Dienstag, 31. Januar, 2023

Neueste Beiträge

Werbeanzeige für Hautcreme floppt: User vermuten Botox bei Katja Burkard

Jahrzehntelang schon moderiert sie bei RTL die Sendung “Punkt 12” und ist für viele ein bekanntes Fernsehgesicht: Katja Burkard. Doch etlichen Zuschauern, die die Sendung der 57jährigen seit Langem verfolgen, fällt auf, dass das Gesicht der Moderatorin mit der Zeit maskenhafter wurde. Deshalb wird seit geraumer Zeit auch von Botox gemunkelt, wenn von Katja Burkard die Rede ist.

Das Gesicht der RTL-Frau wirkt maskenhaft – viele vermuten Botox

Und tatsächlich: Schaut man sich frühere Bilder der Fernsehfrau an, fällt auf, dass die Gesichtszüge seinerzeit noch nicht so unnatürlich wirkten und die Haut der Moderatorin heute “künstlich gestrafft” rüberkommt. Vor allem die Augenpartie lässt Botox vermuten. Sie wirkt – auch bei Promis wie Dieter Bohlen & Co. – klein und unnatürlich “katzig”.

Insofern waren Schönheitschirurgie und Botox auch in den letzten Wochen auf Facebook ein Thema, als ein bekannter Kosmetikhersteller mit Katja Burkard für eine Creme warb. Das Posting ist aktuell hier via Facebook (noch) zu sehen.

Wer sich durch die Kommentare der vornehmlich weiblichen User scrollt, sieht, dass es viel Unmut im Zusammenhang mit dieser Werbung gibt.

Facebook-Nutzerinnen fühlen sich veralbert

Ein Großteil der Frauen scheint sich veralbert zu fühlen, angesichts der künstlich und nicht gecremt straff wirkenden Gesichtshaut von Frau Burkard.

So schreibt Userin Monika (Rechtschreibung immer im Original):

“Gebotoxte Frau sollte nicht für Creme- Werbung stehen! Konzept daneben”

Facebook-Nutzerin Heike kommentiert:

“Da kann man gut Werbung machen,wenn vorher der Schönheitschirurg dran war(…)”

Und Kommentatorin Isabel meint:

“Sorry, wenn die Creme so gut hilft, dann bitte ein Foto der Werbenden, OHNE Filter und OHNE Botox.”

Das Posting zeigt, dass heutzutage keiner mehr den “Frauen von nebenan” in Sachen Kosmetik etwas vormachen kann.

Vielen Frauen sieht man an, dass sie haben nachbessern lassen

Und obgleich die Schönheitschirurgie, die natürlich nicht per se abzulehnen ist, in diesen Zeiten schon sehr weit gediehen ist, bleibt es oftmals nicht aus, dass man gewissen (Promi)Frauen ansieht, dass sie was haben machen lassen. Am dominierendsten scheinen – da reicht ein Blick in BUNTE & Co. – Botox und aufgespritzte Lippen.

Irgendwie sehen die Damen dann alle gleich aus und man fragt sich, warum sie, die ja zumeist hochattraktiv sind, nicht einfach entspannt älter werden.

Gute Frage! Ebenso, wie es freilich fraglich ist, ob Katja Burkard tatsächlich Botox im Gesicht hat. Auf Nachfrage würde sie es wahrscheinlich verneinen und es wird kaum jemanden geben, der eine solche Behauptung aufstellen und beweisen kann.

Botox bleibt dennoch eine Vermutung

Es ist und bleibt eine Vermutung. Beim Blick ins Gesicht der RTL-Frau, welches man auf diversen Fotos umfangreich in Augenschein nehmen kann, kann man sich sein Teil allerdings denken.

Die Optik wirkt einfach unnatürlich und wächsern. Insofern wäre der besagte Kosmetikhersteller mehr als gut beraten (gewesen), eine andere Frau für seine Kampagnen zu nehmen.

Wie wäre es mit der “Otto Normalo”-Frau? Warum kommt die so wenig in Betracht? Unvergessen, vor Jahren die Kampagne der Frauenzeitschrift BRIGITTE, die damit begann, ganz normale Frauen im Heft abzubilden.

Warum nicht mit ganz normalen Frauen werben?

So schnell wie die aufmerksamkeitsstarke Aktion damals gekommen ist, so schnell verschwand sie allerdings auch wieder. Im Heft sind längst wieder Models mit realitätsfernen Figuren zu sehen…

Und auf nicht wenigen Werbeanzeigen eben Wachs-Gesichter, wie bei Madame Tussaud…Die Beauty-Branche hat offenbar den Trend zu mehr Natur gehörig verschlafen!

Quelle: Facebook-Account VICHY vom 13.10.22

Bild: picture alliance / SvenSimon | Malte Ossowski/SVEN SIMON
"

Latest Posts

Nicht verpassen!