dass es mit Wellness nichts wird. Auf Portalen wie tripAdviser erzählen etliche User von solchen Erlebnissen. Deshalb ist es in der heutigen Zeit für Wellnessbegeisterte ein Muss, vor Reisen, Auszeiten oder Wochenendtrips im Hotel anzurufen und sich nach der Öffnungszeit von Sauna & Co. zu erkundigen.

Macht man das nicht, wartet womöglich eine Riesen-Enttäuschung. Denn: Wo Wellness draufsteht, ist heutzutage längst nicht immer auch Wellness drin! Deshalb: Vor einem Trip anrufen und erkundigen – das spart Nerven und Frust!

Bild: pexels.com / pixabay

Latest Posts

Nicht verpassen!