Donnerstag, 29. Februar, 2024

Neueste Beiträge

Reiseziel Slowenien: Natur-Eldorado mit Höhlen & (Ur)Wäldern

Slowenien, das kleine Land im Herzen Europas, bietet eine Fülle von Naturschönheiten, die es zu einem idealen Reiseziel für Naturfreunde machen. Eines der faszinierendsten Aspekte des Landes ist die beeindruckende Anzahl von Wäldern, Urwäldern und Höhlen, die man hier finden kann.

Beginnen wir mit den Wäldern, die sich über die unterschiedlichsten Landschaften des Landes erstrecken. Im Norden des Landes befinden sich die Karawanken, ein Gebirgszug, der die natürliche Grenze zwischen Slowenien und Österreich bildet.

Die Wälder in dieser Region erstrecken sich über steile Berghänge und bieten nicht nur von oben atemberaubende Ausblicke, sondern sind auch von weitem eine Augenweide.

Luchse und Bären leben in Slowenien in freier Natur

Im Westen des Landes schlängelt sich der gigantische Wald an der Küste entlang, viele Hügel prägen die Landschaft. Diese Wälder sind bekannt für ihre Artenvielfalt und bieten Besuchern die Möglichkeit, einige der seltensten Tierarten Europas zu sehen, darunter Luchse und Bären.

Neben den “normalen” Wäldern gibt es in Slowenien auch einige alte Urwälder. Die meisten davon befinden sich im Triglav Nationalpark, dem ältesten Nationalpark in Slowenien. Hier gibt es mehrere Urwälder, die sich über Hunderte von Hektar erstrecken und von dichtem Baumbestand und unberührter Wildnis geprägt sind. Besucher können durch diese imposante Naturlandschaft wandern und einige der ältesten Bäume Europas bestaunen. Darunter sind Fichten, Lärchen und Tannen, die bis zu 500 Jahre alt sind.

Hier leben auch geschützte Tierarten wie die Europäische Wildkatze oder der Alpensalamander.

Leute, die Höhlen faszinierend finden, werden in Slowenien das perfekte Reiseziel finden. Im Land gibt es über 10.000 Höhlen, einige von ihnen gehören zu den größten und spektakulärsten der Welt. In eine der Höhlen hat man sogar eine Burg gebaut – die Höhlenburg Predjama (im Bild).

Sloweniens berühmteste Höhle ist die Postojna-Höhle, die auch als “Königin der Höhlen” bezeichnet wird. Die Postojna-Höhle ist über 20 Kilometer lang und beherbergt eine beeindruckende Vielfalt an Stalaktiten und Stalagmiten.

Höhlenerkundung mit der unterirdischen Bahn

Die Besucher können die Höhle mit einer Fahrt mit der unterirdischen Bahn erkunden. Wer mehr Nervenkitzel braucht, bricht zur Škocjan-Höhle auf – ein Naturkunstwerk, das auf der UNESCO-Welterbeliste steht und mit einer atemberaubenden unterirdische Schlucht aufwartet.

Wer also außergewöhnliche Natur erleben und dazu frische Berg- und Waldluft genießen will, der ist in Slowenien richtig.

Das Land, das wie das Nachbarland Kroatien früher zu Jugoslawien gehörte, dürfte vor allem aktive Outdoor-Fans wie Kletterbegeisterte locken, denn die Voraussetzungen für derlei Aktivitäten sind hier hervorragend. Allerdings muss niemand an kargen Felsen herumkraxeln, der das nicht möchte – auch Wellness ist jederzeit möglich. Allein Booking.com spuckt über 200 tolle Wellness-Unterkünfte auf seinem Buchungsportal für Slowenien aus, so dass auch Leute fündig werden, die Naturgenuss und Entspannung kombinieren wollen.

Bild: stock.adobe.com / Corinne
"

Latest Posts

Nicht verpassen!