Dienstag, 31. Januar, 2023

Neueste Beiträge

New Age – Spirituelle Sinnsuche im Teufelskreis? Gastbeitrag von Christian Fülling

Die Esoterikbranche boomt. Laut Bayerischer Rundfunk generiert der esoterische Selbsthilfemarkt – inkl. Yoga und Life Coaching – allein in Deutschland einen jährlichen Umsatz von ca. 20 Milliarden Euro. Das sind ca. 240 Euro pro Einwohner! Dabei spielt die New Age Bewegung eine vorrangige Rolle.

Doch was verbirgt sich konkret dahinter? Ganz vereinfacht gesagt ist New Age ein Sammelbegriff für verschiedene spirituelle, metaphysische und esoterische Schulen, was auch gerne mit dem Begriff „moderne Spiritualität“ zusammengefasst wird. Dazu zählen u.a. Astrologie, Yoga, Tarot, Buddhismus, moderne Hexerei, Reiki und das Gesetz der Anziehung wie der Bestseller “The Secret”. 

Spirituelle Persönlichkeitsentwicklung steht bei New Age im Vordergrund

Im Vordergrund steht die spirituelle Persönlichkeitsentwicklung, die Ich-Werdung oder Ich-Optimierung. Gelehrt wird, dass in Wahrheit alles Licht und Liebe ist. Versprochen werden Innerer Frieden, Liebesglück, Gesundheit und Reichtum durch die Kontrolle der Gedanken mithilfe des richtigen Gebrauchs übernatürlicher Gesetze, die dem Menschen jederzeit zur Verfügung stehen.

Superstars wie die milliardenschwere US-amerikanische Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey machen regelmäßig Werbung für die moderne Spiritualität, insbesondere für “The Secret”.

2017 ist die weltbekannte Ikone der Esoterikszene und „Engel-Expertin“ Doreen Virtue, die über viele Jahre die erfolgreichste New Age Autorin im weltweit größten Esoterikverlag war, aus der glamourösen Esoterikszene ausgestiegen und zur begeisterten Christin geworden. Seitdem warnt sie vor einer angeblich großen spirituellen Täuschung durch die New Age Bewegung. 

Wachsende Anzahl von Aussteigern in der New Age-Szene

Das hat sie nicht nur ihre Karriere sondern auch ihren Reichtum und ihren Freundeskreis gekostet. Sie wurde von ihren Licht-und-Liebe Kollegen teils heftig angegriffen, als Verräterin beschimpft und für verrückt erklärt. Interessanterweise gibt es aktuell in den USA und Europa eine wachsende Anzahl von New Age-Aussteigern, die ähnliche Warnungen (u.a. auf YouTube) aussprechen. Was ist da nur los?

Werte Leserinnen, an dieser Stelle ist es mir – jemandem, der 28 Jahre lang in der Esoterik fest verankert war – wichtig, Ihnen mitzuteilen, dass ich mit den folgenden Worten weder beabsichtige, mit dem Finger auf jemanden zu zeigen, noch jemanden zu bekehren oder vor den Kopf zu stoßen. Betrachten Sie es vielmehr als einen Akt der Nächstenliebe, begleitet mit dem Appell, Festgefahrenes zumindest zu hinterfragen.

Unterm Strich vermittelt der gesamte spirituelle Selbsthilfemarkt folgendes: Deine Gedanken sind schöpferisch. Du bist eins mit dem Universum, das aus Licht und Liebe besteht. In diesem Universum gibt es nur eine unsichtbare Welt, nur eine Gegenwart; die Welt der guten Engel und Geistwesen.

Mit Gedankenkraft manifestieren

Deshalb: Alles, was du dir wünschst, kannst du mit deiner Gedankenkraft manifestieren, du musst nur fest genug daran glauben und im Einklang mit den Gesetzen des Universums leben. 

Im Umkehrschluss können sich negative Glaubenssätze einschleichen wie: Erfüllen sich deine Wünsche nicht, dann bist DU halt selbst schuld, weil du nicht fest genug daran geglaubt oder nicht richtig meditiert oder visualisiert hast, oder falsch gewünscht oder gebetet hast, oder Blockaden in deinem Unterbewusstsein hast oder deine Chakren, dein Karma und dein Astralkörper noch nicht gereinigt hast oder einfach nur falsch geatmet hast. 

Deshalb gleich das nächste Buch kaufen oder das nächste Seminar buchen. Das Seminar hat dich wieder um ein paar hundert Euro ärmer gemacht, dafür aber deinen Dopaminspiegel erhöht. Du fühlst dich mit den Teilnehmern und dem Universum verbunden und kannst jetzt jedes Ziel erreichen. Du strotzt nur so vor Kraft und Positivität. 

Teure Seminare, aber auch viel Frust

Nach ein paar Tagen oder Wochen holt dich dann deine Realität wieder ein. Die Dinge laufen nicht so einfach, wie man es dir verkauft hat. 

Der unbewusste Glaubenssatz wächst: Wenn es nicht so läuft, wie man dir versprochen hat, dann bist du halt schuld. Der Fehler muss irgendwo in dir liegen, in deinem Denken. Irgendwas hast du falsch gemacht oder irgendetwas hält dich davon ab, weiterzukommen. Irgendetwas hast du noch nicht verstanden. 

Hier musst du jetzt gemäß dem Gesetz der Anziehung vorsichtig sein, denn du darfst ja nicht negativ (über dich) denken und reden, weil du ja sonst diese negativen Gedanken anziehst oder manifestierst. An dieser Stelle kann sich der erzwungene Optimismus einschleichen. 

Deine Verwirrung nimmt ihren Lauf. Jetzt gehst du zu einem Medium, der channeln kann und nur Kontakt zu guten Geistern pflegt. Hier wird dir enthüllt: Es liegt doch alles an deiner Kindheit. Deine Eltern sind jetzt schuld. Und auch du bist weiterhin schuldig, weil du dich nicht um dein verletztes inneres Kind gekümmert und deinen Eltern nicht verziehen hast. 

Die Blockaden sollten doch aufgelöst sein…!

Also, sofort das nächste Buch kaufen oder am besten ein Seminar buchen, um dein verletztes inneres Kind zu heilen. Nach Wochen harter psychologischer Arbeit bist du im Frieden mit deiner Vergangenheit und mit deinem inneren Kind, weil dein inneres Kind dir jetzt vertrauen kann. 

Eigentlich geht’s dir jetzt ziemlich gut, wenn da nicht all deine unerfüllten Wünsche wären. Du fragst dich: Soll ich es noch einmal probieren, jetzt, wo ich die inneren Blockaden aufgelöst habe? Und du erinnerst dich an dein letztes Seminar, in dem es hieß: Du bist der Schöpfer deiner Realität. Du bist eins mit dem Universum. Das Universum ist ein Bestellkatalog. Man muss nur wissen, wie man richtig bestellt. Und außerdem: Wenn du es nicht noch einmal versuchst, dann bist du es selbst schuld, dass du nicht weiterkommst in deinem Leben, immerhin kennst du ja das Geheimnis. 

Und auf geht’s. Jetzt manifestierst du einiges, zum Beispiel immer einen sofortigen Parkplatz oder einen besseren Umsatz in deiner Firma oder 10.000 Euro. Jetzt jubelst du, weil es wohl doch funktioniert. Jetzt spürst du deine Schöpferkraft. Jetzt verherrlichst du deine Macht, deine Magie, dein Ich. 

Alles scheint reibungslos zu laufen, wäre da nur nicht der nervige Partner oder das nervige Kind, wäre da nur nicht dein übermäßiger Alkoholkonsum oder deine Pornosucht oder deine aufbrausende Art oder das generelle Gefühl der Leere, das Gefühl, dass irgendetwas fehlt oder dieser narzisstische Vorgesetzte.

Schuldgefühle sind häufig Begleiter in diesem Prozess

Wäre da nur nicht dieses Schuldgefühl, weil du wieder deinen Partner oder dein Kind angeschrien hast, obwohl du das nicht mehr wolltest.  

Du willst doch einfach nur so glücklich und reichlich beschenkt sein wie all deine Idole der spirituellen Selbsthilfeszene mit ihren erfüllten Lächeln im Gesicht. Das Schuldgefühl kommt zurück. Ein Freund erzählt dir, wie wunderbar Yoga hilft. Ein anderer empfiehlt dir eine Rückführung in vergangene Leben; eventuell hast du im Vorleben die Seele deines leiblichen (reinkarnierten) Kinds misshandelt, und deshalb nervt es dich jetzt so und hindert dich daran, in deinem Leben vorwärtszukommen.

Achtsamkeitsübungen oder schamanische Gebetsrituale…

Ein weiterer Freund empfiehlt dir buddhistische Achtsamkeitsübungen und ein anderer, deine Wohnung mit Salbei auszuräuchern und Schutz-Kristalle an bestimmten Orten zu platzieren, eventuell gibt es negative Energien in deiner Wohnung. Und wieder ein anderer schwört auf schamanische Gebetsrituale und noch ein anderer auf weiße Hexerei oder weiße Magie.  

Inzwischen gibst du richtig Gas. Und siehe da, deine innere Leere und die Probleme des Alltags scheinen zu schwinden, weil du voll beschäftigt bist mit all dem oben Genannten. Endlich spürst du die Einheit hinter allem; die Verbundenheit zwischen Buddhismus, Hinduismus, Schamanismus, Magie, Yoga, Hexerei, Astrologie, dem Gesetz der Anziehung, dem positiven Denken, der jüdischen Geheimlehre Kabbala und der hermetischen Philosophie, mit anderen Worten das Ying und Yang. Dein drittes Auge ist geöffnet, dein Bewusstsein erweitert, die Kundalini Energie fließt. Alles ist im Flow. 

Negatives Reden ist tabu

Jetzt hast du das Bedürfnis, anderen etwas Gutes zu tun, ihnen dabei zu helfen, ihre Probleme zu lösen, immerhin hast du Zugriff auf das Große und Ganze. Du buchst eine teure Ausbildung zum zertifizierten Coach und berätst während der Ausbildung deine hilfesuchenden Freunde.  

Und ein Seminar wäre auch mal wieder dran, am besten ein “Ich-bin-Limitless” Seminar. Die positive Aura des Ich-habe-alles-verstanden Vortragsredners bestätigt dein Gefühl der Einheit, der Verbundenheit mit allem. Du spürst dein Allmächtig-Sein. Dein Aufwand hat sich gelohnt. Dein Dopaminspiegel schlägt Purzelbäume. Du erkennst die Magie hinter allem. 

Wenn da nur nicht diese generelle Angst in dir verblieben wäre, die du sorgfältig ausblendest, weil negatives Reden tabu ist. Wenn da nur nicht diese nächtlichen Alpträume oder dieser übermäßige Alkoholkonsum wären, diese innere Leere, die sich in regelmäßigen Abständen bemerkbar macht, oder diese wechselnden ungesunden Beziehungen, dieser verschwenderische Umgang mit Geld oder diese aufbrausende Art oder diese ständige innere Unruhe. 

Viele New Age-Anhänger fragen sich, was sie falsch machen

Was machst du nur falsch, fragt dich dein Schuldgefühl. Was in dir ist es, das dich nicht in Ruhe lässt? Was stimmt mit dir nicht? Die Alles-ist-Licht-und-Liebe New Age-Religion hat dir doch alles Wissen der Welt zur Verfügung gestellt. Du bist doch ein Lichtkrieger und stehst in Kontakt mit deinen Schutzengeln, deinem Geistführer und deinem höheren Selbst. Oder hast du etwas Wesentliches übersehen? 

Jetzt fängst du an, dein Schuldgefühl zu hinterfragen. Du fragst dich, ob es sein kann, dass die Schuld gar nicht bei dir zu suchen ist. Du fragst dich, ob die gesamte New Age Bewegung eventuell etwas auslässt. 

Und du erinnerst dich an deinen seltsamen Freund, der bibeltreuer Christ ist oder an deine Mutter, die überzeugte Christin war. Und mit einem Mal fällt dir die Existenz der Bibel wieder ein. Und dir wird bewusst, dass fast der gesamte spirituelle Selbsthilfemarkt alle Religionen, alle Weisheitslehren und alle Geheimlehren willkommen heißt, außer das Buch der Bücher! Dir wird bewusst, dass alles und jeder zitiert wird, außer der biblische Jesus und der biblische Gott. Dabei wird dir doch die ganze Zeit erzählt, dass alles göttlich ist.

Jetzt bist du so richtig verwirrt und holst aus deinem Keller deine verstaubte Bibel hervor und schlägst sie auf und der erste Satz, den du liest, lautet: “Ihr plagt euch mit den Geboten, die die Gesetzeslehrer euch auferlegt haben. Kommt alle zu mir; ich will euch die Last abnehmen! Ich quäle euch nicht und sehe auf niemand herab. Stellt euch unter meine Leitung und lernt bei mir; dann findet euer Leben Erfüllung.” 

Erfüllung: Das klingt gut!

Erfüllung! Das hört sich gut an. Aber ein Moment mal, denkst du, ist das nicht das genaue Gegenteil von dem, was mir meine spirituellen Idole vermitteln? Dass wir uns unter niemandes Leitung stellen, dass ICH der Schöpfer bin, dass ICH alles kontrollieren kann und soll, dass ICH mache, was ICH will, dass ICH genug bin? 

Du schlägst eine andere Seite auf und liest: “Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.” Und jetzt verstehst du die Welt nicht mehr. Du fragst dich, ob es sein kann, dass du dein ICH zu Gott gemacht hast, anstatt Gott zu deinem Ich. 

Aufgeregt liest du weiter und erfährst etwas über die Existenz der drei Himmel, über die Existenz der übernatürlichen Reiche, über die Existenz von Gottes Königreich und Satans Königreich mitsamt seinen Dämonen, und dass diese beiden Königreiche im Krieg sind. Du erfährst etwas über generationsübergreifende Flüche, die auf Familien liegen können, über Gottes Segen, über Errettung, Erlösung, Heilung und Dämonenaustreibung, über gute Engel und böse Engel…  

Wieder kommen Schuldgefühle ins Spiel

Aufgeregt rennst du zu deinen Alles-ist-Licht-und-Liebe Freunden und teilst ihnen deine spannende Entdeckung mit, und sie schauen dich an, als wärst du von einem anderen Planeten. Wie konntest du nur das Wort “Bibel” in den Mund nehmen? Wusstest du denn nicht, dass die Bibel gefälscht ist, dass der biblische Jesus manipuliert dargestellt wird? Dass nur der esoterische Jesus der richtige Jesus ist.

Dass Jesus nicht der Sohn Gottes ist, sondern ein aufgestiegener Meister wie Buddha & Co. Dass die Bibel dich zum Sünder machen will, dass du aber in Wahrheit Licht und Liebe und ohne Sünde bist. Dass der biblische Gott ein Tyrann ist, eine Erfindung, ein Spielverderber, um dich klein zu halten. Dass es die Sünde, die Hölle und den Teufel nicht gibt.

Enttäuscht und mit Schuldgefühlen aufgeladen kehrst du heim. Dein spirituelles Weltbild gerät ins Wanken. Warum soll die Bibel gefälscht sein und alles andere, was du aus der New Age Bewegung kennst, nicht, fragst du dich. Diese Frage lässt dich nicht mehr in Ruhe. Du gehst der Sache auf den Grund und liest weiter in der Bibel und stößt auf den Satz: “Und sie zogen aus und predigten, man sollte Buße tun, und trieben viele Dämonen aus und salbten viele Kranke mit Öl und machten sie gesund.”

Lebensprobleme im Alltag sind noch da

Was hat es nur mit diesem Teufel und seinen bösen Geistern, diesen Dämonen, auf sich, vor denen das Buch der Bücher immer wieder warnt, fragst du dich. Du fragst dich, ob deine hartnäckigen Schuldgefühle, deine beharrlichen destruktiven Verhaltensmuster, dein störrisches Gefühl der inneren Leere, und deine generelle New Age Sucht darin begründet liegen könnten, dass dieses Thema absolut tabu ist.

Du fragst dich, warum der biblische Satan oder Teufel in der Alles-ist-Licht-und-Liebe Bewegung komplett ignoriert wird, obwohl seine Existenz durchaus Sinn ergibt. Du fragst dich, ob trotz all deiner Bemühungen deine anhaltenden oder immer wiederkehrenden Lebensprobleme damit etwas zu tun haben könnten. Auweia, denkst du, so darf ich doch nicht denken.  

Die Reise vielleicht noch mal von vorn wagen?

Trotzdem, du steigst tiefer ein, weil du das Gefühl nicht mehr los wirst, dass du in dem Buch der Bücher Antworten auf wichtige spirituelle Fragen finden könntest, die du bis dato in der modernen Spiritualität nicht gefunden hast. Du beginnst, zu recherchieren und entdeckst im Internet eine ziemlich große Bewegung, die sich genau mit diesem Thema befasst. Und dann stößt du auf den biblischen Satz, der dein Alles-ist-Licht-und-Liebe Weltbild endgültig in Frage stellt: “Denn er selbst, der Teufel, verstellt sich als Engel des Lichts.” 

Du erinnerst dich an deine Freunde, die dich angesehen haben, als kämst du von einem anderen Planeten. Auweia, denkst du, was ist hier nur los? Und genau an dieser Stelle könnte deine spirituelle Reise erst so richtig losgehen. 

Zur Person:

Christian Fülling war fast drei Jahrzehnte in der Esoterik verankert und die Hälfte der Zeit als spiritueller Coach aktiv. Er lebt in Berlin.

Bild: stock.adobe.com / eyetronic

 
"

Latest Posts

Nicht verpassen!