Sonntag, 24. Oktober, 2021

Neueste Beiträge

Wie absurd ist das denn? Körbchengröße soll bei Frauen auf Untreue hinweisen!

Von der Körbchengröße auf Treue oder Untreue bei Frauen schließen? Wie absurd ist das denn? Das fragt man sich unwillkürlich, wenn man von der...

Moderne Singlefrau mit Rokoko-Traum in Mosigkau – Diese Prinzessin war ihrer Zeit voraus!

Nur vermählt zu werden, um als verheiratet zu gelten? Dieser in den letzten Jahrhunderten übliche (Un)Sitte verweigerte sich in den 1700er Jahren die gebildete...

Pixtory-Gründerin Nastassja Köhler: „Kreative Konzepte liegen mir im Blut“

Wer in den Leipziger HÖFEN AM BRÜHL - einem Shoppingcenter im Herzen der Stadt - unterwegs ist, staunt meist nicht schlecht, wenn er hinter...

Zu viele Wut-Passagiere: Amerikanische Stewardessen bekommen Selbstverteidigungskurse

Ein Glas Wein über den Wolken und dann noch eines und vielleicht auch ein drittes: So mancher Passagier lässt es sich im Flieger vemeintlich...

Mystische Herbstzeit: Ideal, um auf den Spuren alter Heimatsagen zu wandeln!

Nähert sich der Sommer dem Ende, ist ruckzuck der Herbst und damit die gemütliche Jahreszeit da. Das Leben verlagert sich wieder mehr nach innen, in Richtung kuscheliger Lese- oder/und Kaminabende. Doch sollte man sich nicht zu arg dem „Cocooning“ hingeben, sondern nach wie vor raus in die Natur gehen, um diese Jahreszeit bewusst zu genießen. Die Farbenpracht, das frühe Dunkelwerden und so manche Nebelschwade über dem Land – all das erzeugt im Herbst eine mystische Stimmung. Menschen, die eine Ader dafür haben, genießen diese Zeit gern in Wald und Flur und verbinden solche Ausflüge häufig mit dem Nachspüren alter Heimatsagen.

Die mystische Herbstzeit lädt zum Entdecken von Heimatsagen ein

Mystische Wälder verzaubern vor allem im Herbst

Diese sind – ebenso wie die herbstliche Jahreszeit – schon immer mit Mystik verbunden und das Schöne an ihnen ist, dass sie bundesweit in jeder Region eine Rolle spielen. Taucht man ein in die Geschichten alter Zeiten, die sich zumeist außerhalb der Orte, in Wäldern, auf Wiesen oder in Auen zugetragen haben, spürt man einen gewissen Zauber, der auch  über den Herbstausflug hinaus andauert.

Wer eigene Kinder hat, hat mit alten Heimatsagen immer leichtes Spiel, dem Nachwuchs aufregende Outdoor-Erlebnisse zu verschaffen. Nicht selten erinnern die Geschichten unserer Vorfahren zudem an die Märchen der Gebrüder Grimm. Und wie man weiß, ist an so mancher geheimnisvoller Sage auch wirklich etwas dran.

Quelle
Der Gesundbrunnen – die sagenumwobene Quelle in der Dübener Heide

So wie an dem Gesundbrunnen, der sich inmitten der Dübener Heide, im dunklen Wald – nahe den bekannten Kurstädten Bad Düben und Bad Schmiedeberg – befindet. Der Sage nach soll hier vor ewiger Zeit ein junger Mann nach Jahren des Herumreisens in seine Heimatstadt Bad Düben zurück gekehrt und kurz vor dem Erreichen seines Ziels sehr, sehr erschöpft gewesen sein. Also legt er sich im Wald zur Ruhe und wurde kurze Zeit später eines kleinen Männleins gewahr, das sich mühte, einen großen Stein zu rollen. Der Bursche bot dem Männlein seine Hilfe an und schob den Stein mit leichter Hand beiseite.

Die Heimatsage vom Gesundbrunnen mitten im Wald bei Bad Düben

In dem Augenblick sprudelte eine frische Quelle hervor, von der das kleine Männlein dem jungen Mann riet, zu trinken. Der erschöpfte Bursche tat wie ihm geheißen und spürte, wie seine Kräfte von jetzt auf gleich zurück kamen. Frohen Mutes und gestärkt konnte er nun den Weg zu seinem Heimatort fortsetzen.

Natürlich wird das meiste an dieser Sage der Phantasie der Leute aus früheren Zeiten entsprungen sein, doch liegt der noch immer sprudelnde Quell an einem Ort im tiefen Wald,  der eine gewisse Mystik ausstrahlt und jene zum Kosten des plätschernden Wassers einlädt, die es zu der sagenumwobenen Stelle zieht.

Hölzerne Gesellen in der Nähe der alten Quelle. Tief im Wald meint man gerade im Herbst, so manches echte Fabelwesen zu erkennen!

Solche und ähnliche Ziele aus alten Heimatsagen sind es, die im Herbst ganz besonderen Spaß machen. Erfreut man sich an solchen Orten und genießt deren Mystik, kann es schon mal sein, dass man auf dem Rückweg hinter unzähligen Bäumen im Wald meint, das eine oder andere Fabelwesen – davonhuschend – zu erkennen. Zurück zu Hause kann man es sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee gemütlich machen und anhand von Websites oder Büchern dem Zauber der Sagenwelt nachspüren.

In ganz Deutschland kann alten Heimatsagen nachgespürt werden

Wie bereits erwähnt, dürften sich an allen Orten in Deutschland bzw. in deren Nähe sagenumwobene Ausflugsziele befinden. Orientierung bieten hier für Interessierte auch Websites wie Sachsenlese.de oder – in anderen Bundesländern – hessen-tourismus.de oder brandenburgersagen.wordpress.com.

Einfach mal im Netz stöbern und als Sagen-Begeisterter die mystische Herbstzeit für entsprechende Erlebnisse nutzen oder sich – falls man mit Heimatsagen & Co. bislang nichts am Hut hatte – von der oftmals so geheimnisvollen kühleren Jahreszeit für dieses Thema inspirieren lassen!

"

Latest Posts

Wie absurd ist das denn? Körbchengröße soll bei Frauen auf Untreue hinweisen!

Von der Körbchengröße auf Treue oder Untreue bei Frauen schließen? Wie absurd ist das denn? Das fragt man sich unwillkürlich, wenn man von der...

Moderne Singlefrau mit Rokoko-Traum in Mosigkau – Diese Prinzessin war ihrer Zeit voraus!

Nur vermählt zu werden, um als verheiratet zu gelten? Dieser in den letzten Jahrhunderten übliche (Un)Sitte verweigerte sich in den 1700er Jahren die gebildete...

Pixtory-Gründerin Nastassja Köhler: „Kreative Konzepte liegen mir im Blut“

Wer in den Leipziger HÖFEN AM BRÜHL - einem Shoppingcenter im Herzen der Stadt - unterwegs ist, staunt meist nicht schlecht, wenn er hinter...

Zu viele Wut-Passagiere: Amerikanische Stewardessen bekommen Selbstverteidigungskurse

Ein Glas Wein über den Wolken und dann noch eines und vielleicht auch ein drittes: So mancher Passagier lässt es sich im Flieger vemeintlich...

Nicht verpassen!

Romantisch oder sexy? Bei Netflix hat FRAU aktuell die Qual der Wahl

Wie "Sex at the City" mit einer alleinigen Darstellerin - so kommt das Netflix-Angebot "Sex/Life" daher. Die Staffel wird dominiert von atemberaubend erotisch-heißen Szenen...

Kalligraphin mit Leidenschaft: „Vor längeren Texten machte ich autogenes Training“

Omas Briefe auf dem Dachboden - wer kann die heutzutage schon noch lesen? Korrespondenzen aus alten Zeiten sind oft in Sütterlin geschrieben, einer Schrift,...

Das lange Gedächtnis einer Frau – Kolumne von Barbara Edelmann

"Endlich habe ich ihn gefunden!“ Diana nippte an ihrem Kaffee und strahlte mich an.   „Den Schatz der Nibelungen?“, fragte ich, denn sie hatte vorhin im...

Boudoir-Fotografin Karina Schuh: „Ich zeige Frauen ihre Weiblichkeit“

Von der DDR in den Westen, dann wieder in die alte Heimat und danach in die große weite Welt: Keine Frage, der Lebenslauf von...

Funkstille nach Dates – Ghosting weiterhin ein (Online-Dating)Phänomen

Einfach so von der Bildfläche verschwinden, wenn sich bereits zart eine Beziehung anbahnt oder die Kennenlernphase intensiv ist - dieses Phänomen nennt sich seit...