Montag, 17. Mai, 2021

Neuste Beiträge

Der Blick aus fremden Fenstern weltweit: Cooles Online-Projekt mach`s möglich!

Der Blick aus dem Fenster - oft nimmt man ihn im Alltag gar nicht mehr wahr. Vor allem, wenn es sich um Fenster in...

Ruf mich nicht an! Kolumne von Barbara Edelmann

Wann haben Sie das letzte Mal privat  telefoniert? Ich vor einer Woche. Kurzentschlossen wählte ich eine Nummer, und versehentlich nahm meine Gesprächspartnerin sogar ab,...

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

„Harte Kerle, die anpacken“ – Sophia Thomalla investiert in Baubranche

Tattoos, Lidschatten, vielleicht noch Extensions: Solche Produkte würden einem vielleicht als Erstes einfallen, wenn man hört, dass Sophia Thomalla in ein Unternehmen investiert. Doch auch bei einem prominenten Sternchen, das ein bißchen von allem macht – Sophia Thomalla modelt, schauspielert, moderiert und provoziert immer mal den einen oder anderen Skandal – kann man sich täuschen.

Von wegen Kosmetikprodukte – Sophia Thomalla setzt auf Bau

Denn die Tochter von Schauspielerin Simone Thomalla steckt ihr Geld nicht etwa in Kosmetikprodukte oder in Mode, sondern in eine – Baufirma.

Das wurde aktuell öffentlich durch einen Bericht des Gründer- und Startup-Mediums GRÜNDERSZENE bekannt. Hier wurde über das prominente Investment Thomallas in das Gütersloher Bau-Startup Schüttflix – ein Lieferdienst für Kies und Schotter – ausführlich berichtet und ein Interview mit der frischgebackenen Investorin veröffentlicht.

Dort redet sie über ihr neues Investment und überrascht mit der Nachricht, dass beispielsweise eine Lidschatten-Kollektion in Sommerfarben nichts wäre, was sie interessiert. Ebensowenig zeigt sie Interesse an Klamotten-Themen.

Tochter von Simone Thomalla sieht im Bauen was Beständiges

Dass sie mit einem Investment in ein Unternehmen, das mit Bau zusammenhängt investiert, begründet Thomalla in dem oben genannten Magazin so:

„(…)gebaut wird immer, das weiß ich.(…)“

Neben dem Setzen auf eine durchaus zukunftsträchtige Wachstumsbranche scheint ihr wohl auch die Bodenständigkeit, mit dem das deutsche Baugewerbe seit jeher in Verbindung gebracht wird, zu gefallen.

Zitat:

„(…)Ich finde, die Baubranche passt sehr gut zu mir. Sie ist sehr deutsch, sie ist sehr bodenständig. Das sind harte Kerle, die packen an. Da fühle ich mich schon sehr zuhause.(..)“

Na denn: Jetzt muss das Unternehmen nur noch Vollgas geben. Und das dürfte wohl bei dem aktuellen Bau- und Sanierungsboom, der derzeit auch viele Großstädter eine Immobilie auf dem Land erwerben lässt, kein Problem sein!

Recherche-Nachweis: gruenderszene.de

Bildnachweis: picture alliance / SvenSimon | Elmar Kremser/SVEN SIMON
"

Latest Posts

Der Blick aus fremden Fenstern weltweit: Cooles Online-Projekt mach`s möglich!

Der Blick aus dem Fenster - oft nimmt man ihn im Alltag gar nicht mehr wahr. Vor allem, wenn es sich um Fenster in...

Ruf mich nicht an! Kolumne von Barbara Edelmann

Wann haben Sie das letzte Mal privat  telefoniert? Ich vor einer Woche. Kurzentschlossen wählte ich eine Nummer, und versehentlich nahm meine Gesprächspartnerin sogar ab,...

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Nicht verpassen!

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Privatkoch Herbert Frauenberger: „Regionale Jahreszeitenküche muss wieder in den Mittelpunkt rücken“

Herbert Frauenberger hat das Kochen von der Pike auf gelernt und bewegte sich schon zu DDR-Zeiten auf internationalem Parkett. Seine Heimat ist Thüringen, wo...

Endlich mal ein cleveres Utensil für die Sonnenbrille!

Kleine Taschen, die man sich entweder über die Schulter oder quer über den Körper hängt, sind nicht nur aus einem Grund praktisch. Sie erfüllen...

„Wein ist ein hohes Kulturgut“ – Sommelière & Gründerin Bärbel Ring im Interview

Vom Studium der Sozialpädagogik zur preisgekürten Sommelière - es ist schon ein beeindruckender Lebensweg, den Bärbel Ring bislang beschritten hat! Für die Frau, die auf Sylt...