Donnerstag, 29. Februar, 2024

Neueste Beiträge

TV-Comedians waren gestern! Heute massieren Influencer die Lachmuskeln

Um die 30 000 Likes für überspitzte Humor-Clips, die sich um den deutschen Büroalltag drehen: Das ist auf dem Instagram Kanal “@dominik.artefex” keine Seltenheit. Mit über 240 000 Followern genießt der hessische Influencer Dominik, der auch seine Videos in der heimatlichen Mundart dreht, fast schon Kultstatus. Das, was er bietet, ist tatsächlich einzigartig gemacht und unterscheidet sich fundamental von dem, was die einschlägigen TV-Sender in Sachen Humor anbieten.

Mit Humor erreichen Influencer im Web tolle Reichweiten

Mit immer weniger jungem Publikum können deutsche Sender schon längst nicht mehr die Reichweiten erzielen, die vor Jahren noch Standard der “alten” Medien-Szene waren. Wie man es dreht und wendet: Das Web zieht die Massen im großen Stil an. Ganz gleich, ob man deko-begeistert ist, nach Kochrezepten sucht oder sich eben mal mit humorvollen Sachen unterhalten lassen will: Die digitale Auswahl ist unschlagbar und Sendezeiten zumindest beim jüngeren Publikum kein Thema mehr.

Wer also für den schnellen Lacher zwischendurch auf der Suche nach Humor ist, ist bei auf dem Kanal von Dominik ebenso richtig, wie der, der viel Zeit mitbringt und einen Clip nach dem anderen von ihm konsumiert.

Deutsche Bürokratie auf die Schippe genommen

Der Erfolg des “Typen mit den langen Haaren”, wie der gelernte Informatiker Dominik sich selbst nennt, beruht zum großen Teil auf seinem Thema. Die deutsche Bürokratie und der oftmals so absurde Behördenalltag, über den wahrscheinlich jeder Deutsche ein Lied singen Kunstfigur Giselakann, stehen im Mittelpunkt. Dafür schlüpft er in die Rollen von Gisela, einer Büroangestellten, die in den lustigen Videos das Klischee des deutschen Behördenmitarbeiters tausendprozentig erfüllt und Udo, einem schrulligen Bürohengst, der nur zu oft mit Gisela (im Bild) gemeinsame Sache macht.

Beide machen den dritten im Bunde, der sich mit gesundem Menschenverstand durchzusetzen versucht (Dominik selbst), in jedem Clip nahezu wahnsinnig. Das liegt an ihrer Art, durch den Bürotag zu kommen, Bürger zu verunsichern und Paragraphen so realitätsfern wie möglich zu gestalten. Alle drei Figuren spielt der Influencer jeweils selbst und hat damit riesigen Erfolg.

Den hat auch ein Instagram-Kollege von ihm: Tobi vom Kanal @tobii_fh. Der Influencer, der einem Medienbericht nach aus Dortmund stammen soll, veröffentlicht im Netz Videos, in denen er deutsche Mütter, deutsche Nachbarinnen und deutsche Lehrerinnen parodiert. In jedem Clip sind die typischen Eigenheiten, die diese Personengruppen hierzulande seit Jahrzehnten an den Tag legen, humorvoll dargestellt, so dass auch bei Tobi mehrere zehntausende Likes pro Posting normal sind.

Parodien auf Mütter, Nachbarinnen und Lehrerinnen

Seine Fans lieben vor allem sein nervös anmutendes hin und her Schwenken der Brille, seine klappernden Ohrringe und seinen Ausruf “Spinnst Du eigentlich?!”, der nur zu oft in seiner Rolle als Mutter oder Lehrerin an den Nachwuchs (der stets als Stimme aus dem Off zu hören ist) gerichtet ist. Keine Frage: Influencer Tobi produziert tolle Clips mit einem sehr außergewöhnlichen Humor, die das althergebrachte TV-Angebot alt aussehen lassen. Man staunt, wie viele junge Leute so viel komödiantisches und schauspielerisches Talent in sich haben.

Dass sie selbiges in den sozialen Medien ausleben, ist nur logisch. Rund um die Uhr und auf rasante Art lässt sich hier – wenn man denn sehr, sehr gut ist – ein Millionenpublikum erobern. So manche Fernsehstation kann heutzutage davon nur noch träumen. Doch den Weg zurück ins Pantoffelkino – den wird es wohl nicht mehr geben!

Copyright: stock.adobe.com / the_mist, Screenshot vom Kanal @dominik.artefex

"

Latest Posts

Nicht verpassen!