Sonntag, 14. Juli, 2024

Neueste Beiträge

Kennenlernphase & Sex mit Verheirateten: Community diskutiert

Es dürfte als Singlefrau eine ziemlich schlechte Idee sein, mit einem verheirateten Mann, den man vor kurzem im Singleportal (!) kennengelernt hat, kurz nach dem ersten Kontakt in die Kiste zu springen. Eine noch schlechtere Idee aber ist es, diese Tatsache im Forum eines Singleportals zu veröffentlichen. Denn Trost oder Zuspruch ist dort kaum zu erwarten. So geschah es dieser Tage in der Community eines Online-Dating-Portals, wo über Partnersuche, Singledasein, Kennenlernphase und Beziehung alles rund um Dating und Zweisam- bzw. Einsamkeit diskutiert wird.

Rückzug in der Kennenlernphase – Achtsamkeit ist geboten!

Eine Userin meldete sich diesbezüglich in einem Posting mit folgenden Worten (Rechtschreibung wie immer im Original):

“(…)nach langer Beziehung wollte ich mich einmal online bei der Männersuche probieren… mein erster Fang war ein verheirateter Software-Ingenieur mit dem ich beim ersten Treffen Sex hatte. Da ich mir danach zusammen reimen konnte das er wohl noch verheiratet ist kam es zum Kontaktabbruch, von mir eingeleitet. So das die Kurzversion, nun zu meinem nächsten Kandidaten und Vorsicht Spoiler, glaub auch hier bin ich wieder auf so ein ähnliches Kaliber reingefallen…

Versuche mich kurz zu halten: er hat mich angeschrieben, hab übrigens kein Foto von mir veröffentlicht. Dann erst mal ne Weile geschrieben, fand ihn ganz okay, dann von ihm der Vorschlag zu WhatsApp überzugehen und eben auch ein Bild von mir zu sehen. Hab ihn paar Tage hingehalten, ihn dann angeschrieben und auch ein Bild von mir geschickt.
Scheine ihm gefallen zu haben, seit diesem Zeitpunkt hatten wir täglich Kontakt.

Dann erstes Date, waren was trinken, danach spazieren und er wollte mich küssen.
Da ich ihm attraktiv und nett war hab ich das ganze erwidert, mehr ist nicht passiert.(…) Danach zweites Date, wieder was trinken gewesen, geknutscht und auf Tuchfühlung gegangen, allerdings kein Sex. Mailkontakt wurde wieder etwas mehr, dann drittes Date und diesmal haben wir miteinander geschlafen. Am gleichen Abend noch gemailt, am nächsten Tag auch, am Tag darauf nur Abends ne kurze Nachricht, am nächsten Morgen ne Nachricht und seitdem nichts. Mit nächsten morgen meine ich übrigens heute.(…)”

Die Intention der Fragestellerin, die dieses Posting in der Community veröffentlicht hat, war klar: Sie erhoffte sich von den anderen Usern Rat und Erklärungen, warum sie wieder und wieder von verheirateten Männern nach dem Sex nichts hört.

Für viele Männer ist Online-Dating ein Garant für schnellen Sex

Liest man diese Zeilen als Außenstehender, kann man die mitschwingende Naivität kaum fassen. Denn – ganz gleich, ob man Single ist oder nicht – : Die Kombination “Singlebörse”, “Verheiratet”, “Kennenlernphase” und “Sex” ist nicht erst seit gestern eine ziemlich gewagte.

Beschreiben schon Frauen, die Singlemänner daten, dass ER nach der ersten gemeinsamen Nacht in der Kennenlernphase auf Nimmerwiedersehen abtaucht, so verwundert es gleich gar nicht, wenn das verhasste Phänomen beim verheirateten Mann auftaucht.

Dementsprechend sind natürlich die Reaktionen in der Community. Die meisten der User, die auf das Posting reagieren, schreiben Antworten wie diese:

“Dir ist scheinbar nicht zu helfen. Du solltest mit VERHEIRATETEN Männern überhaupt GAR KEINEN Sex haben! Die sind nicht geschieden. Willst du Geliebte werden? Die suchen doch nur Abwechslung.”

Nun – dieses Feedback mag drastisch klingen, aber es trifft hundertprozentig zu. Zumal es kein offenes Geheimnis ist, dass sich viele, viele verheiratete Männer in Datingbörsen tummeln. Das war schon so, als man sich noch mit Modem ins Web einloggen musste und hat sich bis heute – wo gefühlt stündlich eine neue Online-Dating-Börse im Web öffnet – nicht geändert.

Funkstille in der Kennenlernphase: Ein verhasstes Phänomen beim Online-Dating

Allerdings zeigen unzählige Threats im Netz, dass die Funkstille nach dem Sex in der frühen Kennenlernphase eher die Regel denn die Ausnahme zu sein scheint. Das bezieht sich freilich nicht nur auf verheiratete Männer. Auch Kandidaten, die solo sind, schätzen die Bereitwilligkeit vieler Frauen, schon kurz nach dem Kennenlernen beim Online-Dating Sex zu haben.

So man(n)cher sieht diese Börsen denn auch als eine Art Digital-Katalog mit einem unendlichen “Angebot” an Singlefrauen an. Und handelt danach. Sprich: Sex und hopp. Heute die und nächste Woche die. Wahrscheinlich gibt es hier auch keine allzu großen Unterschiede zwischen verheirateten Männern und männlichen Singles. Paralleldating ist und bleibt einfach eine Tatsache beim digitalen Kennenlernen.

Etliche Männer suchen eher Sex als eine Partnerschaft

Nur zu oft sehen diese Kandidaten das, was die Frauen als Kennenlernphase ansehen schlichtweg als erotisch aufregende Zeit, die mitnichten in einer Partnerschaft enden soll.

Deshalb ist es auch ein Stück weit naiv, wenn Singlefrauen sich so oft an das Attribut “noch verheiratet” oder “verheiratet, jedoch getrennt lebend” klammern. Und sich selbst einreden, es mit einem waschechten Single zu tun zu haben, der jedoch nur noch seinen Familienstand regeln muss…

Das Beste ist es deshalb, als Singlefrau mit so einem Mann erst gar nichts anzufangen. Oder sich zurückzuziehen und abzuwarten, ob der derjenige tatsächlich seine privaten Angelegenheiten regelt. In dieser Zeit sollte eine Singlefrau natürlich nicht im stillen Kämmerlein sitzen und hoffen, dass der besagte Kandidat seine Scheidung regelt und in zwei Wochen mit fliegenden Fahnen zu ihr kommt (was zudem eine sehr illusorische Vorstellung wäre!).

Kontakt mit einem Verheirateten am besten abbrechen

Bemerkt eine Frau auf Partnersuche jedoch erst in der Kennenlernphase, dass ER verheiratet ist, dann sollte der sofortige Rückzug angetreten werden. Auch wenn es wehtut.

Der erwähnten Threadt-Erstellerin wurde denn auch von einem User folgender Ratschlag an die Hand gegeben:

“Eine Frau die auf sich was hält, Selbstwert lebt, ihre Gefühle schützt und beschützt, lernt den freie Mann über einige gemeinsame Aktivitäten erstmal näher näher kennen und läßt sich viel Zeit dabei, bevor es zum 1. Sex kommt! Punkt! Ein Mann, der das Ziel hat, in den ersten 3 Dates eine schnelle Sexnummer zu bekommen, der ihn aber viel später bekommen könnte, hat sich schon mal selbst aussortiert! Ein Mann, der ernsthaft eine Beziehung möchte, der wartet, bis die Zeit dafür reif ist! Nochmals Punkt!”

So und nicht anders! Dem ist – ganz klar! – nichts mehr hinzuzufügen. Höchstens das noch: Augen auf in der Kennenlernphase. Und Signale richtig deuten, sowie auf das Bauchgefühl achten!

Quelle: community.elitepartner.de vom 18. Juli 2023 / Zitate von “Finya”, “Süsse65”, “INSPIRATION MASTER”

Bildnachweis (Symbolbild): stock.adobe.com / Racle Fotodesign

 

"

Latest Posts

Nicht verpassen!