Freitag, 9. Dezember, 2022

Neueste Beiträge

Beauty-Schock! Diese 3 Promis sahen früher eindeutig besser aus!

Botox, Botox und nochmals Botox? Oder was ist der Grund, dass Carmen Geiss, Harald Glööckler und Dieter Bohlen momentan so aussehen, als kommen sie alle aus einer Geisterbahn? Und zwar aus ein- und derselben!

Nehmen wir zuerst einmal Carmen Geiss. Die immer etwas prollige Millionärsfrau war mal eine attraktive Erscheinung. Ebenmäßige Gesichtszüge, umrahmt von einer blonden Mähne. Die Haare sind jetzt etwas dunkler, was nicht groß nachteilig wirkt, aaaaber: Das Gesicht!

“Hilfe” – möchte man schreien, wenn einem die Fernbedienung dieser Tage ins Trash-TV abrutscht und man Carmen Geiss in der Doku “Die Geissens” beobachten kann.

Beauty-Schock bei Carmen Geiss: Ihre Augen sehen unnatürlich aus

Vor allem die Augen des TV-Sternchen wirken unnatürlich, hier ist das gut zu sehen. Eine Mischung aus Katzenaugen und Asia-Look – ganz schwer zu beschreiben. Es darf vermutet werden, dass hier eine Beauty-Behandlung vorgenommen wurde, die – im Wortsinn – ins Auge ging!

Komischerweise aber haben viele Prominente diese unnatürliche Augenform. Auffällig zu sehen ist das in Magazinen wie GALA oder BUNTE, die regelmäßig “Rote-Teppich”-Bilder veröffentlichen und man darauf dieses Phänomen vor allem bei vielen Promifrauen aus Hollywood sieht.

Doch auch in Deutschland scheint diese erstarrte Gesichtsform bei Prominenten beliebt zu sein, warum auch immer.

Schaut man sich beispielsweise den Modedesigner Harald Glöökler an und vergleicht dessen Optik mit früheren Jahren, erschrickt man. Nicht nur, dass auch er mit diesen starren Augen daherkommt, nein: Sein komplettes Gesicht wirkt wie aus dem Wachsfiguren-Kabinett. Nun ist Harald Glööckler, der in Kürze im RTL-Dschungelcamp zu sehen sein wird, zwar extrem exzentrisch, aber an sich eine recht bodenständige Person.

Warum mag es der Modedesigner so extrem?

Wer ihn einmal persönlich traf oder/und seine Bücher gelesen hat, wird das bestätigen. Da er obendrein intelligent und clever ist, fragt man sich, warum er seine Optik so extrem verändert – das Kunstwerk, als das er sich sieht oder gibt, hin oder her…?

Ein weiterer Kandidat, den man aufgrund seines Äußeren seit Neuestem eher im Wachsfigurenkabinett vermuten würde, ist Dieter Bohlen. Der erfolgreiche Produzent ist von jeher der Typ “Sunnyboy” und an und für sich schon als attraktiver Mann zu bezeichnen. Zumindest “früher”. Sieht man ihn sich jetzt an, ist man bestürzt, wie künstlich und glattgezogen der künstlerische Tausendsassa um die Augen herum aussieht. Sein stets frisch wirkendes Gesicht hat nun etwas maskenhaftes.

Allen drei Promis – Harald Glööckler, Carmen Geiss und eben Dieter Bohlen – ist dieses maskenhafte gemein und man fragt sich, ob der Grund dafür Beauty-Eingriffe – Botox? – waren? Öffentlich bestätigen, wenn es so wäre, würde es wohl – wenn überhaupt – nur Harald Glööckler, der in Sachen seiner verschiedenen Beauty-Eingriffe ziemlich offen kommuniziert.

Ob sich diese Promis selbst schön finden?

Aber ganz gleich, ob die genannten VIP`s darüber öffentlich sprechen oder nicht – es bleibt die Frage, ob sie sich aktuell schön finden, wenn sie vor dem Spiegel stehen oder ältere Fotos von sich anschauen? Die Beantwortung dieser Frage wäre auch in Sachen der vielen weiblichen Hollywood-Stars interessant, von denen man vermuten darf, dass sie haben “was machen lassen”, weil ihr Äußeres künstlich wirkt.

Ebenso drängt sich die Frage auf, ob all diese Menschen die Unnatürlichkeit ihrer Optik wahrnehmen oder das gar nicht merken? Weil ja alle anderen “Mit-Promis” genau so aussehen….?

Zumindest für die maskenhafte Augenpartie lässt sich sagen, dass sie alle VIP`s, die damit aufwarten, im oberen Gesichtsbereich gleich aussehen lässt. Und das, obwohl doch die Reichen und Schönen nun gerade nach Individualität streben…!

Schade um die naturgegebene Optik!

Dabei merken sie offenbar nicht, dass sie von Natur aus schön waren und ihre künstliche Attraktivität gar keine mehr ist. Sehr, sehr schade! Vor allem um das naturgegebene Äußere, das bei vielen Prominenten so gar nicht mehr gegeben ist und bei mancher Berühmtheit schon in Skurrilität ausartet…

Aber, wie heißt es doch so schön? Jeder soll nach seiner Fasson selig werden…!

Bildnachweis: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene

"

Latest Posts

Nicht verpassen!