Sonntag, 2. Oktober, 2022

Neueste Beiträge

Entlastungspaket für Studenten: Einmalzahlung kommt wohl erst 2023

Vergünstigungen, Entlastungspakete, Zuschüsse: In der aktuellen Krise sind etliche Hilfen für die Bürger beschlossen worden. Allerdings blickt man in dem Zuschuss-Dschungel kaum noch durch...

Mutter gesteht im Internet: „Ich habe fast ein Kind überfahren“

Viele Frauen haben ihn schon gehabt, den "Fast wäre was passiert"-Moment beim Autofahren. Ganz gleich, ob man scharf bremsen musste, einem auf der Gegenspur...

Faszination blaue Stunde: Wenn Auto fahren Wellness ist – Kolumne aus der Chefredaktion

Ein wunderschöner Spätnachmittag im Herbst und ich verabschiede mich von Freundinnen. Unser jährliches Treffen in Wörlitz ist vorüber und jeder macht sich jetzt -...

Muße küsst Sinne – jetzt mit schönen Duftkerzen den Herbst zelebrieren!

Nach dem Sommer ist vor dem Winter. Und dazwischen kommt der Herbst. Jener Monat, auf den sich Deko- und Zuhause-Liebhaber alljährlich aufs Neue freuen....

Wolfgang Petry – Spontan-Auftritt beim Musical!

Was für ein Wahnsinn! Nach 19 (!) Jahren betritt die Ruhrpott-Schlagerikone erstmals wieder eine Bühne: Wolfgang Petry hat es am letzten Wochenende in Berlin nicht auf dem Stuhl gehalten.

Obwohl er eigentlich „nur“ Gast des Musicals „Wahnsinn – ein Ruhrpott-Musical“ war, das – natürlich! – seiner Person gewidmet ist.

Wahrscheinlich kann wohl ein Vollblut-Musiker wie er niemals abschalten und das Musical ist ja nun mal voll mit seinen Hits. Nachvollziehbar, dass es Wolle da wohl schon die ganze Zeit in den Fingern gejuckt haben muss, bis er schlussendlich zum Mikrofon griff.

Das anwesende Publikum erlebte ein fulminantes Comeback des Ausnahmekünstlers, der spontan, gemeinsam mit dem Musical-Ensemble, zwei seiner größten Hits zum Besten gab: „Wahnsinn“ und „Du bist ein Wunder“.

Die BILD-Zeitung schreibt dazu wie folgt:

„1999 verabschiedete sich Wolle Petry (66) von den Konzertbühnen. Bis jetzt. Am Samstag besuchte er gemeinsam mit seiner Frau in Berlin „Wahnsinn“ – ein Ruhrpott-Musical, gespickt mit seinen Songs.  Er lacht, er jubelt, er applaudiert, er genießt – zweieinhalb Stunden lang.

Dann die Sensation: Für die Zugaben „Du bist ein Wunder“ und „Wahnsinn“ reißt es Petry aus dem Sitz – und auf die Bühne. Er singt die Lieder mit dem Ensemble. Sein erster Bühnenauftritt nach 19 Jahren.

Nach der Vorstellung bedankt sich Wolfgang Petry bei den Darstellern für die grandiose Show mit emotionalen Worten.

„Freunde, ich bin im Herz getroffen. Ich bin sogar in der Seele getroffen. Was ich heute Abend gesehen habe, nicht nur auf der Bühne, sondern auch vor der Bühne – das war großartig. Ihr singt aus dem Herzen, ihr spielt mit dem Herzen und ihr spielt für die Menschen. Ich bin Fan von diesem Musical, ich werde mir eine Dauerkarte besorgen. Danke an das ganze Ensemble hier!““

Allerdings: so wie auf dem Foto sieht Wolfgang Petry nicht mehr aus – längst sind die Haare und Freundschaftsbänder ab und man sieht, dass er ein wenig älter geworden ist. Aber: fit sieht er aus und seine Art, sich zu geben, ist wie eh und je.

Bleibt abzuwarten, ob der Sänger bei dieser kurzen Einlage Lust auf mehr bekommen hat und vielleicht doch wieder ins Rampenlicht zurück kehrt.

Nicht nur für seine Fans wäre das – ein Wahnsinn!

Bildnachweis:

Fotograf: Horst Galuschka / (c) dpa

 

 

Latest Posts

Entlastungspaket für Studenten: Einmalzahlung kommt wohl erst 2023

Vergünstigungen, Entlastungspakete, Zuschüsse: In der aktuellen Krise sind etliche Hilfen für die Bürger beschlossen worden. Allerdings blickt man in dem Zuschuss-Dschungel kaum noch durch...

Mutter gesteht im Internet: „Ich habe fast ein Kind überfahren“

Viele Frauen haben ihn schon gehabt, den "Fast wäre was passiert"-Moment beim Autofahren. Ganz gleich, ob man scharf bremsen musste, einem auf der Gegenspur...

Faszination blaue Stunde: Wenn Auto fahren Wellness ist – Kolumne aus der Chefredaktion

Ein wunderschöner Spätnachmittag im Herbst und ich verabschiede mich von Freundinnen. Unser jährliches Treffen in Wörlitz ist vorüber und jeder macht sich jetzt -...

Muße küsst Sinne – jetzt mit schönen Duftkerzen den Herbst zelebrieren!

Nach dem Sommer ist vor dem Winter. Und dazwischen kommt der Herbst. Jener Monat, auf den sich Deko- und Zuhause-Liebhaber alljährlich aufs Neue freuen....

Nicht verpassen!

Der Küchentisch: Familienbüro wider Willen – Kolumne aus der Chefredaktion

Wir haben es mit einer Pinnwand versucht, mit einem Behältnis und auch mit einem Büchlein. Es hat nichts gebracht, der tägliche Organisationsaufwand innerhalb der...

Krampfadern: Nicht nur ein Beauty-Problem! Experte von Venen-Liga am Telefon

Dick, knöchern und oftmals bläulich verfärbt: So kommen Krampfadern, die sich schon ausgebildet haben, meist daher. Vor allem für Frauen sind diese knotenartigen Blutgefäße der...

Amazon-Rücksendung ohne Verpackung abgeben – Vereinfachte Retouren geplant

Möchte man ein bestelltes Amazon-Produkt nach einiger Zeit wieder abgeben, ist es bei vielen immer wieder dasselbe: Man muss sich erstmal auf die Suche...

Fiese Abfuhr beim Online-Dating – hier braucht FRAU Nerven!

Sich kurz vor dem ersten Date nicht mehr melden, den Kontakt in der Kennenlernphase einfach abbrechen oder den anderen gar nach ein paar Mails...

Mutter will altes Leben zurück – und überlegt, ihr Baby zur Adoption freizugeben

Dass es in Frauenforen unzählige Postings gibt, die irritierend sind, voller Spinnerei oder einfach nur abgehoben - das ist normal. Threads dieser Art werden...