Donnerstag, 29. Februar, 2024

Neueste Beiträge

Bücher im Selbstverlag: 3 wunderbare Autorinnen und ihre Werke

Schreiben: Die eigenen Gedanken, Beobachtungen oder Erlebnisse in Worte fassen und sie Zeile für Zeile festhalten. Das macht unzähligen Frauen Spaß. Viele von ihnen belassen es bei privaten Niederschriften, andere jedoch wollen für die Öffentlichkeit und somit ihr eigenes Buch schreiben. Für Leseratten oder solche, die es werden wollen, ist das prima! Denn auch in Zeiten kurzer WhatsApp-Nachrichten und hektischer Video-Sequenzen setzen Millionen Menschen noch immer auf das geschriebene Wort. Und somit auf das Buch. Wahrscheinlich wird sich das auch niemals ändern. Was sich jedoch gewandelt hat, ist die Art, wie Talente heute ihre Leserschaft erreichen. Waren vor kurzem noch Verlage die “Gatekeeper”, die über die Veröffentlichung von Manuskripten entschieden, ist heute das eigene Buch im Selbstverlag in aller Munde.

Niemand, dem das Schreiben liegt und der seine Gabe einer breiten Öffentlichkeit vorstellen will, muss mehr darum bangen, von einem Verlag angenommen zu werden. Das eigene Werk selbst zu verlegen, ist nicht nur spielend leicht, sondern längst Alltag geworden.

Talentierte Autorinnen veröffentlichen vielfach im Selbstverlag

Dementsprechend steigt die Anzahl der Frauen, die nicht nur im stillen Kämmerlein, sondern für ein breites Publikum schreiben und im Selbstverlag veröffentlichen. Sei es für Erwachsene oder für Kinder. Nachfolgend stellen wir drei wunderbare Autorinnen vor, die diesen Weg gegangen sind.

Den Anfang macht Kinderbuchautorin Franka Gross, die über ihre Freude am Schreiben folgendes sagt: „In meinen Geschichten kann ich eine Welt erschaffen, nach der mein Herz sich sehnt.“

Autorin Franka Gross: Mit dem Schreiben die eigene Herzenswelt erschaffen

Anfang 2022 kam der gelernten Ergotherapeutin und zweifachen Mama – inspiriert durch ihre Kinder – die Idee, eine eigene Geschichte zu schreiben. Gesagt, getan. Innerhalb kürzester Zeit schrieb Franka Gross ihr erstes Kinderbuch. Und kurz darauf ihr zweites. Die beiden Werke erscheinen nun zusammen als Wendebuch und tragen die Titel Gustav Giraffe – Wahre Größe sieht man nicht” und “Nelli Nashorn – Wahre Stärke kommt von innen”.

Autorin Franka GrossSchauplatz beider Geschichten ist eine Savanne mitten in Afrika. Dort leben die drei Freunde Gustav Giraffe, Nelli Nashorn und Siggi Singvogel. Die charakterstarken Hauptfiguren durchleben gemeinsam, was viele Kinder täglich beschäftigt: Gefühle wie Selbstzweifel und Angst sowie die Bedeutung von Freundschaft, Intuition und Mut. 

Beim Lesen des von Illustratorin Britta Seeberg detailreich bebilderten Buches wird schnell klar, dass in jeder Seite sehr viel Liebe steckt. Denn Franka Gross schreibt Kinderbücher, die nicht nur unterhalten, sondern den kleinen Zuhörenden auch ganz viel Selbstvertrauen mitgeben. Das Wendebuch eignet sich für Kinder ab 3 Jahren und erscheint voraussichtlich Ende Juli 2023 im Selbstverlag. Mehr Informationen zu Franka Gross und ihrem Herzensprojekt gibt es hier.

Sabrina Heilmann: Autorin von lebensnahen Romanen mit unvorhersehbarem Ende

Seit über acht Jahren schickt Sabrina Heilmann ihre Leserinnen und Leser mit ihren lebensnahen Romanen auf eine Reise, deren Ende oft unvorhersehbar ist. Sie kreiert fesselnde Momente voller Tiefgründigkeit, Gefühl und unerwarteten Wendungen – an wunderschönen Sehnsuchtsorten wie Cornwall, den schottischen Highland oder Irland.

Sandra Heilmann - AutorinIn ihrem neuen Roman “Wo die Sonne deine Schatten berührt” verknüpft Sabrina Heilmann auf einzigartige Weise ihren alten Schreibstil mit neuen Spannungselementen. In dem Roman sucht die Dresdnerin Alenia nach dem mysteriösen Verschwinden ihrer Eltern nach ihren Wurzeln in Irland. Auf dieser spannenden Reise trifft sie nicht nur auf ihre eigenen Schatten, sondern auch auf die ihrer Mitmenschen.

Online findet man alle Details zu den Werken der jungen Frau, die sich als Autorin mit Herz und Seele bezeichnet hier oder hier.

Hexen und Feen in fantastischen Welten: Autorin Roukeiya Peters schreibt seit der Grundschulzeit

Die im August 1994 geborene Autorin Roukeiya Peters schreibt bereits seit ihrer Grundschulzeit Geschichten über fantastische Welten, in denen Drachen, Hexen, Feen und andere Kreaturen zum Leben erwachen. Als Sozialpädagogin ist es ihr wichtig, dass gesellschaftskritische Themen in ihre Bücher einfließen, die jedoch so in die Handlung verwoben werden, dass die Phantastik im Vordergrund steht. 2021 hat die Autorin mit ihrem Debütroman “Schwalbennacht – die Stille der Magie”, einem modernen High-Fantasy-Abenteuer, den Schritt in die Autorenwelt gewagt.

Roukeiya Peters - AutorinIn “Schwalbennacht” – einer Trilogie – geht es um die Macht einer Gesellschaft, Persönlichkeitsentwicklung und den Kampf um Freiheit. Um die 18jährige Runa, die darum kämpft, sie selbst sein zu dürfen, ohne einen Teil ihrer Identität verstecken zu müssen.

Sie liebt es, in Bücher zu reisen und mit den Buchcharakteren Abenteuer zu erleben. Runas Ärger über die träge Gesellschaft und die Unterdrückung der Magiebegabten wächst stetig.

Sie hat den Wunsch auszubrechen, weiß jedoch nicht, wo sie anfangen soll. Dank des langsamen Einstiegs und die Ähnlichkeit zu der Welt, die wir kennen, nimmt “Schwalbennacht – Die Stille der Magie” auch eine Leserschaft mit, die in dem Genre High Fantasy gewöhnlich nicht zuhause ist. Die Trilogie besteht derzeit aus zwei Bänden, der letzte Band der Trilogie wird in wenigen Monaten erscheinen. Mehr zu der Autorin und ihren Büchern finden Interessierte hier.

Bilder:

pexels.com / zeljkomatic76 / Franka Gross, Sabrina Heilmann, Roukeiya Peters

 

Dieser Artikel ist eine bezahlte Promotion. 

 

"

Latest Posts

Nicht verpassen!