Freitag, 9. Dezember, 2022

Neueste Beiträge

Kristina Rothbucher: “Als Sängerin und Coach lebe ich meinen Traum”

Die eigenen Träume leben: Das ist wohl für viele Menschen ein Lebensziel. Dabei sind die Vorstellungen ganz unterschiedlich. Wo der eine vom Lottogewinn und ein Leben unter Palmen träumt, arbeitet der andere darauf hin, mit und von dem leben zu können, was große persönliche Freude bereitet.

Kristina Rothbucher gehört zur letzteren Personengruppe und lebt heute einen Traum, den sie schon als Kind träumte. Schon als kleines Mädchen stellte sie sich vor, als Sängerin auf der Bühne zu stehen. Allerdings behielt sie ihre Gedanken ihrer Familie gegenüber lange für sich – zu unerreichbar erschien ihr damals dieses Ziel.

Kristina Rothbucher brennt für die Musik

Heute lebt die sympathische Frau aus Bayern ihren einstigen Traum voll und ganz und singt nicht nur vor Publikum, sondern ist auch als Vocal Coach erfolgreich. Im Interview erzählt Kristina Rothbucher, wie sie es geschafft hat, sich das Leben aufzubauen, von dem sie schon im Kindesalter träumte.

FB: Frau Rothbucher, Singen war schon immer Ihre Leidenschaft. Ab wann genau? 

Ja, Singen war schon immer meine Leidenschaft. Ich habe ganz klassisch in der Grundschule im Schulchor angefangen zu singen und mein größter Traum war bereits als kleines Kind Sängerin zu werden. 

FB: Wurde Ihr Talent vom Elternhaus gefördert? Und wie ging es dann weiter mit dem Singen?

Ich habe seit der Grundschule immer im Chor gesungen und nahm, sobald ich mein eigenes erstes Geld verdient habe, Gesangsstunden.

Früher war die Musik ein unerreichbarer Traum

Gegenüber meiner Familie habe ich meinen Wunsch mehr Musik zu machen oder dies auch mal beruflich zu machen, nie geäußert, da dass in meiner Vorstellung immer nur ein unerreichbarer Traum war.

FB: Beruflich ging es dann aber erst mal ganz unmusikalisch los – oder?

Ich habe so wie man es macht, nach der Schule eine Ausbildung im Büro gemacht und war zuletzt Einkäuferin in einem großen Handelsunternehmen. Musik habe ich sehr lange nur nebenbei gemacht und mir auch nie zugestanden, es größer werden zu lassen. Ich habe immer gedacht, dass ich dafür nicht gut genug bin.

FB: In dieser Zeit schwebte der professionelle Gesang aber immer noch über allem – erzählen Sie doch mal!

Ganz tief verborgen war da noch dieser Traum Sängerin zu werden und Gesang zu unterrichten. Er war aber so tief unter Ängsten und Zweifeln verborgen, dass er wirklich lange nicht mehr sichtbar war.

Irgendwann bin ich dann in einem Workshop auf die Complete Vocal Technique (CVT) gestoßen. Diese Gesangstechnik, war für mich so augenöffnend und auf einmal habe ich gesehen, dass ich doch Singen kann und dass ich eine gute Stimme habe. 

Anfänge als Hochzeitssängerin brachten erste Anfragen

Dieser Workshop hat meinen Traum wieder entfacht. Ich habe mich dann dazu entschieden, eine 1-jährige CVT Ausbildung in Wien zu machen. Dass war der erste Schritt in mein Leben als Sängerin. Danach habe ich angefangen als Hochzeitssängerin sichtbar zu werden und die ersten Anfragen kamen rein.

2 Jahre später, habe ich mich entschieden meinen Traum komplett wahr werden zu lassen und das 3-jährige Studium in Kopenhagen zum autorisierten CVT Vocal Coach zu absolvieren (Abschluss Juni 22).

In den letzten 3 Jahren habe ich mein Leben um 180° Grad gedreht, bin mittlerweile hauptberufliche Sängerin und Vocal Coach und lebe meinen größten Traum.

FB: Sie geben auch Vocal-Coachings. Wie sehen diese aus und wer sind so Ihre Klienten? 

Meine Kundinnen sind erwachsene Frauen im Alter von Mitte 20 bis Ende 50. In meinen Coachings dreht es sich nicht nur um das Singen oder darum die perfekte Stimme zu bekommen. Vielmehr geht es darum durch das Singen wieder eine Verbindung zu sich selbst zu bekommen.

So oft wurde doch gerade uns Frauen gesagt, „sei leise“, „dräng dich nicht so in den Vordergrund“ etc. Und genau das möchte ich umkehren. Ich zeige meinen Klientinnen wie stark und einzigartig sie sind und dass ihre Stimme Bedeutung hat und gehört werden darf. 

Die Stimme als Spiegel der eigenen Persönlichkeit

Genau dafür ist das Singen ein wunderbares Tool. Die eigene Stimme ist wie ein Spiegel der Persönlichkeit. Ich möchte fast sagen, die eigene Stimme ist dein Zugang zu deiner Persönlichkeit. 

Singen ist so viel mehr als die richtigen Töne zu treffen. Singen kann alte Glaubenssätze umkehren, gibt dir einen ganz neuen Zugang zu deinem Innersten, bringt deine verborgenen Potentiale ans Licht. Und vor allem: Singen hilft dir dabei, deine eigene Stimme zu finden und deine eigene Wahrheit zu sprechen.

Es geht darum sich wieder zu fühlen, den eigenen Körper zu spüren, seine Stimme zu erleben und  in den eigenen Ausdruck zu kommen. Ich helfe Frauen dabei, sich wieder leicht und frei zu fühlen und sich so zu zeigen, wie man wirklich ist.

FB: Was nehmen Frauen nach dem Coaching bei Ihnen mit? 

Sehr sehr viel. Erstmal können sie natürlich besser singen. Dann haben meine Klientinnen durch das Coaching einen ganz neuen Bezug zu ihren Emotionen und Gefühlen und wissen, wie sie damit umgehen können. Sie kennen und lieben ihre eigene Stimme, haben mehr Selbstbewusstsein und einen besseren Zugang zu ihrer eigene Wahrheit.

Durch Singen zu neuem Körpergefühl

Außerdem bekommt man durchs Singen ein ganz neues Gefühl für den eigenen Körper und lernt auch ihn zu lieben.

Ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Singen verändert Leben.

FB: Sie coachen ja nicht nur andere Frauen, sondern sind ja auch als Sängerin unterwegs, wo kann man Sie singen hören?

Ich bin deutschlandweit als Sängerin für Hochzeiten und Events unterwegs und liebe es die besonderen Momente im Leben mit meiner Stimme zu untermalen.

Mich macht es jedes Mal unglaublich glücklich, wenn ich die Emotionen in den Gesichtern meiner Kunden sehe sobald ich zu singen anfange. 

Außerdem kann man mich in verschiedenen Formationen regelmäßig bei mir in der Umgebung hören.

FB: Welche Pläne schmieden Sie derzeit? Gibt es zukünftige Projekte, über die Sie schon reden können? 

Als Vocal Coach schmiede ich laufend neue Pläne und biete immer wieder neue Coachings online und auch bei mir in Oberbayern an. Nächstes Jahr plane ich zum Beispiel einen eigenen Chor zu gründen.

Veröffentlichung von eigenem Song geplant

Als Sängerin möchte ich noch dieses Jahr meinen ersten eigenen Song veröffentlichen. Ein großer Schritt, auf den ich schon ganz gespannt bin.

Die neusten Infos erfährt man am besten auf meiner Homepage oder auf Instagram (@kristina.rothbucher). 

FB: Nun haben Sie ja Ihr Hobby zum Beruf gemacht. Was tun Sie aber, wenn es sich mal nicht um das Singen dreht – gibt es weitere Freizeitbeschäftigungen, denen Sie gern nachgehen?      

In meiner Welt dreht sich schon wirklich sehr sehr viel um die Musik. Einen Tag ohne Musik gibt es z.B. auch in meinem Urlaub nicht. Abseits der Musik reise ich sehr gerne, lese viel und beschäftige mich mit Persönlichkeitsentwicklung.

Außerdem bin ich viel in der Natur unterwegs um mich zu erden. Ich lebe ja an einem Traumort umringt von Bergen und wunderschönen Seen und koste das voll aus.

Bildnachweise: Kristina Rothbucher / Flow Photography Sabine Schulte"

Latest Posts

Nicht verpassen!