Dienstag, 22. Juni, 2021

Neuste Beiträge

Endstation ebay-kleinanzeigen: Das Schicksal der Corona-Tiere

Traurig, traurig: Derzeit wimmelt es auf ebay-kleinanzeigen von Hunden und Katzen, die abgegeben oder verkauft werden sollen und von denen ganz viele eines gemeinsam...

Alle wollen Strandfeeling: Strandkorbproduktion boomt!

Was zaubert wohl mehr Strand- und Meeres-Ambiente in heimatliche Gefilde, als ein Strandkorb? Das Kult-Flechtwerk hat in den vergangenen Jahrzehnten längst seinen Siegeszug in...

Reiseexperte Christian König: „Man muss nicht 300 Kilometer fahren, um Schönes zu entdecken“

Das Reizvolle der eigenen Heimat: Während so mancher erst in der Corona-Pandemie entdeckte, welche schönen Ausflugsziele direkt vor der Haustür liegen, sahen es andere...

Späte Mutterschaft: DAS steckt man dann nicht mehr so gut weg!

Für eine späte Mutterschaft gibt es viele gute Gründe. Genau so wie für eine frühe Mutterschaft. Wer heute sein Kind mit Ende Dreißig / Anfang...

Winterspaziergang vor dem Frühstück: DER Energiebooster schlechthin!

Man macht die Augen auf und die Wintersonne lacht ins Zimmer – ein herrlicher Moment, den derzeit landesweit viele Menschen genießen dürfen. Denn die weiße Pracht ist aktuell bis ins Flachland vorgedrungen und gibt der Natur ein weißes Kleid.

Scheint dazu die Sonne, wirkt die Landschaft wie eine Märchenwelt und es wäre doch viel zu schade, wenn man sich dann am Wochenende an den Frühstückstisch setzen und den Tag danach einfach nur vertrödeln würde.

Klar: In den einschlägigen Ski- und Rodelorten zieht es die Leute von jeher nach draußen, da ist der Outdoor-Aufenthalt gar keine Frage.

Als Flachländer auf einem Winterspaziergang in die weiße Pracht eintauchen

Aber auch als Flachländer sollte man eintauchen in die wie verzuckert wirkende Landschaft, auch wenn hier der Schnee lange nicht so hoch liegt wie in Bayern, im Thüringer Wald oder im Erzgebirge.

Selten genug ist es, dass Schnee in flachen Gefilden liegt und Wiesen, Bäumen und Feldern in ein prachtvolles Weiß taucht.

Warum also nicht am Wochenende vor dem Frühstück eine ausgiebige Morgenrunde durch die verschneite Landschaft drehen und die Wintersonne genießen? Wer es einmal ausprobiert hat, wird wissen, wovon die Rede ist, denn ein ausgiebiger Spaziergang durch die Winterlandschaft ist DER Energiebooster schlechthin. Interessanter Fakt am Rande: Das Spazierengehen ist erst kürzlich zu einer Art Volkssport ausgerufen worden und erfreut sich gerade in den aktuellen Zeiten großer Beliebtheit.

Vor allem für Leute, die gerade etwas für ihr Gewicht tun und die Feiertagskilos loswerden wollen, ist so eine Runde in der frischen morgendlichen Winterluft tausendmal besser, als das Strampeln auf dem Hometrainer. Vorausgesetzt natürlich, man nimmt ein paar Meter und kehrt nicht nach zehn Minuten schon wieder um.

Ein paar Kilometer dürfen es schon sein…!

Wer in Gesellschaft von Familie oder Freunden spazieren geht und dabei den einen oder anderen Plausch halten kann, wird hier auch als weniger sportliche Person locker vier Kilometer schaffen. Zwei Kilometer hin und zwei Kilometer zurück (zum Beispiel zu einem Ziel in der Nähe oder eine große Runde um den Ort), sind ideal, um am Wochenende Energie und Frischluft in XXL zu tanken und sich danach ein leckeres Frühstück zu gönnen.

Wer mag, verbindet einen solchen Walk mit dem Fotografieren, denn schöne Winterlandschaften sind extrem reizvolle Motive, die man als Flachländer leider nicht jedes Jahr vor die Linse bekommt.

Und wer dick eingemummelt durch die weiße Natur stapft und schon von der heißen Schokolade danach träumt, macht alles richtig!

Danach lockt der Lesesessel

Denn nach einem Spaziergang durch die kalte Winterluft, ist das Nachhause kommen in die warmen Zimmer eine wahre Wonne.

Und Ausruhen im Lesesessel oder/und vor dem Kamin dann das Gebot der Stunde. Herrlich! Und einmal mehr der Beweis, dass jede – aber auch wirklich jede – Jahreszeit schön ist.

 

Latest Posts

Endstation ebay-kleinanzeigen: Das Schicksal der Corona-Tiere

Traurig, traurig: Derzeit wimmelt es auf ebay-kleinanzeigen von Hunden und Katzen, die abgegeben oder verkauft werden sollen und von denen ganz viele eines gemeinsam...

Alle wollen Strandfeeling: Strandkorbproduktion boomt!

Was zaubert wohl mehr Strand- und Meeres-Ambiente in heimatliche Gefilde, als ein Strandkorb? Das Kult-Flechtwerk hat in den vergangenen Jahrzehnten längst seinen Siegeszug in...

Reiseexperte Christian König: „Man muss nicht 300 Kilometer fahren, um Schönes zu entdecken“

Das Reizvolle der eigenen Heimat: Während so mancher erst in der Corona-Pandemie entdeckte, welche schönen Ausflugsziele direkt vor der Haustür liegen, sahen es andere...

Späte Mutterschaft: DAS steckt man dann nicht mehr so gut weg!

Für eine späte Mutterschaft gibt es viele gute Gründe. Genau so wie für eine frühe Mutterschaft. Wer heute sein Kind mit Ende Dreißig / Anfang...

Nicht verpassen!

Winterspaziergang vor dem Frühstück: DER Energiebooster schlechthin!

Man macht die Augen auf und die Wintersonne lacht ins Zimmer - ein herrlicher Moment, den derzeit landesweit viele Menschen genießen dürfen. Denn die...

Zu viel abgehobene Angeberei: Influencer müssen Bali verlassen

Mit dem Laptop unter Palmen: So inszenieren sich eine Menge (Instagram)Influencer im Netz. Oftmals bezeichnen sich diese Leute als "digitale Nomaden", also als Menschen,...

Früher uncool, jetzt „Volkssport“ & Favorit fürs 1. Date: Spazierengehen!

An die frische Luft zu gehen, ist in den aktuellen Coronazeiten eines der wenigen Dinge, die man tun kann. Und soll! Vor allem Home-Worker...

SOLIMER Algae-Effect Cosmetics: Eine frische Brise für die Haut

Nichts tut der Haut so gut, wie Tage am Meer. Vor allem die Insel Sylt ist bekanntermaßen ein Jungbrunnen für gestresste Städter. Kein Zufall, dass...

Corona, Homeoffice & Mode: Business-Kleidung wird zum Ladenhüter!

Make-up auflegen, ins schicke Kostüm schlüpfen und zum Meeting aufbrechen - so würde für unzählige Businessfrauen in normalen Zeiten der Tag beginnen. Die Betonung...