Montag, 17. Mai, 2021

Neuste Beiträge

Der Blick aus fremden Fenstern weltweit: Cooles Online-Projekt mach`s möglich!

Der Blick aus dem Fenster - oft nimmt man ihn im Alltag gar nicht mehr wahr. Vor allem, wenn es sich um Fenster in...

Ruf mich nicht an! Kolumne von Barbara Edelmann

Wann haben Sie das letzte Mal privat  telefoniert? Ich vor einer Woche. Kurzentschlossen wählte ich eine Nummer, und versehentlich nahm meine Gesprächspartnerin sogar ab,...

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

„Tod in Rothenburg“ – Neuer Krimi von Barbara Edelmann spielt im Herzen Mittelfrankens

Unsere Kolumnistin Barbara Edelmann (im Bild) ist bundesweit für ihre bissig-humorvollen Allgäu-Krimis bekannt. Von „Mordsrausch“ über „Mordsbraut“ bis zu „Mordskerl“ hat die Autorin schon verschiedene Kriminalromane aus ihrer Heimat veröffentlicht. Ihr neuestes Werk jedoch spielt in Rothenburg ob der Tauber – eine der Lieblingsstädte von Barbara Edelmann.

Worum geht´s in dem Buch?

In neuem Buch von Barbara Edelmann ist das Opfer eine gewissenlose Goldgräberin

Die junge und hübsche Sandra Kaiser liegt kurz vor ihrer Verlobung mit einem wohlhabenden Arzt mit gebrochenem Genick am Fuße der Stadtmauer.

Die Tote war eine gewissenlose Goldgräberin, getrieben von der Hatz nach dem schnellen Geld. Doch wer hatte ein Motiv, die Frau umzubringen?

Ungleiches Ermittlerduo ist in Rothenburg am Start

Das ungleiche Ermittlerduo Dodo Haug und Kurti Voggel stellt das malerische Städtchen für die Ermittlungen so richtig auf den Kopf und zieht den Leser damit schnell in seinen Bann. Zumal auch geschmunzelt werden darf, denn das frisch zusammengespannte Kommissarenduo weist sehr gegensätzliche Charakterzüge auf, was auch zu amüsanten Szenen führt.

Nebenbei mischen sich – mehr schlecht als recht – Dodos Mutter Brigitte Haug, ihres Zeichens Cafébetreiberin, und der pensionierte Kriminaloberrat Wolfgang Geißler in den Fall ein. Dodo, eher die bissige, zynische Sorte Ermittlerin mit ausgeprägtem Hang zu Kuchen, ist eine versierte Kommissarin, mit der es ihr neuer Kollege nicht ganz leicht hat. Kurti selbst ist mit einem lässigen Charme und überaus attraktivem Äußeren gesegnet, gibt gern den Frauenhelden, ist im ersten gemeinsamen Fall jedoch stets zur Stelle, wenn seine Expertise gefragt ist.

Die Autorin sorgt mit Erzählweise für Schmunzeln und Lachen

Barbara Edelmann führt in gewohnt lockerem Ton und mit einer angenehmen Erzählweise, die zwischen leisem Schmunzeln und lautem Lachen angesiedelt ist, durch die Geschichte: Ständig kabbeln sich die beiden Kommissare, eine skurrile Situation jagt die nächste, und ein klischeehaft-amerikanisches Touristenpärchen stolpert immer wieder im Hintergrund herum.

Das von Besuchern überflutete historische Städtchen Rothenburg ob der Tauber bildet einen reizvollen und gelegentlich auch betörend romantischen Hintergrund für diesen spannenden Krimi um Habgier, Erpressung und Mord.

Unser Tipp: Die perfekte Lektüre, um den Alltag hinter sich zu lassen und sich mit einer guten Tasse Tee zum Lesen in den Lieblingssessel zurückzuziehen!

„Tod in Rothenburg“ von Barbara Edelmann, erschienen bei emons

Bildnachweis: emons

Latest Posts

Der Blick aus fremden Fenstern weltweit: Cooles Online-Projekt mach`s möglich!

Der Blick aus dem Fenster - oft nimmt man ihn im Alltag gar nicht mehr wahr. Vor allem, wenn es sich um Fenster in...

Ruf mich nicht an! Kolumne von Barbara Edelmann

Wann haben Sie das letzte Mal privat  telefoniert? Ich vor einer Woche. Kurzentschlossen wählte ich eine Nummer, und versehentlich nahm meine Gesprächspartnerin sogar ab,...

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Nicht verpassen!

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Privatkoch Herbert Frauenberger: „Regionale Jahreszeitenküche muss wieder in den Mittelpunkt rücken“

Herbert Frauenberger hat das Kochen von der Pike auf gelernt und bewegte sich schon zu DDR-Zeiten auf internationalem Parkett. Seine Heimat ist Thüringen, wo...

Endlich mal ein cleveres Utensil für die Sonnenbrille!

Kleine Taschen, die man sich entweder über die Schulter oder quer über den Körper hängt, sind nicht nur aus einem Grund praktisch. Sie erfüllen...

„Wein ist ein hohes Kulturgut“ – Sommelière & Gründerin Bärbel Ring im Interview

Vom Studium der Sozialpädagogik zur preisgekürten Sommelière - es ist schon ein beeindruckender Lebensweg, den Bärbel Ring bislang beschritten hat! Für die Frau, die auf Sylt...