Sonntag, 24. Oktober, 2021

Neueste Beiträge

Wie absurd ist das denn? Körbchengröße soll bei Frauen auf Untreue hinweisen!

Von der Körbchengröße auf Treue oder Untreue bei Frauen schließen? Wie absurd ist das denn? Das fragt man sich unwillkürlich, wenn man von der...

Moderne Singlefrau mit Rokoko-Traum in Mosigkau – Diese Prinzessin war ihrer Zeit voraus!

Nur vermählt zu werden, um als verheiratet zu gelten? Dieser in den letzten Jahrhunderten übliche (Un)Sitte verweigerte sich in den 1700er Jahren die gebildete...

Pixtory-Gründerin Nastassja Köhler: „Kreative Konzepte liegen mir im Blut“

Wer in den Leipziger HÖFEN AM BRÜHL - einem Shoppingcenter im Herzen der Stadt - unterwegs ist, staunt meist nicht schlecht, wenn er hinter...

Zu viele Wut-Passagiere: Amerikanische Stewardessen bekommen Selbstverteidigungskurse

Ein Glas Wein über den Wolken und dann noch eines und vielleicht auch ein drittes: So mancher Passagier lässt es sich im Flieger vemeintlich...

Digitalisierung an Schulen: Lehrerin spricht Klartext

Die Coronakrise hat der Diskussion um die Digitalisierung an deutschen Schulen einen Mega-Turbo verpasst. Auf einmal ist die it-technische Ausstattung an den Lehrstätten hierzulande ein Riesenthema.

Zu Recht! Denn noch immer hinken unglaublich viele Schulen auf diesem Gebiet hinterher und sind mit Computerkabinetten ausgestattet, die an die frühen 90iger erinnern.

Nur mit der Digitalisierung ist es nicht getan!

Allerdings wird bei der ganzen Diskussion um die Digitalisierung an Schulen eines nie erwähnt: Dass es damit nicht getan ist und man eine solche Aufrüstung auch durch die Investition in betreuende Netzwerk-Administratoren begleiten muss.

Denn selbst die Ausstattung einer Schule mit der allerneuesten IT-Technik nützt kaum etwas, wenn das Lehrerpersonal mit der modernen Technik nicht gut umgehen kann. Was normal ist, denn das Know-How eines Lehrers ist bekanntlich ja ein anderes, als das eines Computer-Spezialisten.

Das kommunizierte gestern in den TAGESTHEMEN in der ARD eine Lehrerin aus Hamburg, die aussprach, was beim Thema Schul-Digitalisierung so oft vergessen wird. Dass eben Lehrer nicht automatisch die ganze Klaviatur der IT beherrschen.

Pädagogin spricht Klartext

Die erwähnte Lehrerin in der gestrigen Nachrichtensendung fasste die Situation denn auch in einem einzigen Satz zusammen:

„Wir sind Pädagogen, keine Netzwerk-Administratoren“

Recht hat sie! Deshalb ist es aktuell nicht nur dringend geboten, alle Schulen hierzulande in Sachen Digitalisierung adäquat auszustatten, sondern pro Schule auch mindestens – je nach Schulgröße – einen IT-Spezialisten einzuplanen, der dort ansetzt, wo die Pädagogen nicht weiterkommen. Und der der Schule in Sachen IT während der Unterrichtszeit vollumfänglich zur Verfügung steht.

Daran muss gedacht werden! Und: Soviel Geld muss da sein.

Bildnachweis (Symbolbild): stock.adobe.com / gzorgz

 

"

Latest Posts

Wie absurd ist das denn? Körbchengröße soll bei Frauen auf Untreue hinweisen!

Von der Körbchengröße auf Treue oder Untreue bei Frauen schließen? Wie absurd ist das denn? Das fragt man sich unwillkürlich, wenn man von der...

Moderne Singlefrau mit Rokoko-Traum in Mosigkau – Diese Prinzessin war ihrer Zeit voraus!

Nur vermählt zu werden, um als verheiratet zu gelten? Dieser in den letzten Jahrhunderten übliche (Un)Sitte verweigerte sich in den 1700er Jahren die gebildete...

Pixtory-Gründerin Nastassja Köhler: „Kreative Konzepte liegen mir im Blut“

Wer in den Leipziger HÖFEN AM BRÜHL - einem Shoppingcenter im Herzen der Stadt - unterwegs ist, staunt meist nicht schlecht, wenn er hinter...

Zu viele Wut-Passagiere: Amerikanische Stewardessen bekommen Selbstverteidigungskurse

Ein Glas Wein über den Wolken und dann noch eines und vielleicht auch ein drittes: So mancher Passagier lässt es sich im Flieger vemeintlich...

Nicht verpassen!

Romantisch oder sexy? Bei Netflix hat FRAU aktuell die Qual der Wahl

Wie "Sex at the City" mit einer alleinigen Darstellerin - so kommt das Netflix-Angebot "Sex/Life" daher. Die Staffel wird dominiert von atemberaubend erotisch-heißen Szenen...

Kalligraphin mit Leidenschaft: „Vor längeren Texten machte ich autogenes Training“

Omas Briefe auf dem Dachboden - wer kann die heutzutage schon noch lesen? Korrespondenzen aus alten Zeiten sind oft in Sütterlin geschrieben, einer Schrift,...

Das lange Gedächtnis einer Frau – Kolumne von Barbara Edelmann

"Endlich habe ich ihn gefunden!“ Diana nippte an ihrem Kaffee und strahlte mich an.   „Den Schatz der Nibelungen?“, fragte ich, denn sie hatte vorhin im...

Boudoir-Fotografin Karina Schuh: „Ich zeige Frauen ihre Weiblichkeit“

Von der DDR in den Westen, dann wieder in die alte Heimat und danach in die große weite Welt: Keine Frage, der Lebenslauf von...

Funkstille nach Dates – Ghosting weiterhin ein (Online-Dating)Phänomen

Einfach so von der Bildfläche verschwinden, wenn sich bereits zart eine Beziehung anbahnt oder die Kennenlernphase intensiv ist - dieses Phänomen nennt sich seit...