Dienstag, 3. August, 2021

Neuste Beiträge

Das lange Gedächtnis einer Frau – Kolumne von Barbara Edelmann

"Endlich habe ich ihn gefunden!“ Diana nippte an ihrem Kaffee und strahlte mich an.   „Den Schatz der Nibelungen?“, fragte ich, denn sie hatte vorhin im...

Boudoir-Fotografin Karina Schuh: „Ich zeige Frauen ihre Weiblichkeit“

Von der DDR in den Westen, dann wieder in die alte Heimat und danach in die große weite Welt: Keine Frage, der Lebenslauf von...

Funkstille nach Dates – Ghosting weiterhin ein (Online-Dating)Phänomen

Einfach so von der Bildfläche verschwinden, wenn sich bereits zart eine Beziehung anbahnt oder die Kennenlernphase intensiv ist - dieses Phänomen nennt sich seit...

Zusammenhalt in der Not: Die Hilfsbereitschaft in der Flutkatastrophe ist groß!

Nachbarschaftsstreits, Neid auf jene die gegenüber wohnen und Gerichtsklagen verfeindeter Anwohner: Wer täglich alle möglichen Medien verfolgt, hat bisweilen den Eindruck, dass unter den...

Hauptdarstellerin für Whitney Houstons Filmbiographie steht fest!

Sie hatte alles: Erfolg, Schönheit, Glamour und eine Familie. Und doch prägten wohl mehr Tiefen als Höhen das Leben der Pop-Ikone Whitney Houston. Sie machte sowohl mit Superhits als auch mit Alkoholexzessen und Drogen-Abstürzen Schlagzeilen und musste sich letztlich ihrem extremen Lebensstil geschlagen geben. Mit gerade mal 48 Jahren wurde die US-Diva 2012 tot in einem Hotelzimmer aufgefunden.

Die Karriere von Whitney Houston erscheint als Filmbiografie

Zuvor hat sie Jahrzehnte lang als Sängerin und auch als Schauspielerin brilliert. Der Film „Bodyguard“, in dem Houston sich selbst – an der Seite von Kevin Kostner – spielte, gilt noch immer als Schmachtfetzen, den man sich an grauen Regentagen oder Samstagabend anschauen kann. Die Balladen aus dem Film sind bis heute unerreicht und dürften als Hintergrundsound bei verliebten Pärchen ebenso laufen wie bei von Liebeskummer gebeutelten Leuten.

Die Karriere des Stars, der immer wieder Negativ-Schlagzeilen im Zusammenhang mit der Ehe mit Bobby Brown machte, soll bald schon als Filmbiografie erscheinen. Die Macher des Streifens haben allerdings eine Weile gebraucht, um eine passende Hauptdarstellerin dafür zu finden.

Naomi Ackie wird die Hauptrolle spielen

Nun steht sie fest: Naomi Ackie, 28 Jahre jung, Britin.

Der SPIEGEL berichtet darüber in seiner Online-Ausgabe am 16. Dezember 2020 unter anderem wie folgt:

„(…)Die Britin Naomi Ackie soll in der geplanten Filmbiografie über Musiklegende Whitney Houston die Hauptrolle spielen. Sie hätten eine anstrengende Suche für »I Wanna Dance With Somebody« hinter sich, sagte Regisseurin Stella Meghie in einer Mitteilung, aus der die US-Branchenblätter »Variety« und »Hollywood Reporter« zitierten.

Ackie sei auf ganzer Linie überzeugend gewesen: »Ihre Fähigkeit, die Bühnenpräsenz einer Weltikone und zugleich die menschliche Seite ihres Innenlebens einzufangen, hat mich tief gerührt«, erklärte die kanadische Filmemacherin.(…)“

Klingt gut! Nun darf man gespannt sein, wann genau der Film startet. Momentan wurde medial noch kein Termin kommuniziert.

Ein Schmankerl für Whitney-Houston-Fans wird das Werk aber definitiv! Schon deshalb, weil angekündigt ist, dass die Filmbiografie mit viel Musik daherkommt.

Man hätte dieser Ausnahmekünstlerin noch viele weitere Jahre gewünscht!

Eine schöne Erinnerung an die grandiose Ausnahmekünstlerin, deren Tochter ebenso den Drogen verfiel und bereits mit 22 Jahren starb.

Man hätte Houston noch so viele weitere erfolgreiche Jahre und parallel dazu ein intaktes Privatleben von Herzen gewünscht!

Es hat leider nicht sollen sein.

Bildnachweis: picture alliance / dpa | Photo Itar-Tass

"

Latest Posts

Das lange Gedächtnis einer Frau – Kolumne von Barbara Edelmann

"Endlich habe ich ihn gefunden!“ Diana nippte an ihrem Kaffee und strahlte mich an.   „Den Schatz der Nibelungen?“, fragte ich, denn sie hatte vorhin im...

Boudoir-Fotografin Karina Schuh: „Ich zeige Frauen ihre Weiblichkeit“

Von der DDR in den Westen, dann wieder in die alte Heimat und danach in die große weite Welt: Keine Frage, der Lebenslauf von...

Funkstille nach Dates – Ghosting weiterhin ein (Online-Dating)Phänomen

Einfach so von der Bildfläche verschwinden, wenn sich bereits zart eine Beziehung anbahnt oder die Kennenlernphase intensiv ist - dieses Phänomen nennt sich seit...

Zusammenhalt in der Not: Die Hilfsbereitschaft in der Flutkatastrophe ist groß!

Nachbarschaftsstreits, Neid auf jene die gegenüber wohnen und Gerichtsklagen verfeindeter Anwohner: Wer täglich alle möglichen Medien verfolgt, hat bisweilen den Eindruck, dass unter den...

Nicht verpassen!

Liebeskummer: Warum wir ihn haben & 6 Tipps, was dagegen hilft

Ist eine Beziehung in die Brüche gegangen oder die eigenen Gefühle werden nicht erwidert, ist das eine unglaublich belastende Situation. Es gibt kaum einen...

„Mordsrausch“ von Barbara Edelmann: Fesselnder Allgäu Krimi mit Humor!

Tief in die Weiten des Allgäus eintauchen, den - teilweise recht schrulligen - Bewohnern ganz nahe sein und über so manche Eigenart der Ur-Allgäuer...

Paartherapeutin über Eifersucht: „Sie ist in uns Menschen angelegt“

Die Eifersucht: Gegenstand unzähliger Romane, Dramen, Internet-Threads und Forscherteams. Gerade letztere beschäftigen sich viel mit dem nagenden Negativ-Feeling, woraus eine kaum mehr zählbare Flut...

Auch ein BOSS ist nicht unfehlbar: Bruce Springsteen wurde festgenommen!

Keine Skandale, keine reißerischen Frauengeschichten, das Ohr immer an der arbeitenden Gesellschaft und unzählige Songs, die das Leben von Arbeitern und ganz normalen Leuten...

Die High Society fiel drauf rein: Deutsche Hochstaplerin narrte New Yorker Luxus-Gesellschaft!

Rauschende Parties in New York, relaxen in den besten Spas der Stadt, tolle Restaurants und vermögende sowie einflussreiche Bekannte drumherum: So in etwa muss...