Samstag, 16. Januar, 2021

Neuste Beiträge

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Badezimmer-Trends: Erhaltet doch bitte die Badewanne! Gastbeitrag von Bianca

Bodengleich, barrierefrei und Glas wohin man blickt: So wird derzeit die Duschkabine des modernen Zeitalters präsentiert. Keine Wohn-, Interieur-, Haus- oder Heimwerker-Zeitschrift kommt aktuell...

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Mystische Herbstzeit: Ideal, um auf den Spuren alter Heimatsagen zu wandeln!

Nähert sich der Sommer dem Ende, ist ruckzuck der Herbst und damit die gemütliche Jahreszeit da. Das Leben verlagert sich wieder mehr nach innen, in Richtung kuscheliger Lese- oder/und Kaminabende. Doch sollte man sich nicht zu arg dem „Cocooning“ hingeben, sondern nach wie vor raus in die Natur gehen, um diese Jahreszeit bewusst zu genießen. Die Farbenpracht, das frühe Dunkelwerden und so manche Nebelschwade über dem Land – all das erzeugt im Herbst eine mystische Stimmung. Menschen, die eine Ader dafür haben, genießen diese Zeit gern in Wald und Flur und verbinden solche Ausflüge häufig mit dem Nachspüren alter Heimatsagen.

Die mystische Herbstzeit lädt zum Entdecken von Heimatsagen ein

Mystische Wälder verzaubern vor allem im Herbst

Diese sind – ebenso wie die herbstliche Jahreszeit – schon immer mit Mystik verbunden und das Schöne an ihnen ist, dass sie bundesweit in jeder Region eine Rolle spielen. Taucht man ein in die Geschichten alter Zeiten, die sich zumeist außerhalb der Orte, in Wäldern, auf Wiesen oder in Auen zugetragen haben, spürt man einen gewissen Zauber, der auch  über den Herbstausflug hinaus andauert.

Wer eigene Kinder hat, hat mit alten Heimatsagen immer leichtes Spiel, dem Nachwuchs aufregende Outdoor-Erlebnisse zu verschaffen. Nicht selten erinnern die Geschichten unserer Vorfahren zudem an die Märchen der Gebrüder Grimm. Und wie man weiß, ist an so mancher geheimnisvoller Sage auch wirklich etwas dran.

Quelle
Der Gesundbrunnen – die sagenumwobene Quelle in der Dübener Heide

So wie an dem Gesundbrunnen, der sich inmitten der Dübener Heide, im dunklen Wald – nahe den bekannten Kurstädten Bad Düben und Bad Schmiedeberg – befindet. Der Sage nach soll hier vor ewiger Zeit ein junger Mann nach Jahren des Herumreisens in seine Heimatstadt Bad Düben zurück gekehrt und kurz vor dem Erreichen seines Ziels sehr, sehr erschöpft gewesen sein. Also legt er sich im Wald zur Ruhe und wurde kurze Zeit später eines kleinen Männleins gewahr, das sich mühte, einen großen Stein zu rollen. Der Bursche bot dem Männlein seine Hilfe an und schob den Stein mit leichter Hand beiseite.

Die Heimatsage vom Gesundbrunnen mitten im Wald bei Bad Düben

In dem Augenblick sprudelte eine frische Quelle hervor, von der das kleine Männlein dem jungen Mann riet, zu trinken. Der erschöpfte Bursche tat wie ihm geheißen und spürte, wie seine Kräfte von jetzt auf gleich zurück kamen. Frohen Mutes und gestärkt konnte er nun den Weg zu seinem Heimatort fortsetzen.

Natürlich wird das meiste an dieser Sage der Phantasie der Leute aus früheren Zeiten entsprungen sein, doch liegt der noch immer sprudelnde Quell an einem Ort im tiefen Wald,  der eine gewisse Mystik ausstrahlt und jene zum Kosten des plätschernden Wassers einlädt, die es zu der sagenumwobenen Stelle zieht.

Hölzerne Gesellen in der Nähe der alten Quelle. Tief im Wald meint man gerade im Herbst, so manches echte Fabelwesen zu erkennen!

Solche und ähnliche Ziele aus alten Heimatsagen sind es, die im Herbst ganz besonderen Spaß machen. Erfreut man sich an solchen Orten und genießt deren Mystik, kann es schon mal sein, dass man auf dem Rückweg hinter unzähligen Bäumen im Wald meint, das eine oder andere Fabelwesen – davonhuschend – zu erkennen. Zurück zu Hause kann man es sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee gemütlich machen und anhand von Websites oder Büchern dem Zauber der Sagenwelt nachspüren.

In ganz Deutschland kann alten Heimatsagen nachgespürt werden

Wie bereits erwähnt, dürften sich an allen Orten in Deutschland bzw. in deren Nähe sagenumwobene Ausflugsziele befinden. Orientierung bieten hier für Interessierte auch Websites wie Sachsenlese.de oder – in anderen Bundesländern – hessen-tourismus.de oder brandenburgersagen.wordpress.com.

Einfach mal im Netz stöbern und als Sagen-Begeisterter die mystische Herbstzeit für entsprechende Erlebnisse nutzen oder sich – falls man mit Heimatsagen & Co. bislang nichts am Hut hatte – von der oftmals so geheimnisvollen kühleren Jahreszeit für dieses Thema inspirieren lassen!

"

Latest Posts

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Badezimmer-Trends: Erhaltet doch bitte die Badewanne! Gastbeitrag von Bianca

Bodengleich, barrierefrei und Glas wohin man blickt: So wird derzeit die Duschkabine des modernen Zeitalters präsentiert. Keine Wohn-, Interieur-, Haus- oder Heimwerker-Zeitschrift kommt aktuell...

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Nicht verpassen!

Film, TV, Gewalt und Seele – Kolumne von Barbara Edelmann

In jungen Jahren nahm ich mir mal vor, mehr für meine kulturelle Bildung zu tun. Die Kleinkunstbühne hatte meistens wegen Reichtum geschlossen, also kaufte...

Humor – warum er für Beziehungen so wichtig ist

Beim ersten Date über den Humor des Date-Kandidaten irritiert sein oder feststellen, dass er überhaupt keinen hat: Geht gar nicht! Eine solche Situation bringt...

Schlaf-Gesund-Coach räumt mit Schlafmythen auf – Tipps, wie man „Lebensenergie schläft“!

Schlechte Nachrichten, Existenzängste, vielleicht auch Spannungen im partnerschaftlichen oder familiären Umfeld: Ursachen für Schlafstörungen gibt es heutzutage viele. Darunter auch solche, die auf gesundheitlichen...

Dieses Jahr keine Ausstellung, aber im TV wie immer: Termine für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ stehen

Sie war ein Publikumsmagnet - bis die Viruskrise kam: Die Winterausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" auf Schloss Moritzburg bei Dresden. Wegen Corona findet sie...

Sozialverband fordert: „Brillen müssen wieder Kassenleistung werden“

Lässt die Sehkraft nach, ist der Gang zum Augenarzt unvermeidlich. Die Konsequenz daraus ist in vielen Fällen ein Brillenrezept. Allerdings muss, wer wieder gut oder...