Montag, 19. Oktober, 2020

Neuste Beiträge

Von wegen Rocker-Rente: Der Boss legt wieder eine neue Scheibe vor!

71 Jahre und kein bißchen leise: Das kann man von Bruce Springsteen voller Überzeugung sagen. Während andere sich in diesem Alter dem Pensionsdasein hingeben...

Trennung von der besten Freundin – wie damit umgehen?

Trennen sich beste Freundinnen, gibt es eigentlich nur drei Gründe, die zum Cut führen. Zum einen ist es das "Sich-nichts-mehr-zusagen-haben". Man hat sich auseinandergelebt und...

Mega-Trend „ausleihen“ – Die Bohrmaschine kommt im Norden aus der Box!

Samstagnachmittag bei IKEA: Man (FRAU) hat sich diese superschöne Bücherwand für`s Home-Office oder das Wohnzimmer ausgesucht, nach Hause transportiert und kann es nun kaum...

Wer ruft eigentlich bei der Duden-Hotline an? Ganz viele Bestatter…!

Für 1,99 die Minuten erfahren, wo welches Komma gesetzt wird - das ist mit der Duden-Hotline möglich. Viele Leute wissen gar nicht, dass es...

Die ersten Frühlingsstrahlen locken die Leute – in den Baumarkt

Ein Gastbeitrag von Yvonne. Vor ein paar Tagen war ich im Baumarkt. Ich wollte nur – auf dem Rückweg von einem Termin – zwei Hängegeranien für meinen Balkon kaufen und mich traf fast der Schlag, als ich ankam! Schon der Parkplatz war total überfüllt und drinnen ging es munter so weiter.

Gefühlte Massen von Leuten schoben sich Richtung Gartencenter, welches sich am Ende des Marktes befand. Das war auch mein Ziel, nur hatte ich nicht erwartet, dass neben meiner Person Hundertschaften von anderen Leuten ebenso ihre Schritte dorthin lenkten.

Aber da ich schon mal da war, trieb ich sogleich meine Studien über das bunt gemischte Völkchen, das sich hier eingefunden hatte, um  zum Frühlingsanfang das eigene Zuhause / den Kleingarten / den Garten oder den Balkon bzw. die Terrasse saisongerecht aufzuhübschen.

Ich beobachtete Mamas mit dem Baby vor die Brust gewickelt ebenso wie Businessmänner und Hipster-Paare. Alle schoben sie ihre Wagen, beladen mit Stauden, Topfpflanzen oder Blumen für das heimische Beet durch die Gartenfläche des Marktes.

Auch gestylte Lifestyledamen waren vertreten und begutachteten das grüne Angebot ebenso kritisch, wie der alternativ angehauchte Mann, dessen Haare zum Dutt gebunden waren.

Ganz gleich, aus welchen Gesellschaftsschichten sie alle waren – hier im Baumarkt waren sie an diesem Tag alle irgendwie gleich. Nämlich auf der Suche nach dem entspannenden Grün, mit dem sich die warme Jahreszeit – alljährlich aufs Neue – verschönern lässt.

Leute, die ansonsten im Alltag wohl nichts miteinander zu tun haben, prüften Seite an Seite (der überfüllte Markt brachte das mit sich) das botanische Angebot dieses städtischen Baumarktes, griffen zu Hängepflanzen, Rosenstöcken und Buchstöpfen. Mittendrin gefühlte fünfzig Kinder, die – weil ihnen die Auswahl oder die Beratungsgespräche der Eltern mit den Verkäufern wohl zu langweilig waren – zwischen den hohen Blumenregalen und den hüfthoch arrangierten Beet-Attrappen umhertobten.

Die anwesenden Verkäufer waren im Dauerstress. Gerade im Gespräch mit einem Öko-Pärchen war der zuständige Baumarkt-Mitarbeiter bereits mit einer, mit goldenen großen Ohrringen behangenen, Frau im Chanel-Look konfrontiert, die – mit zwei Pflanzen in der Hand – dem Verkäufer ungeduldig zuwinkte, als Zeichen, dass auch sie ungeduldig auf eine Beratung wartete.

Da ich selbst ziemlich genau wusste, was für eine Sorte Pflanzen ich brauchte, steuerte ich zielstrebig das Angebot mit den Hängeblumen an und verließ die Gartenfläche – schmunzelnd über die bunt zusammengewürfelte Menschenschar, die sich hier im Baumarkt zusammen gefunden hatte.

Egal ob Öko oder Schickimicki, ob normal verdienend oder gut situiert, ob Mann ob Frau, ob Paar oder Großfamilie oder aber elegante Singlefrau – locken die ersten Sonnenstrahlen, sind sie alle da und zwar im Baumarkt ihres Vertrauens.

Schließlich möchte sich fast jeder in der warmen Jahreszeit seine private Blütenpracht ins private Ambiente holen und der gemeinen Großstädter lenkt dafür – jedes Jahr aufs Neue – seine Schritte in den nächstgelegenen Baumarkt.

Sehr aufschlussreich – diese Masse an Menschen mal an einem der ersten Frühlingstage zu beobachten! Ich fand es interessant und lustig zugleich – war ich doch ebenso Teil dieser frühlingshungrigen Schar!

Da ich allerdings im nächsten Herbst den Einbau eines Kamins bei mir daheim plane, machte ich, nachdem ich meine Pflanzen hatte, rasch noch einen Abstecher in die schluchtartigen Weiten der Regale 10 bis 12 – der Kaminabteilung.

Hier war ich alleine.

Übrigens: egal, ob Baumarkt oder IKEA – Menschen beim Einkaufen zu beobachten, ist häufig sehr interessant – siehe auch diesen Beitrag hier.

Bildnachweis: pexels.com

Latest Posts

Von wegen Rocker-Rente: Der Boss legt wieder eine neue Scheibe vor!

71 Jahre und kein bißchen leise: Das kann man von Bruce Springsteen voller Überzeugung sagen. Während andere sich in diesem Alter dem Pensionsdasein hingeben...

Trennung von der besten Freundin – wie damit umgehen?

Trennen sich beste Freundinnen, gibt es eigentlich nur drei Gründe, die zum Cut führen. Zum einen ist es das "Sich-nichts-mehr-zusagen-haben". Man hat sich auseinandergelebt und...

Mega-Trend „ausleihen“ – Die Bohrmaschine kommt im Norden aus der Box!

Samstagnachmittag bei IKEA: Man (FRAU) hat sich diese superschöne Bücherwand für`s Home-Office oder das Wohnzimmer ausgesucht, nach Hause transportiert und kann es nun kaum...

Wer ruft eigentlich bei der Duden-Hotline an? Ganz viele Bestatter…!

Für 1,99 die Minuten erfahren, wo welches Komma gesetzt wird - das ist mit der Duden-Hotline möglich. Viele Leute wissen gar nicht, dass es...

Nicht verpassen!

Bei sich selbst ankommen – Ein Gastbeitrag von Christian Fülling

In den letzten Jahren hat sich das Leben in Deutschland drastisch verändert. Die zwischenmenschliche Kommunikation und das Miteinander sind nicht mehr das, was sie...

Produktivität steigern – aber wie? 5 sofort umsetzbare Wege und ein Bonus-Tipp!

Ein Gastbeitrag von Sarah Derkaoui Sie haben sich auch schon oft gefragt, was die unzähligen “Tipps zum Produktivität steigern” wirklich bringen? Diese Frage beschäftigte mich...

Neuer Mann toppt alte Freunde – Kolumne von Barbara Edelmann

Wissen Sie, was mich richtig sauer macht? Frauen wie Monika, mit denen man über Jahre befreundet ist, zusammen feiert, über alles redet und sogar...

Wenn die Telefonstimme ein Gesicht bekommt oder: Die Kraft der Gedanken – Gastbeitrag von Manu

Hochgesteckte Haare, Bleistiftrock, Brille und eine weiße Bluse mit einer großen schwarzen Schleife am Anfang der Knopfleiste: So stellte ich mir meine Kollegin vor,...

Begehrt und beliebt: „Pools sind das neue Toilettenpapier!“

"Alle stöhnen über die Coronakrise" - So vernimmt man es landauf-landab. Doch sind es wirklich "Alle", die über die Krise stöhnen oder gar selbst...