Samstag, 25. Mai, 2024

Neueste Beiträge

Boulevard-Gedöns auf Z-Promi-Nivau: Diese Leute nerven nur noch!

Iris und Peter Klein, Anna-Carina Woitschack und Katja Krasavice haben eines gemeinsam: Sie sind Z-Promis, die im Windschatten anderer Prominenter oder/und medial aufgeblasener Ereignisse einem großen Publikum jenseits ihrer Fans bekannt geworden sind.

Aktuell wird um all diese Leute ein Medienwirbel gemacht, der nur noch nervt. So produziert die Boulevardpresse seit Wochen Schlagzeilen um Iris und Peter Klein. Beide – vor allem er – dürften keinem größeren Publikum bekannt sein und wenn dann nur Trash-TV-Konsumenten. Die wissen natürlich, wer Iris Klein ist (die Mutter von Daniela Katzenberger), was man wahrscheinlich vom Großteil der Deutschen nicht sagen kann. Denn die meisten Leute interessieren sich für solche Figuren überhaupt nicht, geschweige denn, dass sie die medialen Ergüsse über diese Z-Promis für voll nehmen.

Der Z-Promi und sein Nerv-Faktor

Wer aber täglich einen Blick in die gedruckten oder online erscheinenden Medien wirft, dem werden Berichte über diese fragwürdigen Personen sicher aufgefallen sein, wenn auch wahrscheinlich nur die Überschriften.

Und diese haben aktuell einen Nerv-Faktor erreicht, der seinesgleichen sucht. Zumal es ja nicht nur die Artikel über das primitiv wirkende Paar im Windschatten der Katzenberger betrifft, sondern noch andere Leute auf diesem Niveau.

So zum Beispiel Katja Krasavice. Die Frau, die aussieht wie vom Berliner Straßenstrich und bislang eher eine drittklassige Rapperin sein dürfte, wurde schlagartig einem Millionenpublikum bekannt, als die neue Staffel von “Deutschland sucht den Superstar” 2023 begann. Neben Dieter Bohlen nahm diese schrille Person, die nach eigener Aussage ein ganzes Einkaufscenter kaufen kann, auf einmal auf dem Jury-Stuhl Platz. Ohne vorher den Hauch eines großen Bekanntheitsgrades über ihre Fan-Schar hinaus gehabt zu haben. Den hat sie nun. Primitiv und nuttig wirkend, mit Nägeln gefühlt bis zum Himmel und Ausschnitte bis zum Bauchnabel ist sie als DSDS-Besetzung jedoch total daneben. Denn bekanntlich wird das Format auch von vielen Kindern konsumiert.

Erst TV-Hochzeit, dann medienträchtige Trennung

Nicht ganz so schrill, aber dennoch wichtigtuerisch gibt sich Anna-Carina Woitschack, die von ihrem Exmann Stefan Mross einst mit großem Brimborium im öffentlich-rechtlichen Fernsehen geheiratet wurde. Nun hat Mrossi eine Neue und die Ex, die vielleicht ohne den bekannten Trompeter – außer die Schlagerfans – kaum einer kennen dürfte, bekommt in den (Boulevard)Medien ihre Bühne. Auch das nervt immens. Man fragt sich wirklich, ob es tatsächlich keine interessanteren Leute aus dem Kosmos von Kunst, Fernsehen und Lifestyle gibt, über die man berichten könnte?

Zumal die Medien noch immer eine Vorbildfunktion haben und mit Leuten wie Familie Klein oder der Krasavice dem Trash und der Primitivität huldigen, dass es nur so kracht!

Deshalb – mehr Niveau ist medial dringend erbeten! Doch wahrscheinlich lautet hier das Motto: “Woher nehmen, wenn nicht stehlen?”

Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Philipp Mertens/Geisler-Fotopress
"

Latest Posts

Nicht verpassen!