Dienstag, 9. März, 2021

Neuste Beiträge

Mit künstlicher Intelligenz den richtigen Lippenstift finden: Chanel macht es möglich!

Künstliche Intelligenz ist nicht erst seit gestern in aller Munde. Doch zumeist geht es im Zusammenhang mit dieser neuen Technologie um Branchen, die mit...

„Aus und Vorbei!“: Buch von Dorothee Röhrig über zerbrochene Frauenfreundschaften

Manchmal kündigt es sich an, manchmal kommt es total aus heiterem Himmel, nicht selten heftig und manchmal ganz schleichend: Das Ende einer Frauenfreundschaft. Während wir...

TV-Tipp: „Plötzlich so still“ – ZDF-Drama thematisiert den plötzlichen Kindstod

Es ist DER Albtraum aller Eltern: Der plötzliche Kindstod. Von dieser Art des Ablebens spricht man, wenn ein Kind - zumeist im Säuglingsalter -...

Kunst ohne Berührungsängste: Im ATELIER PILBRI hält Britta Neumärker künstlerische Werke in allen Facetten bereit!

Zuerst war da die Malerei, die Britta Neumärker (im Bild) schon in jungen Jahren faszinierte. Durch einen Onkel, der als Kunstlehrer arbeitete, bekam die...

„Mordsrausch“ von Barbara Edelmann: Fesselnder Allgäu Krimi mit Humor!

Tief in die Weiten des Allgäus eintauchen, den – teilweise recht schrulligen – Bewohnern ganz nahe sein und über so manche Eigenart der Ur-Allgäuer schmunzeln: Das widerfährt einem, wenn man sich in „Mordsrausch“ von Barbara Edelmann vertieft.

Die Autorin aus dem Allgäu (und frauenboulevard.de-Kolumnistin) ist schon lange für gute Kriminalromane aus ihrer Heimat bekannt und versteht es, die Charaktere in ihren Krimis so lebensnah zu beschreiben, dass sie einem beim Lesen fast schon wie alte Bekannte vorkommen.

Tolle Darstellung des Allgäus und seiner Bewohner

Auch die Veranschaulichung der Allgäuer Gegend, in dem sich der Krimi abspielt, ist so detailgetreu dargestellt, dass man sich mit jedem Aufschlagen des Buches in das Allgäu beamt. Wenn man dort nicht schon ist, denn Barbara Edelmann hat in den Allgäuer Landen eine große Fangemeinde.

In „Mordsrausch“ macht der Leser Bekanntschaft mit Dorfbewohnern jedweder Couleur: Der älteren, eigenwilligen Dame, der nichts um sie herum entgeht und die auch im Alter noch das Kommando über die eigene Tochter hat, dem Schwerenöter mit diversen Gelegenheitsjobs, dem Großbauern samt Familie, dem zugezogenen – stets misstrauisch beäugtem – Großstädter, einem irgendwie immer grantelnden Geizhals und einer Möchtegern-Society-Lady, die so gar nicht ins beschauliche Landleben passen will. Sie alle eint, dass sie Harry Bröckle nicht mochten – einen Lebemann, für den Geld keine Rolle zu spielen schien.

Als er von der „wandelnden Dorfzeitung“ – der wachsamen alten Dame – tot aufgefunden wird, geraten sie alle in den Kreis der Verdächtigen. Denn in Sachen des neureichen Schnösels Bröckle kann irgendwie jeder ein Motiv gehabt haben.

Sissi Sommer ermittelt mit attraktivem Kollegen

Hier den Mörder oder die Mörderin herauszufinden ist die Aufgabe von Sissi Sommer und ihrem attraktiven Kollegen Klaus, der – frisch aus der Großstadt ins Allgäu gezogen – seinen Rhythmus für`s Landleben erst einmal finden muss.

Mit den beiden Kripo-Ermittlern begibt sich der Leser auf eine spannende Tour durch Allgäuer Gefilde und wird mit so mancher Eigenart der dortigen Bewohner konfrontiert. Barbara Edelmann beschreibt die Aufklärung des Mordes mit soviel Detailgenauigkeit und Humor, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen mag.

So liest es sich in einem Rutsch weg und der Leser sieht sich konfrontiert mit einem  überraschenden Ende des Falles, der bis zuletzt extrem spannend ist.

Wer das Buch beendet hat und mehr vom Allgäu und seiner oft so gar nicht heilen Welt bekommen will – Barbara Edelmann hat bereits einige Allgäu-Krimis geschrieben und auch einen Kriminalroman, der sich in Rothenburg abspielt (Rezension hier).

Zur Person:

Barbara Edelmann (im Bild) ist Heimatschriftstellerin und lebt glücklich und zufrieden im schönen Allgäu, wo auch ihre heiteren Kriminalromane spielen.

Buch erschienen bei emons: – Preis: 12,30 €

Bildnachweise: Barbara Edelmann / emons:

"

Latest Posts

Mit künstlicher Intelligenz den richtigen Lippenstift finden: Chanel macht es möglich!

Künstliche Intelligenz ist nicht erst seit gestern in aller Munde. Doch zumeist geht es im Zusammenhang mit dieser neuen Technologie um Branchen, die mit...

„Aus und Vorbei!“: Buch von Dorothee Röhrig über zerbrochene Frauenfreundschaften

Manchmal kündigt es sich an, manchmal kommt es total aus heiterem Himmel, nicht selten heftig und manchmal ganz schleichend: Das Ende einer Frauenfreundschaft. Während wir...

TV-Tipp: „Plötzlich so still“ – ZDF-Drama thematisiert den plötzlichen Kindstod

Es ist DER Albtraum aller Eltern: Der plötzliche Kindstod. Von dieser Art des Ablebens spricht man, wenn ein Kind - zumeist im Säuglingsalter -...

Kunst ohne Berührungsängste: Im ATELIER PILBRI hält Britta Neumärker künstlerische Werke in allen Facetten bereit!

Zuerst war da die Malerei, die Britta Neumärker (im Bild) schon in jungen Jahren faszinierte. Durch einen Onkel, der als Kunstlehrer arbeitete, bekam die...

Nicht verpassen!

Corona-Alternative für Gartenbesitzer: Feuerstelle im Garten wird zum Weihnachts-Wonderland

Geschlossene Weihnachtsmärkte und gecancelte Christmas-Aktionen allerorten: Dieses Jahr hat(te) es in sich! Die Maßnahmen, die von der Regierung nahezu bundesweit in Sachen Corona verordnet...

Sich selbst was Schönes gönnen? Dann vergessen Sie die Merkliste!

Kennen Sie das? Sie sehen was Schönes im Web und irgendwie kommt Ihnen der Gedanke, dass Sie sich doch auch mal was Besonderes gönnen...

Konditormeisterin Anna: „Viele wünschen sich persönliche Dinge auf einer Torte“

Torten können wahre Meisterwerke sein. Beispielsweise die von Anna-Lena Bremer aus Laubach (Hessen). Für die Konditormeisterin stand schon früh fest, dass sie in ihrem...

Der Schwibbogen als festliche Weihnachtsbeleuchtung – woher kommt diese Tradition?

Fährt man dieser Tage nach Einbruch der Dunkelheit durch die Lande oder unternimmt bei Dämmerung einen Spaziergang, kann man sie nahezu überall sehen: Die...

Potentielle Erreger auf Obst & Gemüse unschädlich machen: Mit Haushaltsessig! Gastbeitrag von Burkhardt Niel

In Zeiten wie diesen - mit einer erhöhten Sensibilität, was Hygiene und mögliche Infektion anbelangt - wird sich mancher schon gefragt haben: "Was ist...