Montag, 30. November, 2020

Neuste Beiträge

„Kinder wollen in meine Werkstatt am liebsten einziehen!“ – Geschenkbox-Macherin Angelika Pakusch

Es kommt selten vor, dass sich Frauen über ein Werkzeug mehr freuen, als über einen neuen Duft oder eine modische Handtasche. Aber es passiert...

Wie macht lernen wieder mehr Spaß? 4 hilfreiche Tipps vom Experten

Kinder sind voller Fragen und möchten die ganze Welt verstehen. Leider nimmt diese Motivation im Laufe der Schulzeit ab und der Spaß am Lernen...

TV-Tipp: „Das Geheimnis des Totenwaldes“ – Charakterdarsteller Matthias Brandt in spannendem Dreiteiler

Die Perspektive der Angehörigen bleibt bei Verbrechen meistens außen vor. Eine Tatsache, mit der sich auch der Charakterdarsteller Matthias Brandt beschäftigt und weshalb ihn...

„Tod in Rothenburg“ – Neuer Krimi von Barbara Edelmann spielt im Herzen Mittelfrankens

Unsere Kolumnistin Barbara Edelmann (im Bild) ist bundesweit für ihre bissig-humorvollen Allgäu-Krimis bekannt. Von "Mordsrausch" über "Mordsbraut" bis zu "Mordskerl" hat die Autorin schon...

Kennenlernen – wenn ER früh fährt, ist nichts ok!

Wie viele Stunden des Hoffens haben Sie in Ihrem Leben in Sachen Kennenlernen schon verbracht? Viele? Dann sind Sie nicht allein! Vor allem dann nicht, wenn Sie in der heutigen Zeit daten und womöglich noch online. Obwohl das Phänomen, das nachfolgend beschrieben wird, sich eigentlich nicht wirklich nur auf Online-Dating bezieht, sondern aufs Kennenlernen überhaupt. Viele Frauen, egal ob sie heute in einer Beziehung oder immer noch Single sind, werden sich bestimmt an Kennenlern-Situationen erinnern, die so in Richtung „Warmhalteplatte“ gingen.

Auch das Internet ist voll davon – es scheint wirklich an der Tagesordnung zu sein, dass man(n) nach einer ersten gemeinsamen Nacht früh von dannen fährt, ohne eine neue Verabredung zu vereinbaren.

Natürlich ist hier DIE Situation, in der ein Mann zur Arbeit muss, nicht gemeint. Das gibt’s ja auch.

Männer nach der ersten Nacht manchmal sehr verändert

Nein, vielmehr soll hier die scheinbar immer wiederkehrende Situation thematisiert werden, die wohl beim heutigen Kennenlernen gar nicht mal so selten ist.  Und ganz egal, ob sich das Kennenlernen vor der ersten gemeinsamen Nacht zwei Monate vorher abspielte oder zwei Tage: naht nach der ersten Nacht der Morgen, scheint es manchen Mann nicht (mehr) zu interessieren, dass von der weiblichen Seite nun eher keine Affäre, sondern schon eine feste Partnerschaft anvisiert wurde.

Denn dann wäre solch ein Verhalten nur logisch. Nicht umsonst gibt es heute unzählige Internet-Portale, über die man sich einzig für erotische Abenteuer verabreden kann.

Das „Gehen ohne Verabredung“ am Morgen danach, erleben aber eben viele Frauen, die offline oder online nach einer festen Beziehung such(t)en.

Meist läuft so eine Situation immer gleich ab (ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Morgen nach der ersten gemeinsamen Nacht ein Sonnabend oder ein Sonntag ist):

es gibt ein gemeinsames Frühstück, bei dem meist eine eher verhalten-verlegene Stimmung herrscht (was kein Wunder und völlig normal ist, wenn die Stunden davor von heißem Sex geprägt waren) und dann murmelt er irgendwas von „muss erstmal los“.

Mancher Mann zieht ganz selbstverständlich von dannen

Ich selbst habe sowas, als ich in Single-Jahren immer mal Online-Dating betrieb und im Grunde meines Herzens nach einer festen Beziehung suchte, auch schon erlebt und nicht nur einmal!

Ich erinnere mich an Markus (Name geändert), der nach der ersten gemeinsamen Nacht – vorausgegangen war dieser ein mehrwöchiges Kennenlernen im realen Leben, nachdem wir uns online gefunden hatten – kund tat, dass er noch gedenke, golfen zu gehen.

Ob ich mitkommen mochte, fragte er nicht. Obwohl ich Lust dazu gehabt hätte. Insofern endete dieser angebrochene Tag für mich im Nichts. Markus fuhr tatsächlich auf den Golfplatz und ich hörte erst mal zwei Tage lang überhaupt nicht von ihm.

Dass sich daraus letzten Endes nur eine lauwarme Affäre ergab, muss ich wohl nicht ausdrücklich betonen. Denn: genau in diesem Verhalten liegt der Unterschied zu DEN Männern, die eben keine Affäre und sich aus selbiger ziehen wollen.

Denn die Männer, die ernsthaftes Interesse an einer Frau, mit der sie soeben erstmalig die Nacht verbrachten, haben, fahren niemals am Morgen danach von dannen. Bis auf die oben bereits erwähnten Ausnahmen (Altenpfleger, Schichtarbeiter, Ärzte und so weiter).

Männer mit Interesse forcieren das Kennenlernen

Im Gegenteil: Männer mit Interesse können es kaum erwarten, mit der Frau, mit der sie die Nacht verbracht haben, noch mehr Zeit zu verbringen und den angebrochenen Tag für eine gemeinsame Unternehmung – oder weitere Bettabenteuer – zu nutzen.

Läuft es so ab und die Frau hat sich ebenso verliebt, dann ist das meist der Beginn einer Beziehung.

Alles andere – unverbindlich nach dem Frühstück mit einem „Ich ruf Dich an“ das Feld räumen – kann man (FRAU) vergessen.

Denn sowas endet immer, wirklich IMMER, damit, dass die Frau, vorausgesetzt sie ist sehr an diesem Typen interessiert, die nächste Zeit an ihrem Handy kleben wird. In der Hoffnung, dass er anruft. Das tut er vielleicht sogar, um sich eine weitere Nacht zu sichern oder halbherzig eine Affäre einzugehen.

FRAU sollte hier nicht hoffen!

Allerdings endet sowas für die betroffene Frau so gut wie immer mit Liebeskummer, denn es ist bei diesem Schlag Mann nicht im geringsten davon auszugehen, dass er sein Verhalten ändert oder womöglich eines schönen Tages mit Hunderten Rosen in der Hand ankommt und versichert, dass er erkannt hat, dass er nur sie liebt.

Aber das wissen Sie – egal, ob Sie aktuell betroffen sind oder mal betroffen waren – selbst am besten. Oftmals will man sich`s lange Zeit nur nicht eingestehen, so ging mir das mit Markus auch.

Heute weiß ich: nach so einem Verhalten kann man diese Art Mann nur noch – ja: abhaken!

Bildnachweis: pexels.com

Latest Posts

„Kinder wollen in meine Werkstatt am liebsten einziehen!“ – Geschenkbox-Macherin Angelika Pakusch

Es kommt selten vor, dass sich Frauen über ein Werkzeug mehr freuen, als über einen neuen Duft oder eine modische Handtasche. Aber es passiert...

Wie macht lernen wieder mehr Spaß? 4 hilfreiche Tipps vom Experten

Kinder sind voller Fragen und möchten die ganze Welt verstehen. Leider nimmt diese Motivation im Laufe der Schulzeit ab und der Spaß am Lernen...

TV-Tipp: „Das Geheimnis des Totenwaldes“ – Charakterdarsteller Matthias Brandt in spannendem Dreiteiler

Die Perspektive der Angehörigen bleibt bei Verbrechen meistens außen vor. Eine Tatsache, mit der sich auch der Charakterdarsteller Matthias Brandt beschäftigt und weshalb ihn...

„Tod in Rothenburg“ – Neuer Krimi von Barbara Edelmann spielt im Herzen Mittelfrankens

Unsere Kolumnistin Barbara Edelmann (im Bild) ist bundesweit für ihre bissig-humorvollen Allgäu-Krimis bekannt. Von "Mordsrausch" über "Mordsbraut" bis zu "Mordskerl" hat die Autorin schon...

Nicht verpassen!

Angebot für Trennungseltern: Bundesweit kostenfreie Übernachtungen für Papa auf Besuch

Trennungen und Scheidungen, bei denen Kinder im Spiel sind, gibt es in Deutschland eine Menge. Allein die Zahl der Ehescheidungen belief sich hierzulande im...

Kennenlernphase: Kurzfristige Date-Absagen nerven

Eine Kennenlernphase läuft immer gleich ab - egal, ob man (FRAU) den Mann real oder digital kennengelernt hat. Sprühen die Funken und ist gegenseitige...

„Frau zum Haus gesucht“: Single-Mann auf ungewöhnlicher Partnersuche

In Corona-Zeiten jemanden kennenzulernen, ist gar nicht so einfach! Klagen Singles schon in "normalen" Zeiten darüber, dass weder die Disko noch der Supermarkt oder...

Es gibt sie noch – die persönliche Atmosphäre beim Klinik-Aufenthalt! Ein Erfahrungsbericht

Als Patient eine schnöde Nummer sein und die Verpflegung nur wenig besser als im Gefängnis - dieses Vorurteil über deutsche Kliniken legt sich zu,...

Barbie im Wandel der Zeit: Ausstellung zeigt Kult-Puppe auf Schloss Bruchsal

Sie war und ist für viele Mädchen ein Objekt der Begierde. In Westdeutschland konnte sie schon immer einfach so gekauft werden, in Ostdeutschland war...