Donnerstag, 18. Juli, 2024

Neueste Beiträge

Tanzen nur für Mütter: Zwei Frauen erfinden neues Party-Format

Bis in die Puppen tanzen, daheim duschen und rasch auf Arbeit fahren. Solche Zeiten haben wohl viele Frauen schon mitgemacht. Meist sind es die Jahre zwischen Anfang 20 und Mitte 30, die viele weibliche Zeitgenossinnen auf diese Art verleben. Mal mehr, mal weniger exzessiv…Und auch wenn man (FRAU) nicht jedesmal erst im Morgengrauen die Disco verlassen hat und am nächsten Tag ausschlafen konnte – der Rhythmus am Wochenende, wenn die Zeichen auf “Ausgehen” standen, war als ungebundene oder kinderlose Frau nunmal ein anderer. Schon allein deshalb, weil ausgehen heute kaum noch vor 23.00 Uhr losgeht – eine Uhrzeit, bei der selbst manchen jungen Frauen die Augen schon halb zufallen.

Mütter & tanzen gehen? Selten oder gar nicht

Für die meisten Mütter ist eine solche Uhrzeit gleich ganz und gar jenseits von Gut und Böse. Selbst wenn die Voraussetzungen, auszugehen, mittels Babysitter, Organisation und Taxibuchung spielend leicht zu schaffen wären. Während sich einige Mütter diesen Freiraum doch regelmäßig oder von Zeit zu Zeit gönnen, sieht es bei ganz vielen Mamas dagegen anders aus.

Ausgegangen wird kaum noch und wenn, dann schlägt ein Restaurantbesuch das Saturdaynight-Fever um Längen. Sprich: Mütter (und auch Väter) entscheiden sich nach der Geburt des Nachwuchses oft für moderatere Ausgehvarianten. Wenn überhaupt! Denn etliche Mamas und Papas stellen abendliche Aktivitäten als Eltern gleich ganz ein. Meist gar nicht bewusst, sondern das kommt dann eher so schleichend. Statt in die Nacht wird dann eher in Feierlichkeiten im privaten Kreis – unter Freunden – eingetaucht. Das ist zwar auch schön, aber die Sehnsucht nach lauten Disko-Beats kommt manchmal eben doch. So auch bei Andrea Rücker und Anna Schumacher. Die beiden Mütter aus Nordrhein-Westfalen vermissten ihre alten Ausgehgewohnheiten, merkten aber auch, wie schwer ein Diskoabend als Mama zu organisieren ist.

Party-Reihe nur für Mütter findet Anklang

Also wurden sie selbst aktiv und erfanden kurzerhand ein Party-Format, das es noch nicht gibt: Tanzen für Mütter. Und zwar nur für diese! Die Event-Reihe der beiden heißt denn auch “Mama geht tanzen” und hatte im Januar 2023 in Wuppertal eine fulminante Premiere. Die Mütter kamen geströmt und genossen ausgelassenes Tanzen zu den angesagtesten Rhythmen wie “früher”.

Das Besondere am “Mama geht tanzen”-Konzept: Das Ganze geht nur drei Stunden und endet vor Mitternacht (Reiferen Diskogängern, die noch die wilde Zeit in der DDR mitgemacht haben, wird das bekannt vorkommen, denn im Mauerstaat ging es in den allermeisten Diskotheken nur bis zehn oder maximal zwölf am Abend…).

Trotz Disko-Ausflug am nächsten Morgen fit!

Und so kann man (FRAU) bei “Mama geht tanzen” mal wieder so richtig abtanzen, hat aber am nächsten Morgen nicht noch die Nacht in den Knochen.

Über die Geschäftsidee der beiden Mütter berichten die Medien landauf und landab und laut dem Instagram-Kanal von “Mama geht tanzen” sind aufgrund des Erfolges dieser außergewöhnlichen Party-Variante schon die nächsten Veranstaltungen geplant. Eine schöne Idee, die wohl noch viele Mütter im Lande genießen werden!

Quelle: Instagram-Account @mamagehttanzen

Bild (Symbolbild): stock.adobe.com / pressmaster

"

Latest Posts

Nicht verpassen!