Mittwoch, 8. Februar, 2023

Neueste Beiträge

Städte-Trip nach Franken: Erlangen, die barocke Planstadt mit jungem Charme

Erlangen gilt als eine der besterhaltenen barocken Planstädte Deutschlands. Im Herzen der Stadt befindet sich das Barockensemble rund um das Markgrafenschloss mit Orangerie und Schlossgarten. Die ab 1686 eigens für die damals aus Frankreich flüchtenden Hugenotten erbaute Neustadt gilt als barocke Idealstadtanlage.

Bis heute bildet ihre rechteckige Anlage mit der als Symmetrieachse gestalteten Hauptstraße das Grundprinzip der Straßenführung in Erlangen. Kleine gemütliche Gässchen mit mediterranem Flair sind charakteristisch für die Innenstadt der kleinsten Großstadt Bayerns.

Neben dem Schloss ist Erlangen auch für Bier bekannt

Bekannt ist Erlangen auch als historische Bierstadt. Noch heute lassen sich deren Spuren entdecken, besonders bei der alljährlich zu Pfingsten stattfindenden Erlanger Bergkirchweih. Das Volksfest sucht seinesgleichen in Bayern und der Welt. Über 12 Tage wird auf vierzehn Bierkellern die fränkische Tradition gelebt.

Ein Muss für alle, die es selbst noch nicht erlebt haben!

Darüber hinaus wird in Erlangen gerne gefeiert. Über das Jahr hinweg gibt es zahlreiche Veranstaltungen in der Innenstadt zu erleben.

Hierzu gehören Events wie die abwechselnd im zwei Jahre Turnus stattfindenden Veranstaltungen „Internationaler Comic-Salon Erlangen“ oder das „internationale.figuren.theater.festival“.

Weiter geht es im Sommer mit Events wie dem Poetenfestival oder dem Erlanger SchlossStrand. Im Winter lässt man sich von ganzen drei Weihnachtsmärkten und der Eisfläche „Erlangen on Ice“ vor der Kulisse des Markgrafenschlosses verzaubern.

Kultur wird in der Frankenstadt groß geschrieben

Ganzjährig lohnt sich ein Besuch des Markgrafentheaters, das älteste noch bespielte Barocktheater Süddeutschlands, das Stadt- oder Kunstmuseum mit regelmäßig wechselnden Sonderausstellungen oder das Kulturzentrum E-Werk, mit spannendem Musikprogramm für Jung und Alt.

Viele kluge Köpfe haben in Erlangen schon ihre Spuren hinterlassen. Das ist neben in Erlangen angesiedelten führenden Wirtschaftsunternehmen besonders auch der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit ihren 30.000 Studenten zu verdanken. Sie machen die Stadt jung und dynamisch.

Erkennen lässt sich das auch an den gut besuchten vielen Straßencafés, Bars und Restaurants in der Innenstadt.

Apropos dynamisch: beliebtes Fortbewegungsmittel und allgegenwärtig im Stadtbild ist übrigens das Fahrrad.

Die Natur in der Region begeistert Wanderer und Radfahrer gleichermaßen

Ein 380 km Radverkehrsnetz macht gefühlt jeden Ort in Erlangen schnell und einfach erreichbar. 

Wen es über die Stadtgrenzen hinauszieht, findet sich in einer traumhaften Landschaft wieder. Die Fränkische Schweiz mit ihrer felsigen Naturkulisse oder die einmalige Teichlandschaft des Aischgründer Karpfenlandes lohnen sich für viele Ausflüge.

Von Erlangen aus lassen sich bequem viele Rad- und Wandertouren starten. Das ist die perfekte Möglichkeit, um die verlockende Natur und gemütliche Bierkeller zu entdecken. Beliebt ist auch der RegnitzRadweg, der direkt an den Toren von Erlangen entlang führt.

Wäre Erlangen eine Reise für Sie wert? Die örtliche Tourismuszentrale jedenfalls verspricht: “Erlangen wird Sie überraschen!”

Kontakt

Tourist-Information Erlangen
Goethestraße 21 a

91054 Erlangen

Tel. 09131/8951-0

www.erlangen.info 

Bilder: Tourist-Informationen Erlangen / Daniel Böhm

 

Latest Posts

Nicht verpassen!