Samstag, 25. Juni, 2022

Neueste Beiträge

Einen Facharzttermin bekommen – diese Tipps können helfen

Orthopäde, Augenarzt, Gastroenterologe - bei diesen und anderen Fachärzten wartet man mitunter viele Monate auf einen Termin. Manche Facharztpraxen nehmen zudem gar keine neuen Patienten...

Kulinarisches vom Dorf: Landfrauen öffnen ihre Höfe und Rezeptbücher

Die liebe Landlust - sie ist nicht erst seit Erscheinen gleichnamiger Land-Magazine in aller Munde. Nein: Nach einem Leben auf dem Dorf sehnen sich...

Aus traurigem Anlass: Alarmfunktion für Auto-Kindersitze wird geprüft

Wieder mal hat eine Mutter ihr Kind im Auto für längere Zeit allein zurückgelassen. Und wieder einmal musste die Polizei anrücken, um das Kind...

Autorin Ines Sahti im Interview: „Bücher sind wie Freunde“

Das Schreiben und die Malerei haben es Ines Gramlich (im Bild), die unter dem Pseudonym  "Ines Sahti" schreibt, angetan. Schon als Kind war die...

Liebeskummer – warum ich sogar den Handy-Ton wechselte

Ein Gastbeitrag von Silke.

Was macht man nicht alles in einer schlimmen Liebeskummer-Situation? Ich zum Beispiel habe bei meinem letzten großen Liebeskummer als erstes das Handy gewechselt.

Aber nicht, um eine neue Nummer zu bekommen, sondern weil jede eingehende Nachricht, ganz gleich, ob SMS, Whatsapp oder die Mailbox, mit dem sing-sang-mäßigen Ton, der mich an meinen Exfreund erinnerte, einherging.

Wir hatten – als wir noch zusammen waren – unglaublich viel ge“whats-appt“, kaum eine Stunde verging, ohne dass wir uns tagsüber  –zig Nachrichten schickten. Der Signalton meines Handys und die Nachrichten meines damaligen Freundes – sie gehörten für mich zusammen. Untrennbar.

Als er dann Schluss machte und danach auf dem Handy – von anderen Leuten – Nachrichten eintrafen, war das für mich jedes Mal ein tiefer Stich ins Herz. Es war unerträglich, weil der Ton mich so fulminant an ihn erinnerte und ich in den kurzen Sekunden der Signalton-Melodie ein regelrechtes Wechselbad der Gefühle durchlief. Trauer, Hoffnung (dass ER es ist), abgrundtiefe Traurigkeit, Verzweiflung – das alles kochte in mir hoch, wenn nur eine einzige Nachricht mit dem besagten Signalton einging.

Es war nicht zu ertragen.

Da mein Handy schon einige Jahre auf dem Buckel hatte und sich komischerweise partout kein anderer Klingelton einstellen ließ, zog ich die einzig logische Konsequenz: ich schaffte dieses unselige Handy ab und mir ein neues Smartphone an.

Natürlich war der Liebeskummer nicht von heute auf morgen weg, aber der unerträgliche Signalton –  von ihm blieb ich verschont.

Mehr zum Thema Liebeskummer gibt es hier.

Bildnachweis (Symbolbild): pexels.com

Latest Posts

Einen Facharzttermin bekommen – diese Tipps können helfen

Orthopäde, Augenarzt, Gastroenterologe - bei diesen und anderen Fachärzten wartet man mitunter viele Monate auf einen Termin. Manche Facharztpraxen nehmen zudem gar keine neuen Patienten...

Kulinarisches vom Dorf: Landfrauen öffnen ihre Höfe und Rezeptbücher

Die liebe Landlust - sie ist nicht erst seit Erscheinen gleichnamiger Land-Magazine in aller Munde. Nein: Nach einem Leben auf dem Dorf sehnen sich...

Aus traurigem Anlass: Alarmfunktion für Auto-Kindersitze wird geprüft

Wieder mal hat eine Mutter ihr Kind im Auto für längere Zeit allein zurückgelassen. Und wieder einmal musste die Polizei anrücken, um das Kind...

Autorin Ines Sahti im Interview: „Bücher sind wie Freunde“

Das Schreiben und die Malerei haben es Ines Gramlich (im Bild), die unter dem Pseudonym  "Ines Sahti" schreibt, angetan. Schon als Kind war die...

Nicht verpassen!

NOW! – Detlef D! Soost und Juice Plus+ machen weiter Dampf

In unserer Leistungs- und Wohlstandsgesellschaft achten viele Menschen viel zu wenig auf sich selbst. Fitness, Gesundheit und Ernährung kommen zu kurz und sorgen für...

Megatrend Audio: Diese Kult-Promis haben einen eigenen Podcast

Der Podcast als schöne Ergänzung zum Lesen: Diese Möglichkeit hat sich in den letzten Jahren im Web immer mehr ausgebreitet. So sind verschiedene Audio-Plattformen...

Fernbeziehung als Probezeit?

Es ist immer wieder erstaunlich, wie weit Frauen gehen, wenn sie für einen Mann noch Gefühle hegen. Ein besonders skurriles Beispiel wurde dieser Tage...

Natur-Genuss in Bayern: Fünf-Flüsse-Radweg gehört zu Deutschlands Top-Strecken

Gemütlich am Wasser entlang radeln und in fränkische und bayerische Geschichte eintauchen: Das ist auf dem Fünf-Flüsse-Radweg spielend möglich. Die Strecke, die vom Fahrradclub ADFC...

Diskussion beim Onlinedating: Auf Fotos in Singlebörse nicht mehr lachen?

Diskussionen in Internetforen sind bekanntlich kunterbunt, oftmals absurd und vom Themenspektrum her unendlich. Auch innerhalb der Foren, die sich nur einem bestimmten Thema widmen...