Freitag, 3. Dezember, 2021

Neueste Beiträge

Winterzeit ist Hörbuchzeit: Hörbuchtipps für die kalte Jahreszeit

Sich zu Hause einkuscheln und einen spannenden Thriller hören. Draußen Joggen gehen und das Sachbuch auf die Ohren. Oder weihnachtliche Geschichten beim Kekse backen...

Kurios: Dorf beantragt Nachbarschaftsplausch als Weltkulturerbe

Ein kleines Hallo hier, einen guten Weg da und manchmal auch ein kleiner Plausch. So sieht wahrscheinlich das Durchschnittsnach-Narschaftsverhältnis in Deutschland aus. Wobei man...

Weihnachtsdeko-Ideen in Social Media: Realer als auf Pinterest!

Je mehr sich die unselige Corona-Pandemie in die Gesellschaft fräst und mit ihr strenge Maßnahmen, desto mehr scheint sich die Sehnsucht nach funkelnd-strahlend Adventsdekoration...

„Sommernacht“ von Lucy Foley: Mitreißender Thriller, der die Nerven kitzelt

Eine abgelegene raue Insel, die von aufgepeitschtem wilden Wasser umtost wird, auf der alte Gemäuer stehen und seltsame Dinge vor sich zu gehen scheinen:...

Juniorchefin über Mountain-Resort HOCHKÖNIGIN: „Schon das Ankommen ist ein Highlight“

Familiäre Gastlichkeit in einem erstklassigen Ambiente: Damit wird der Gast von der ersten Minute an im Berg-Resort HOCHKÖNIGIN in Maria Alm verwöhnt.

Hier im Land Salzburg – eingebettet zwischen dem Gebirgszug des Steinernen Meeres und den Pinzgauer Grasbergen – steht das 2019 eröffneten Haus nicht nur für spektakuläre Bergpanoramen, sondern auch für regionale Herzlichkeit.

Diese wird von der Gastgeberfamilie Hörl sowie dem gesamten Team mit viel Herzblut gelebt, so dass einen die Atmosphäre des Mountain-Resorts, in dem moderne Architektur mit dem bodenständigen Ambiente der Bergregion zu einer faszinierender Symbiose verschmilzt, auf der Stelle in fantastische Urlaubslaune versetzt.

Hier kann man neue Kraft tanken – und das auf allerhöchstem Niveau!

In der HOCHKÖNIGIN ist Traumurlaub angesagt!

So laden im Spa der Innen- und Außenpool, verschiedene Saunen sowie Whirlpools dazu ein, den Körper auf ganzer Linie zu entspannen. Das beeindruckende Bergmassiv immer vor Augen, kommen selbst gestresste Zeitgenossen in der HOCHKÖNIGIN in kürzester Zeit ins Relaxen. Dazu trägt nicht zuletzt auch die leckere Qualitäts-Kulinarik im Hause Hörl bei, die die Gaumen der Besucher exzellent verwöhnt.

Dass in so einem Haus – das zudem separate Bereiche für kinderlos reisende Gäste und Gäste, die mit der ganzen Familie kommen, vorhält – im Hintergrund alles wie im Schnürchen laufen muss, versteht sich von selbst.

Eine der Personen, die mit viel Engagement dafür sorgen, dass die Gäste in der HOCHKÖNIGIN ihren Traumurlaub verleben können, ist Stefanie Geisler-Hörl, die Tochter der Gastgeberfamilie.

Sie haben wir zu ihrem beruflichen Alltag im familienbetriebenen Mountain-Resort interviewt.

FB: Frau Geisler-Hörl, Ihr Berg-Resort in der Nähe von Salzburg liegt direkt am Fuße des Hochkönigs, einem markanten Berg in der österreichischen Gipfelwelt und wartet mit erstklassigem Komfort auf. Was erwartet den Gast neben der reizvollen Lage?

Als Erstes ein Familienbetrieb mit Herzblut. Es ist immer einer der Familienmitglieder in der Nähe und kann Tipps zum Golfen, Radeln oder Skifahren geben. Wir versuchen unseren Gästen einfach jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Wenn es möglich ist, machen wir ihn gerne war.

Aber das Ankommen ist schon ein Highlight in der HOCHKÖNIGIN. Man betritt das Atrium mit seiner schönen Steinwand hinter der Rezeption und dem Interieur, welches mit viel Liebe ausgesucht wurde.

Jeder in der Familie hat in der HOCHKÖNIGIN seine Position

Schon beim Eintreten hat man am anderen Ende eine große Fensterfront, durch die man einen magischen Blick auf das Steinernde Meer hat. Vielen Gäste sagen: Hier bleibe ich!

FB: Sie führen das Haus, das 2019 eröffnet wurde, gemeinsam mit der gesamten Familie. Wie gestaltet sich der Geschäftsalltag? 

Bei uns hat jeder in der Familie seine Position. Meine Schwester Marina ist an der Rezeption und in der Buchhaltung tätig. Thomas ist der Chef in der Küche und übernimmt viele operative Arbeiten im Hotel, seine Lebensgefährtin Martha kümmert sich derzeit um die neugeborenen Zwillinge und um das Personal.

Und Josef verantwortet die urige DENGL ALM und den eigenen BIO Bauernhof Ebengut. Herr Hörl ist der Visionär im Haus und hat immer gute Ideen, um wieder neue Highlights im Hotel zu setzen. Frau Hörl kümmert sich um die Dekoration, Blumen, Gästebetreuung und alles, was im Büro so anfällt.

Die Mittagsmahlzeit wird möglichst gemeinsam eingenommen

Bei 76 Zimmern und über 55 Mitarbeitern ist immer etwas zu tun. Aber wir versuchen uns mittags alle an einen Tisch zu setzten. Es gelingt zwar nicht immer, aber wenn, genießen wir die Zeit als Familie zusammen.

FB: Wofür sind Sie im Hotel zuständig?  

Ich bin für das Marketing, das Personal und die Rezeption zuständig. Eigentlich alles, was im Hintergrund zu machen ist. Da wir noch ein sehr neues Produkt haben, sind wir immer gefordert, uns noch weiterzuentwickeln.

FB: Der Name Ihres Resorts ist an den Hochkönig angelehnt. Da die weibliche Form – Hochkönigin – gewählt wurde, liegt es nahe, dass etliche Frauen im Familienbetrieb mitarbeiten. Ist dem so?

Ja genau, bei uns ist Frauenpower angesagt! Alleine vier Frauen der Familie arbeiten täglich im Hotel mit und haben hier Ihre Position. Aber nicht vergessen dürfen wir unsere ganzen Mitarbeiterinnen.

Auf einen adäquaten Frauenanteil wird Wert gelegt

Ob in der Etage, in der Waschküche, im Service, Rezeption oder auch in der Küche. Der Frauenanteil ist ganz wichtig bei uns. Wir bieten so auch vielen Müttern aus der Region eine Gelegenheit, geringfügig zu arbeiten.

FB: Kommt Ihre Familie immer schon aus dem Hotelier-Bereich?  

Meine Eltern stammen ursprünglich aus einer Landwirtschaft. 1979 wurde der Thalerhof (seit 2019 führen wir den Namen HOCHKÖNIGIN) mit unseren Großeltern gebaut. Die Eltern, besonders mein Vater, ist der Visionär im Hotel, haben viele Erneuerungen in den letzten Jahren vorgenommen.

So wurde auch die DENGL Alm, die im Hotel integriert ist, immer wieder weiter ausgebaut. Nun unterstützen wir Kinder in allen Bereichen und sind für Neues weiterhin offen.

FB: Neben Wellness und Natur steht die Kulinarik in Ihrem Hotel hoch im Kurs, Sie sprechen von „Genussgästen“, die bei Ihnen buchen. Worauf muss da Wert gelegt werden? 

Wir legen viel Wert auf Bio, Regionalität und saisonales Essen. Hier sind wir immer bemüht, wieder umzudenken und zu verbessern. Es ist uns wichtig, dass Essen nicht nur eine Nahrungsaufnahme ist, sondern wirklich Zeit braucht und ein Erlebnis sein soll.

Die hauseigenen Bio-Produkte überzeugen auf ganzer Linie

Die Gerichte müssen auf allen Ebenen überzeugen. Unser BIO-Rindfleisch sowie seit diesem Sommer das BIO-Ei  vom eigenen BIO-Hof EBENGUT ist ein echtes Highlight.

FB: Wenn es um freie Stunden im Urlaub geht, sind die Vorstellungen von Paaren und Familien bekanntermaßen sehr unterschiedlich. Während etliche Hotels sich hier auf jeweils unterschiedliche Zielgruppen einstellen, sind Sie sowohl auf Paare als auch auf Familien eingestellt. Es gibt sogar verschiedene Wellness- und Restaurantbereiche. Wie kommt dieses innovative Konzept an? 

Wenn möglich, möchten wir die beide Zielgruppen trennen. Paare oder auch Eltern die ohne Kinder reisen möchten doch gerade beim Wellness oder beim Essen Ruhe und Zeit zum Entspannen haben.

In den Ferienzeiten ist es natürlich etwas turbulenter, aber wir bitten auch in den Pools um gegenseitige Rücksichtnahme.

Only Adults-Bereiche und Familienzeiten sind klar kommuniziert.  Jeder möchte doch seinen ganz magischen Urlaub erleben und daher funktioniert es ganz gut. Auch die große FUN ARENA ist für unsere Königskinder ein echtes Highlight.

FB: Was sollte man auf jeden Fall gesehen haben, wenn man in Ihrem Resort Urlaub macht? 

Der Prinzensee ist einfach traumhaft schön. Alle Gäste erhalten bei uns die Hochkönig Card. Im Sommer kann man täglich alle Bergbahnen in der Region so oft man möchte kostenlos benutzen.

Prinzenberg und Prinzensee sind gefragte Ausflugsziele

Die Fahrt mit der Natrunbahn auf den Prinzenberg ist schnell gemacht. Von hier aus kann man dann verschiedenste Wanderungen unternehmen. Der Prinzensee ist nur ca. 15 Gehminuten von der Bergstation entfernt. Von hier hat man dann eine wunderschöne Aussicht einmal rundum. Das Highlight für Klein und teilweise auch Groß sind dann die fünf Edelstahlrutschen mit einer Länge von bis zu 55 Metern, die einen, wenn man möchte, wieder ins Tal bringen. 

FB: Und was sind die Highlights in Ihrem Haus?

Im Hotel ist es sicherlich einfach die Aussicht, die man von der Terrasse oder dem Whirlpool hat. Aber auch so kleine Ecken, die wir mit viel Liebe und Leidenschaft zu kleinen Oasen gestalten.

Die Kinder lieben es, einfach in der FUN ARENA zu sein. Hier können sie einen Kinoabend genießen oder einfach nur spielen und toben. Dies wird auch gerne abends genutzt, wenn die Eltern noch beim Essen sind, spielen die Kinder alleine in der FUN ARENA.

FB: Sie selbst sind auch Mutter. Wie verbinden Sie im Alltag Familie und Beruf?

Wie bei jeder Mutter ist das immer eine Herausforderung. Aber es lässt sich alles gut einteilen mit einem guten Plan. Bei den Familienwanderungen im Sommer kommen meine Kinder gerne mit und freunden sich so mit den Urlaubskindern sehr schnell an.

In der Freizeit zählt nur die Familie

Und wir verbringen so auch wieder Zeit miteinander zusammen. Sobald aber der freie Tag ansteht, zählt nur noch die Familie.

FB: Wofür begeistern Sie sich, wenn Sie nicht im Hotel arbeiten? Gibt es Hobbys?

Ich bin begeisterte Schifahrerin, ich war bis 2011 professionell in diesem Sport mit der Österreichischen Mannschaft unterwegs. Nach einigen Verletzungen musste ich die Leidenschaft aufgeben.

Aber einmal in der Woche geht´s mit unseren Gästen auf die Skipiste. Viel Zeit für ein intensives Hobby bleibt im Moment nicht – aber ich genieße und bewege mich gerne in der Natur. 

FB: Aktuell steht die Herbst-/Wintersaison an. Gibt es für Kurzentschlossene noch Kapazitäten oder sind Sie schon ausgebucht? 

Bei uns gibt es noch Kapazitäten im Winter.

Wir haben ja noch keine richtige Wintersaison coronabedingt in der HOCHKÖNIGIN gehabt.

Der Sommer 2022 wird schon gut gebucht

Daher freuen wir uns, wenn es diesen Winter endlich losgehen kann.

Die letzten zwei Sommer haben wir schon viele Gäste verzaubern dürfen. Dadurch wird bei uns auch schon fleißig der Sommer 2022 gebucht. Jeder möchte einfach sein Lieblingszimmer wieder gesichert haben.

Weitere Informationen auf der Website der HOCHKÖNIGIN

Bilder: © Michael Huber, Huber Fotografie / HOCHKÖNIGIN

Dieser Artikel ist eine bezahlte Promotion

 

     

Latest Posts

Winterzeit ist Hörbuchzeit: Hörbuchtipps für die kalte Jahreszeit

Sich zu Hause einkuscheln und einen spannenden Thriller hören. Draußen Joggen gehen und das Sachbuch auf die Ohren. Oder weihnachtliche Geschichten beim Kekse backen...

Kurios: Dorf beantragt Nachbarschaftsplausch als Weltkulturerbe

Ein kleines Hallo hier, einen guten Weg da und manchmal auch ein kleiner Plausch. So sieht wahrscheinlich das Durchschnittsnach-Narschaftsverhältnis in Deutschland aus. Wobei man...

Weihnachtsdeko-Ideen in Social Media: Realer als auf Pinterest!

Je mehr sich die unselige Corona-Pandemie in die Gesellschaft fräst und mit ihr strenge Maßnahmen, desto mehr scheint sich die Sehnsucht nach funkelnd-strahlend Adventsdekoration...

„Sommernacht“ von Lucy Foley: Mitreißender Thriller, der die Nerven kitzelt

Eine abgelegene raue Insel, die von aufgepeitschtem wilden Wasser umtost wird, auf der alte Gemäuer stehen und seltsame Dinge vor sich zu gehen scheinen:...

Nicht verpassen!

Lebkuchen im September: Da gibts in Sachsen einen Weihnachtsmarkt obendrauf

Wer kennt es nicht: Der Spätsommer ist noch nicht mal richtig angelaufen, da liegen sie schon wieder im Supermarkt herum - die Lebkuchen. Alle...

Mein Freund, der Alkoholiker – Kolumne von Barbara Edelmann

Lang ist’s her, dass mein Kumpel J. damals in der Pilsbar sein Glas hob: „Prost Leute. Ich trinke nur noch an Tagen mit einem...

Alleinerziehende Mama von 2 Kindern verunglückt tödlich – Finanzielle Hilfe ist riesig!

Es ist wohl der Albtraum aller alleinerziehenden Mamas und Papas: Dass einem etwas zustößt und man das Kind oder die Kinder alleine zurücklässt. Dieser Horror...

Sterneküche für Zuhause: Die Gourmet-Kochbox machts möglich

Das Kochboxen-Geschäftsmodell hat in den letzten Jahren einen immer breiteren Markt erobert. Via Paket kommen Zutaten und die dazugehörigen Rezepte ins Haus und man...

Originelle Laptoptaschen – Modelle speziell für Frauen

Sie müssen nicht mehr Männer-Businesstaschen im Büro benutzen, um Ihren Laptop zu tragen! Bag Selection bietet als Alternative zur Handtasche hochwertige, modische Businesstaschen und Laptoptaschen...