Mittwoch, 17. Juli, 2024

Neueste Beiträge

Kleinkunsttraum Oranienbaum: Varieté-Freuden in barocker Kulisse

Oranienbaum – eine kleine Stadt in der Nähe von Dessau und Wörlitz gelegen, ist ein Ort, dessen Ausstrahlung sich erst auf den zweiten Blick präsentiert. Wer Oranienbaum lediglich durchfährt, wird nicht mehr als eine langgezogene Straße mit Häusern am Straßenrand wahrnehmen. Lediglich das imposante Schloss dürfte für alle Vorbeifahrenden ein Blickfang sein. Wer seine Augen darauf richtet, ahnt, dass das kleine Städtchen alles andere als ein unbedeutender 0815-Ort ist. Und tatsächlich: Schaut man sich am Schloss-Areal um, fühlt man sich unweigerlich in längst vergessene Zeiten zurückversetzt.

Und erkennt: Oranienbaum ist ein bemerkenswerter Ort, mit einer faszinierenden  Architektur. Diese ist stark von niederländischen Einflüssen geprägt, was der holländischen Prinzessin Henriette Catharina von Oranien-Nassau zu verdanken ist, die maßgeblich an der Gestaltung des Stadtbildes beteiligt war. Die Stadtplanung folgt einem symmetrischen Grundriss, der typisch für niederländische Barockstädte ist. Charakteristisch sind die geradlinigen Straßen und die einheitlich gestalteten Häuserfassaden, die ein harmonisches Gesamtbild erzeugen.

Teehaus

Zahlreiche historische Gebäude und Denkmäler in Oranienbaum zeugen von der reichen Geschichte und kulturellen Vielfalt des Ortes, allen voran das wunderschöne Schloss Oranienbaum.

Oranienbaum – ein kleiner Geheimtipp in Mitteldeutschland

Die Geschichte von Oranienbaum ist eng mit der Adelsfamilie Oranien-Nassau verbunden, die im 17. Jahrhundert eine bedeutende Rolle in der Region spielte. Die Stadt wurde planmäßig um das Schloss herum entwickelt, das als Residenz und kulturelles Zentrum diente. Die Bedeutung des Ortes wuchs durch die Förderung von Kunst und Wissenschaft durch die Adelsfamilie. Heute ist Oranienbaum ein beliebtes Reiseziel für Geschichts- und Kulturinteressierte, die die gut erhaltenen barocken Strukturen und die historischen Sehenswürdigkeiten bewundern möchten.

Park Schloss Oranienbaum

Die meisten Touristen und Besucher zieht es natürlich zum Schloss, an das sich ein herrlich weitläufiger Park anschließt, in dem es sich zu allen Jahreszeiten wunderbar flanieren lässt und dessen Highlights das chinesische Teehaus und die imposante Pagode sind.

Das stilvolle Ambiente ist somit auch wie geschaffen für kulturelle Veranstaltungen auf hohem Niveau.

Der Kleinkunsttraum Oranienbaum überzeugt mit erstklassiger Vielfalt

Und weil das so ist, wurde der Kleinkunsttraum Oranienbaum entwickelt – eine Veranstaltung, die zum Sommerbeginn erstklassige Bühnenkunst in hochherrschaftlicher Kulisse bietet. Gerade fand das Event am 14. und 15. Juni 2024 zum zweiten Mal statt und begeisterte mit einer Mischung aus Artistik, Comedy, Kabarett und Humorvollem. Verschiedene Künstler zeigten ihr Können einem zahlreich erschienenen Publikum im gesamten Park.

Oranienburg

Sowohl auf der riesigen Wiese als auch in versteckteren Ecken des Park-Areals fanden Darbietungen statt, immer untermalt durch flanierende Phantasiefiguren, die die Blicke auf sich zogen. Bei herrlichem Sommerwetter und angebotenen Snacks und Drinks wurde ein künstlerischer Leckerbissen geboten, der seinesgleichen sucht und sich in perfekter Szenerie abspielte.

Ein Fest für die Sinne im historischen Ambiente

Die Kombination aus hochwertiger Kleinkunst und dem historischen Ambiente des Schlosses macht diese Art Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem. In den sehenswerten Anlagen am Schloss mit seinen botanischen Raritäten kommen Menschen zusammen, um gemeinsam kulturelle Erlebnisse zu teilen und sich auszutauschen.

Der Kleinkunsttraum Oranienbaum ist die perfekte Möglichkeit, neue Künstler zu entdecken und sich von ihrem Talent inspirieren zu lassen.

Seilkünstlerin Oranienbaum

Mit diesem Highlight tragen die Veranstaltungen zur Belebung der regionalen Kulturszene bei, weshalb es wünschenswert wäre, wenn sich der Kleinkunsttraum Oranienbaum auch im nächsten Jahr fortsetzt.

Schloss und Park Oranienbaum: Ein ganzjähriges Ausflugsziel

ArtistEin Besuch im Schloss Oranienbaum selbst indes kann man das ganze Jahr über ins Auge fassen. Das Haus ist ein Museum und bietet spannende Einblicke in das Leben der Altvorderen.

Das Ensemble gehört zum Gartenreich Dessau-Wörlitz, weshalb man unbedingt auch ein Besuch im UNESCO-Weltkulturerbe Wörlitzer Park einplanen sollte, der nur einen Katzensprung entfernt liegt. Ebenso rasch erreicht man das Schloss Mosigkau – auch ein barockes Schmuckstück unter dem Dach des Gartenreiches Dessau-Wörlitz und sehr sehenswert.

Copyrights: © KsDW, Peter Dafinger / frauenboulevard.de

"

Latest Posts

Nicht verpassen!