Samstag, 23. Januar, 2021

Neuste Beiträge

Corona, Homeoffice & Mode: Business-Kleidung wird zum Ladenhüter!

Make-up auflegen, ins schicke Kostüm schlüpfen und zum Meeting aufbrechen - so würde für unzählige Businessfrauen in normalen Zeiten der Tag beginnen. Die Betonung...

„In den Bergen gibt es nur das Hier und Jetzt“ – Tiroler Bergsteigerin Barbara Saxl im Interview

Majestätische Berge, faszinierende Gipfel und einzigartige Bergsteigerrouten: Keine Frage, die Tiroler Bergwelt strahlt einen besonderen Zauber aus! Hineingeboren in diese fantastische Natur entwickelte die...

Partnervermittlerin aus High-Class-Segment über Online-Dating: „Das sind Wühltische“

Online-Dating - ein Kapitel für sich. Wohl jede Singlefrau, die hier schon einmal unterwegs war, weiß dazu Interessantes, Skurriles oder auch Fragwürdiges zu berichten....

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Barbara Ebner von Eschenbach – Handgemachtes Glas

Schönes mit den eigenen Händen zu erschaffen – dieser Wunsch war für Barbara Ebner von Eschenbach (unten im Bild) ausschlaggebend bei ihrer Berufsfindung.

Auf der Suche nach ihrem Material absolvierte sie Praktika in mehreren Handwerksbetrieben und auch Glashütten und konnte ein Gefühl für verschiedenene Werkstoffe entwickeln. Schließlich hatte sie „ihren“ Werkstoff gefunden – Glas. 

Seit 20 Jahren arbeitet sie nun schon mit diesem Material. Bis heute fasziniert sie die fließende und fast meditative Arbeit mit der schmelzflüssigen Glasmasse am Glasofen und die Transparenz und leuchtende Farbigkeit, die dieses Material haben kann.

Hitze und Wasser – zwei wichtige Elemente für handgemachtes Glas

Diese Elemente spielen eine große Rolle bei der Glasherstellung.

Die Hitze des Glasschmelzofens und der Einwärmtrommel, um das Glasgemenge zu schmelzen, in Wasser getränkte Holzmodel, mit denen das flüssige Glas geformt wird…

Die gelernte Glasmacherin stellt ihre selbst entworfenden Glasunikate im Glasstudio des Museumsdorfes Glashütte südlich von Berlin her.

Das Rohglas für die Glasprodukte kommt aus der Glashütte Kugler Colors in Kaufbeuren, die Farbglaszusätze für ihre Gläser bezieht die Glasmacherin aus der Farbglashütte in Reichenbach. 

Jedes Stück wird einzeln in einem aufwendigen Prozeß freigeformt und geblasen, verschiedene Glasmacherwerkzeuge, Holzformen und die Schwerkraft kommen zum Einsatz.

Glasunikate mit klarer Formensprache

Kraft und Ausdauer erfordert die Arbeit in großer Hitze vor dem 1200 °C heißen Glasofen. Aber dennoch möchte die zierliche Glasmacherin kein anderes Handwerk als genau dieses ausüben. So entstehen ihre Glasunikate und Kleinserien von leuchtender Farbigkeit und mit klarer Formensprache.

Mit einem ihrer Stücke – der türkisfarbenen Vase oben im großen Bild – konnte sie 2018 den Bochumer Designpreis gewinnen.

Kundschaft ist fasziniert von den Glasunikaten

„So tolle Farben“ – diese Worte hat Barbara Ebner von Eschenbach schon oft hinter ihrem Marktstand von Interessierten oder der Kundschaft gehört. Sie hat keinen eigenen Laden, sondern ist mit ihrem Glas fast das ganze Jahr über bundesweit auf ausgesuchten Kunsthandwerkermärkten und Messen zu finden.

In diesem Jahr hieß es umdenken, denn es brachte durch zahlreiche Veranstaltungsabsagen besondere Herausforderungen mit sich.

So bietet die Glasmacherin ihre Produkte mittlerweile in ihrem Online-Shop an und versendet diese deutschlandweit.

Gern auch mit einer beigefügten Grußkarte mit Wunschtext, wenn es als Geschenk an eine andere Lieferadresse gehen soll. 

Glas auch für den täglichen Gebrauch gedacht

Die farbenfrohen, handgemachten Glasprodukte sollen nicht nur das Auge erfreuen, sondern sind natürlich auch zum Benutzen im Alltag gedacht.

Aus einem handgemachten Glas zu trinken oder Salat aus einer farbigen und formschönen Schale zu essen, macht alltägliche Momente zu etwas ganz Besonderem. 

Die Gefäße können im Geschirrspüler gespült werden, empfohlen bei Temperatuen bis 60° Celsius.

Schön und nützlich zugleich 

Neue Produkte entwickelt die in Berlin lebende, kreative Glasmacherin immer wieder. Dieses Jahr entstanden elegante, farbige Seifenspender, wobei keiner dem anderem gleicht. Ein echter Hingucker für Badezimmer oder Küche, benutzbar für Flüssigseife oder
auch Lotion.

Geschenke für Mitarbeiter und Kunden 

Für verschiedene Unternehmen fertigte Barbara Ebner von Eschenbach in den letzten Jahren auch Firmengeschenke an. Diese werden fix und fertig als ansprechendes Geschenk verpackt an den Adressaten geliefert.

Das Segment Firmengeschenke möchte die Glasmacherin in den kommenden Jahren gern weiter ausbauen.

Wenn in Zeiten wie diesen Firmen-Feierlichkeiten mitunter nicht mehr so gut möglich sind, kann ein exklusives Glas-Geschenk eine gute Alternative sein, als Unternehmen den eigenen Mitarbeitern oder Kunden zu danken.

Wer etwas Besonderes sucht, um sich oder anderen eine Freude zu machen, wird hier bestimmt etwas finden. Mehr dazu direkt auf der Homepage von Barbara Ebner von Eschenbach.

Bilder: Barbara Ebner von Eschenbach

Dieser Artikel ist eine bezahlte Promotion

Latest Posts

Corona, Homeoffice & Mode: Business-Kleidung wird zum Ladenhüter!

Make-up auflegen, ins schicke Kostüm schlüpfen und zum Meeting aufbrechen - so würde für unzählige Businessfrauen in normalen Zeiten der Tag beginnen. Die Betonung...

„In den Bergen gibt es nur das Hier und Jetzt“ – Tiroler Bergsteigerin Barbara Saxl im Interview

Majestätische Berge, faszinierende Gipfel und einzigartige Bergsteigerrouten: Keine Frage, die Tiroler Bergwelt strahlt einen besonderen Zauber aus! Hineingeboren in diese fantastische Natur entwickelte die...

Partnervermittlerin aus High-Class-Segment über Online-Dating: „Das sind Wühltische“

Online-Dating - ein Kapitel für sich. Wohl jede Singlefrau, die hier schon einmal unterwegs war, weiß dazu Interessantes, Skurriles oder auch Fragwürdiges zu berichten....

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Nicht verpassen!

In sich ruhen – das geht auch phasenweise!

In sich ruhen - das sollte man im Alltag möglichst immer. Zumindest liest man es so in Ratgeberteilen von Zeitschriften, bei den vielen Coaches...

„Auf einmal standen Kunstinteressierte bei uns zu Hause“ – Künstlerin Alina Sellig über ihre Passion

Wie viele Menschen träumen davon, so zu leben, wie sie es sich wünschen? Und wie viele Coaches verkaufen tagtäglich nichts anderes als die Motivation...

Hautpflege im Winter? 6 einfache Tipps für einen strahlenden Teint!

Freuen Sie sich schon auf den baldigen Wintereinbruch? Die kalte Jahreszeit lockt mit glitzerndem Schnee, duftenden Keksen und besinnlicher Weihnachtszeit. Doch sobald die Temperaturen...

Film, TV, Gewalt und Seele – Kolumne von Barbara Edelmann

In jungen Jahren nahm ich mir mal vor, mehr für meine kulturelle Bildung zu tun. Die Kleinkunstbühne hatte meistens wegen Reichtum geschlossen, also kaufte...

Humor – warum er für Beziehungen so wichtig ist

Beim ersten Date über den Humor des Date-Kandidaten irritiert sein oder feststellen, dass er überhaupt keinen hat: Geht gar nicht! Eine solche Situation bringt...