Donnerstag, 18. Juli, 2024

Neueste Beiträge

Fasten kann jeder – Gastartikel von Katlen Malchow

Rund um das Fasten, dem wir uns in den letzten Wochen mit verschiedenen Beiträgen widmen, bereichert auch Katlen Malchow (im Bild), die Betreiberin eines Gesundheitszentrums im Erzgebirge, mit einem Gastartikel dieses Thema. Hier stellt sie sich und ihr Konzept vor:

Für mich ist Fasten schon seit 1998 ein Thema, mittlerweile ist es MEIN Thema geworden. Ich habe das große Glück und darf Menschen bei diesem Reinigungsprozess begleiten. Hier im schönen Erzgebirge begleite ich Menschen beim Fasten nach  Buchinger und  nach F.X. Mayr. Immer fest an meiner Seite: Mein Mann, Dr. Jürgen Malchow, erfahrener F.X. Mayr-Arzt seit 2001.

Fasten im Gesundheitszentrum im Erzgebirge

Katlen MalchowWir betreiben ein kleines Gesundheitszentrum im Erzgebirge (im Bild oben). Besonders achten wir darauf, dass unsere Fastenkuren in originärer Form, ohne eine Vielzahl von Zusatztherapien, durchgeführt werden. Dies geschieht in kleinen familiären Gruppen von 6-10 Personen. Unsere Gäste partizipieren besonders von der Gruppendynamik.

Warum Fasten?

Fasten, so belegen weltweite Studien, führt zu tiefgreifenden Reparatur- und Regenerationsprozessen im Körper.

Ausgelöst werden diese durch Stoffwechselveränderungen wie erhöhter Insulinsensitivität und vermehrter Fettverbrennung, Verbesserung der Zellfunktionen durch Reduktion von oxidativen Stress und Entzündungsmediatoren, vermehrter Abbau funktionsgestörter Eiweiße (Autophagozytose), Reduktion der Fäulnis und Gärungsgifte im Darm sowie durch die positive Beeinflussung der Darmbakterien (Mikrobiom).

Aber auch unser Nervensystem wird positiv beeinflusst. So berichten aktuelle Studien über die Anregung der Regeneration des Nervensystems, der Reduktion von Entzündungsvorgängen im zentralen Nervensystem und der Stimulation des  Systems, welches unser Glückshormon – Serotonin produziert. 

Mit Fasten zum Wohlbefinden

Selbst auf chronische Erkrankungen des Nervensystems erzielt Fasten eine positive Wirkung. Fasten führt schon nach wenigen Tagen zu einem gesteigerten emotionalen und körperlichen Wohlbefinden. Daher ist es nicht nur ein „Breitbandtherapeutikum“ für viele Krankheiten, sondern auch eine optimale und risikoarme Methode der Prophylaxe, der Steigerung der körperlichen und geistigen Ressourcen und eines gesunden Alterns. In dem der Kurende den Weg des Fastens geht, kommt es zunehmend zu einer Steigerung des Selbstwertgefühles und in der Zeit nach der Kur zu einer Neuorientierung der Ernährungs- und Lebensweise.

Wer mehr über mich und meine Arbeit wissen oder zu uns ins Erzgebirge zum Fasten kommen möchte, der kann sich auf unserer Homepage informieren.

Mehr zum Thema auch hier.

Bildnachweise: Katlen Malchow

 

Dieser Artikel ist eine bezahlte Kooperation

Latest Posts

Nicht verpassen!