Sonntag, 17. Januar, 2021

Neuste Beiträge

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Badezimmer-Trends: Erhaltet doch bitte die Badewanne! Gastbeitrag von Bianca

Bodengleich, barrierefrei und Glas wohin man blickt: So wird derzeit die Duschkabine des modernen Zeitalters präsentiert. Keine Wohn-, Interieur-, Haus- oder Heimwerker-Zeitschrift kommt aktuell...

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Die ersten Frühlingsstrahlen locken die Leute – in den Baumarkt

Ein Gastbeitrag von Yvonne. Vor ein paar Tagen war ich im Baumarkt. Ich wollte nur – auf dem Rückweg von einem Termin – zwei Hängegeranien für meinen Balkon kaufen und mich traf fast der Schlag, als ich ankam! Schon der Parkplatz war total überfüllt und drinnen ging es munter so weiter.

Gefühlte Massen von Leuten schoben sich Richtung Gartencenter, welches sich am Ende des Marktes befand. Das war auch mein Ziel, nur hatte ich nicht erwartet, dass neben meiner Person Hundertschaften von anderen Leuten ebenso ihre Schritte dorthin lenkten.

Aber da ich schon mal da war, trieb ich sogleich meine Studien über das bunt gemischte Völkchen, das sich hier eingefunden hatte, um  zum Frühlingsanfang das eigene Zuhause / den Kleingarten / den Garten oder den Balkon bzw. die Terrasse saisongerecht aufzuhübschen.

Ich beobachtete Mamas mit dem Baby vor die Brust gewickelt ebenso wie Businessmänner und Hipster-Paare. Alle schoben sie ihre Wagen, beladen mit Stauden, Topfpflanzen oder Blumen für das heimische Beet durch die Gartenfläche des Marktes.

Auch gestylte Lifestyledamen waren vertreten und begutachteten das grüne Angebot ebenso kritisch, wie der alternativ angehauchte Mann, dessen Haare zum Dutt gebunden waren.

Ganz gleich, aus welchen Gesellschaftsschichten sie alle waren – hier im Baumarkt waren sie an diesem Tag alle irgendwie gleich. Nämlich auf der Suche nach dem entspannenden Grün, mit dem sich die warme Jahreszeit – alljährlich aufs Neue – verschönern lässt.

Leute, die ansonsten im Alltag wohl nichts miteinander zu tun haben, prüften Seite an Seite (der überfüllte Markt brachte das mit sich) das botanische Angebot dieses städtischen Baumarktes, griffen zu Hängepflanzen, Rosenstöcken und Buchstöpfen. Mittendrin gefühlte fünfzig Kinder, die – weil ihnen die Auswahl oder die Beratungsgespräche der Eltern mit den Verkäufern wohl zu langweilig waren – zwischen den hohen Blumenregalen und den hüfthoch arrangierten Beet-Attrappen umhertobten.

Die anwesenden Verkäufer waren im Dauerstress. Gerade im Gespräch mit einem Öko-Pärchen war der zuständige Baumarkt-Mitarbeiter bereits mit einer, mit goldenen großen Ohrringen behangenen, Frau im Chanel-Look konfrontiert, die – mit zwei Pflanzen in der Hand – dem Verkäufer ungeduldig zuwinkte, als Zeichen, dass auch sie ungeduldig auf eine Beratung wartete.

Da ich selbst ziemlich genau wusste, was für eine Sorte Pflanzen ich brauchte, steuerte ich zielstrebig das Angebot mit den Hängeblumen an und verließ die Gartenfläche – schmunzelnd über die bunt zusammengewürfelte Menschenschar, die sich hier im Baumarkt zusammen gefunden hatte.

Egal ob Öko oder Schickimicki, ob normal verdienend oder gut situiert, ob Mann ob Frau, ob Paar oder Großfamilie oder aber elegante Singlefrau – locken die ersten Sonnenstrahlen, sind sie alle da und zwar im Baumarkt ihres Vertrauens.

Schließlich möchte sich fast jeder in der warmen Jahreszeit seine private Blütenpracht ins private Ambiente holen und der gemeinen Großstädter lenkt dafür – jedes Jahr aufs Neue – seine Schritte in den nächstgelegenen Baumarkt.

Sehr aufschlussreich – diese Masse an Menschen mal an einem der ersten Frühlingstage zu beobachten! Ich fand es interessant und lustig zugleich – war ich doch ebenso Teil dieser frühlingshungrigen Schar!

Da ich allerdings im nächsten Herbst den Einbau eines Kamins bei mir daheim plane, machte ich, nachdem ich meine Pflanzen hatte, rasch noch einen Abstecher in die schluchtartigen Weiten der Regale 10 bis 12 – der Kaminabteilung.

Hier war ich alleine.

Übrigens: egal, ob Baumarkt oder IKEA – Menschen beim Einkaufen zu beobachten, ist häufig sehr interessant – siehe auch diesen Beitrag hier.

Bildnachweis: pexels.com

Latest Posts

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Badezimmer-Trends: Erhaltet doch bitte die Badewanne! Gastbeitrag von Bianca

Bodengleich, barrierefrei und Glas wohin man blickt: So wird derzeit die Duschkabine des modernen Zeitalters präsentiert. Keine Wohn-, Interieur-, Haus- oder Heimwerker-Zeitschrift kommt aktuell...

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Nicht verpassen!

Film, TV, Gewalt und Seele – Kolumne von Barbara Edelmann

In jungen Jahren nahm ich mir mal vor, mehr für meine kulturelle Bildung zu tun. Die Kleinkunstbühne hatte meistens wegen Reichtum geschlossen, also kaufte...

Humor – warum er für Beziehungen so wichtig ist

Beim ersten Date über den Humor des Date-Kandidaten irritiert sein oder feststellen, dass er überhaupt keinen hat: Geht gar nicht! Eine solche Situation bringt...

Schlaf-Gesund-Coach räumt mit Schlafmythen auf – Tipps, wie man „Lebensenergie schläft“!

Schlechte Nachrichten, Existenzängste, vielleicht auch Spannungen im partnerschaftlichen oder familiären Umfeld: Ursachen für Schlafstörungen gibt es heutzutage viele. Darunter auch solche, die auf gesundheitlichen...

Dieses Jahr keine Ausstellung, aber im TV wie immer: Termine für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ stehen

Sie war ein Publikumsmagnet - bis die Viruskrise kam: Die Winterausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" auf Schloss Moritzburg bei Dresden. Wegen Corona findet sie...

Sozialverband fordert: „Brillen müssen wieder Kassenleistung werden“

Lässt die Sehkraft nach, ist der Gang zum Augenarzt unvermeidlich. Die Konsequenz daraus ist in vielen Fällen ein Brillenrezept. Allerdings muss, wer wieder gut oder...