Mittwoch, 29. Mai, 2024

Neueste Beiträge

Shoppen & genießen in Stendal: 3 charmante Adressen

Kulturellen Reichtum, eine wunderschöne Natur und historische Altstädte:

Das bietet die Altmark. In der beliebten Region im Norden Sachsen-Anhalts liegt auch die Hansestadt Stendal – die größte Stadt dieses Landstrichs. Als eine der ältesten Städte in der alten Mark Brandenburg fand Stendal bereits 1022 urkundliche Erwähnung. Historisches findet der Besucher hier ebenso wie eine beeindruckende nordische Architektur, die das Flair der Stadt maßgeblich prägt.

Inhabergeführte Geschäfte sorgen in Stendal für schöne Einkaufserlebnisse

Zwischen den Fassaden mittelalterlicher Backsteingotik sorgen engagierte Geschäftsleute dafür, dass Besucher, Touristen und Einwohner in einem ansprechenden Ambiente einkaufen und bummeln können. Persönliche Beratung und der kleine Plausch machen in den Geschäften den kleinen, aber feinen Unterschied zum Shopping in gesichtsloser Beton- und Filialisten-Atmosphäre, mit der Städte hierzulande oft aufwarten.

Viele Läden in Stendal werden von Frauen geführt.

Charmante Läden, in denen persönliche Beratung großgeschrieben wird

Wir stellen Ihnen drei Geschäfte vor, in denen rührige Unternehmerinnen Ihrer Kundschaft die charmante und geschätzte Symbiose aus einem attraktiven Angebot und der persönlichen Beratung bieten:

NIKA Secret Avenue – Nischenparfüms von familiär geführten Marken

Nika Secret Avenue Parfümerie in StendalHier ist der Kunde nicht nur König, sondern auch Gast. Das Angebot in der Breiten Straße 71 in Stendal ist ein Eldorado für alle, die in Sachen Duft das Individuelle lieben. Inhaberin Veronika Hamdusch bietet in ihrer Parfümerie NIKA Secret Avenue Nischenparfüms, Pflegeprodukte und Make-up an.

Mit ihrer persönlichen Beratung sind spannende Duftentdeckungsreisen abseits der lange bekannten Düfte garantiert! Und mit ihnen ganz neue Ausflüge in die Welt jener Parfüms, die als Marke meist noch familiär geführt und mit natürlichen Pflanzenölen und Ingredienzen hergestellt werden.

Vor allem nachhaltig orientierte Kunden wissen das zu schätzen und kaufen hier ausgefallene Düfte, die in Sachen Kreation und Vision sehr transparent sind. Im Geschäft, das durch ein edles Ambiente besticht, werden außerdem gefragte Accessoires wie hochwertige Handtücher oder ausgefallene Kerzen angeboten. Ein Besuch bei NIKA Secret Avenue ist von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und Samstags von 9 bis 13 Uhr möglich. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Aus dem Süden in die Altmark: Stilvolle italienische Mode bei MaLé

Einmal monatlich Italien und zurück.

Diese Tour unternimmt Maria Lewerenz regelmäßig, um ihrer weiblichen Kundschaft neueste und auch einzigartige Kleidungsstücke in ihrer Boutique MaLé in der Innenstadt von Stendal anzubieten.

Maria Lewerenz vor ihrer Boutique in StendalIndividuell, charmant und einfühlsam werden hier Kundinnen mit den verschiedensten Kleidergrößen freundlich beraten. Gewählt werden kann zwischen unterschiedlichster Kleidung, die sich fulminant vom häufig präsentierten “Ständer-Einerlei” einschlägiger Modeketten abhebt. Farben und Schnitte machen hier den Unterschied.

Auch qualitativ. Der pinke Hosenanzug, die grüne Jacke, farbenfrohe Blusen und ausgefallene Handtaschen: Hier wird jede mode- und stilbewusste Frau fündig. Viele Outfits von MaLé werden auf Instagram vorgestellt, wo Maria Lewerenz sich längst über Stendal hinaus einen beachtlichen Kundenstamm aufgebaut hat.

So gehören Geschäftsfrauen, die sich hier ihr Business-Outfit zusammenstellen lassen genauso zur Kundschaft, wie anspruchsvolle Fashionistas, die ihre Garderobe regelmäßig ergänzen und gezielt nach ausgefallenen Stücken Ausschau halten.

Fündig wird am Markt 2 in Stendal aber auch, wer zur Vernissage eingeladen ist oder das Nachtleben rocken will.

Erster “Unverpackt”-Laden der Altmark befindet sich in Stendal

Lebensmittelabfall und Verpackungsmüll, der gefühlt täglich größer wird – das stört immer mehr Menschen. Verbraucher achten deshalb verstärkt darauf, Waren möglichst nachhaltig und müllarm einkaufen.

Unverpackt Laden in StendalDieses Thema ist auch für Yvonne Riesmann ein Herzensanliegen. Die Geschäftsinhaberin des ersten “Unverpackt”-Ladens in der Altmark hat sich mit “MY Unverpackt” 2019 mitten in Stendal einen Traum erfüllt. Ihrer Kundschaft bietet sie ein Sortiment, das in Spendern und zum Selber-Abfüllen bereit steht.

Neben Lebensmitteln – darunter auch vegane Produkte – gibt es Naturkosmetik, Teegeschirr, Brotdosen, Trinkflaschen und mehr. Etliche Produkte kommen aus der Altmark.

Eingekauft wird mit Dosen und Schraubgläsern, in die man Tee, Zucker, Mehl, Müsli, Heilkräuter, Bonbons, Kekse und Gummibärchen sowie Aufstriche und Öle füllt.

Neben den verschiedensten Behältnissen für die losen Waren führen viele Kunden von “MY Unverpackt” auch Stoffbeutel oder Säckchen mit sich, um ihren Einkauf nachhaltig zu gestalten. Das Konzept kommt an. Ohne zu bekehren werden hier kleine Denkanstöße gegeben, entfaltet sich aus kleinen Schritten eine große Wirkung.

Das charmante Geschäft mit der freundlichen “Kaufmannsladen-Atmosphäre” liegt in der Stendaler Breiten Straße 30 und ist für viele Stendaler im Alltag eine gefragte Adresse.

Bildnachweise / Copyrights:

Veronika Hamdusch
Maria Lewerenz
Yvonne Riesmann
Hansestadt Stendal

Dieser Artikel ist eine bezahlte Promotion

 

"

Latest Posts

Nicht verpassen!