Dienstag, 9. März, 2021

Neuste Beiträge

Mit künstlicher Intelligenz den richtigen Lippenstift finden: Chanel macht es möglich!

Künstliche Intelligenz ist nicht erst seit gestern in aller Munde. Doch zumeist geht es im Zusammenhang mit dieser neuen Technologie um Branchen, die mit...

„Aus und Vorbei!“: Buch von Dorothee Röhrig über zerbrochene Frauenfreundschaften

Manchmal kündigt es sich an, manchmal kommt es total aus heiterem Himmel, nicht selten heftig und manchmal ganz schleichend: Das Ende einer Frauenfreundschaft. Während wir...

TV-Tipp: „Plötzlich so still“ – ZDF-Drama thematisiert den plötzlichen Kindstod

Es ist DER Albtraum aller Eltern: Der plötzliche Kindstod. Von dieser Art des Ablebens spricht man, wenn ein Kind - zumeist im Säuglingsalter -...

Kunst ohne Berührungsängste: Im ATELIER PILBRI hält Britta Neumärker künstlerische Werke in allen Facetten bereit!

Zuerst war da die Malerei, die Britta Neumärker (im Bild) schon in jungen Jahren faszinierte. Durch einen Onkel, der als Kunstlehrer arbeitete, bekam die...

Früher uncool, jetzt „Volkssport“ & Favorit fürs 1. Date: Spazierengehen!

An die frische Luft zu gehen, ist in den aktuellen Coronazeiten eines der wenigen Dinge, die man tun kann. Und soll! Vor allem Home-Worker neigen an grauen Tagen, an denen die Wolken tief hängen und vor dem Fenster nur eine regnerisch-graue Suppe zu sehen ist, dazu sich der Stubenhockerei hinzugeben.

Dabei wäre das in Zeiten, in denen kein Fitnessstudio auf hat und auch Sportvereine aller Art nicht aktiv sein dürfen, das Falscheste, was man tun kann. Zumal es selten 24 Stunden lang regnet und man ein kleines Zeitfenster, in dem es nicht vom Himmel tropft, unbedingt für einen Spaziergang nutzen sollte. Ob nur um den Block oder ins nächste Grün hängt natürlich auch davon ab, wie man wohnt – ob städtisch oder ländlich.

In Corona-Zeiten ist Spazierengehen DER Energiekick schlechthin!

Das beschauliche Frische-Luft-Schnappen ist auf jeden Fall DER Energiekick für genervte Home-Office-Menschen und laut BILD nun auch zum „Volkssport“ avanciert.

In seiner Online-Ausgabe vom 24. Januar 2021 berichtet das Blatt über die neue Lust am Spaziergang. Zu Wort kommt auch Nina Deißler, die als Beziehungscoach für Singles arbeitet. Sie sagt:

„(…)Und so sieht man immer wieder ,Walking Dates‘: Singles, die sich zum Spazierengehen verabreden. Denn in einer Zeit, in der eine Umarmung unter Fremden gefährlicher erscheint als ungeschützter Sex, ist das Kennenlernen für Singles eine große Herausforderung: Cafés sind geschlossen, Tanzen geht allenfalls im heimischen Wohnzimmer, und Netflix muss das Kino ersetzen. Dazu kommt, dass es auch schon vor Corona ein Tabu war, ein erstes Date zu Hause zu haben. Eine Verabredung zum Spaziergang ist daher eine gute Idee für das erste Date.“

Romantik im Wald beim ersten Treffen mit einem potentiellen Mr. Right? Warum nicht?! Zumal andere Möglichkeiten derzeit schlichtweg nicht gegeben sind.

Doch ganz gleich, ob man mit der rosaroten Brille oder „nur“ in seinem ganz normalen Alltag die Umgebung mit einem gemütlichen Walk in sich aufnimmt: Gut tut`s allemal. Und jedem.

Für Kinder den Trip ins Freie auch mal mit etwas Abenteuer würzen

Der gestressten Mama genau so, wie der alleinlebenden Singlefrau im Home-Office. Obgleich bei der Mama (oder dem Papa) der Nachwuchs schnell auch mal mault, weil Spazierengehen im Kindesalter nicht wirklich cool ist. Hier kann man allerdings Abhilfe schaffen, indem  man für jüngere Kinder das Ganze mit ein wenige Abenteuer würzt oder/und die Kinder bittet, spannende Fundstücke aus der Natur zum Basteln oder fürs heimische Mikroskop mitzunehmen. Anregungen hierfür bieten beispielsweise Websites von Rangern, Naturguides oder auch Naturmagazine.

Ein bisschen Motivation ist nicht verkehrt, um auch den Jüngsten einen Spaziergang schmackhaft zu machen.

Sich danach was Schönes gönnen!

Für jedes Alter und für jede Familienkonstellation gilt: Einmal am Tag sollte der Gang ins Freie auch jetzt im Winter gewagt werden, schlechtes Wetter hin, unfreundliches Grau her.

Einmal überwunden schmeckt danach die heiße Schokolade, der Cappuccino oder das leckere Stück Kuchen gleich noch mal so gut. Und Sie wissen ja: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung…!

Bild: stock.adobe.com / Michael Krüger

Quelle: bild.de vom 24.01.21
"

Latest Posts

Mit künstlicher Intelligenz den richtigen Lippenstift finden: Chanel macht es möglich!

Künstliche Intelligenz ist nicht erst seit gestern in aller Munde. Doch zumeist geht es im Zusammenhang mit dieser neuen Technologie um Branchen, die mit...

„Aus und Vorbei!“: Buch von Dorothee Röhrig über zerbrochene Frauenfreundschaften

Manchmal kündigt es sich an, manchmal kommt es total aus heiterem Himmel, nicht selten heftig und manchmal ganz schleichend: Das Ende einer Frauenfreundschaft. Während wir...

TV-Tipp: „Plötzlich so still“ – ZDF-Drama thematisiert den plötzlichen Kindstod

Es ist DER Albtraum aller Eltern: Der plötzliche Kindstod. Von dieser Art des Ablebens spricht man, wenn ein Kind - zumeist im Säuglingsalter -...

Kunst ohne Berührungsängste: Im ATELIER PILBRI hält Britta Neumärker künstlerische Werke in allen Facetten bereit!

Zuerst war da die Malerei, die Britta Neumärker (im Bild) schon in jungen Jahren faszinierte. Durch einen Onkel, der als Kunstlehrer arbeitete, bekam die...

Nicht verpassen!

Corona-Alternative für Gartenbesitzer: Feuerstelle im Garten wird zum Weihnachts-Wonderland

Geschlossene Weihnachtsmärkte und gecancelte Christmas-Aktionen allerorten: Dieses Jahr hat(te) es in sich! Die Maßnahmen, die von der Regierung nahezu bundesweit in Sachen Corona verordnet...

Sich selbst was Schönes gönnen? Dann vergessen Sie die Merkliste!

Kennen Sie das? Sie sehen was Schönes im Web und irgendwie kommt Ihnen der Gedanke, dass Sie sich doch auch mal was Besonderes gönnen...

Konditormeisterin Anna: „Viele wünschen sich persönliche Dinge auf einer Torte“

Torten können wahre Meisterwerke sein. Beispielsweise die von Anna-Lena Bremer aus Laubach (Hessen). Für die Konditormeisterin stand schon früh fest, dass sie in ihrem...

Der Schwibbogen als festliche Weihnachtsbeleuchtung – woher kommt diese Tradition?

Fährt man dieser Tage nach Einbruch der Dunkelheit durch die Lande oder unternimmt bei Dämmerung einen Spaziergang, kann man sie nahezu überall sehen: Die...

Potentielle Erreger auf Obst & Gemüse unschädlich machen: Mit Haushaltsessig! Gastbeitrag von Burkhardt Niel

In Zeiten wie diesen - mit einer erhöhten Sensibilität, was Hygiene und mögliche Infektion anbelangt - wird sich mancher schon gefragt haben: "Was ist...