Dienstag, 20. April, 2021

Neuste Beiträge

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Rhesusfaktor negativ – was Frauen wissen müssen

Hand aufs Herz: Kennen Sie Ihre Blutgruppe? Viele Menschen haben keine Ahnung, ob Blut der Gruppe A, B, AB oder 0 durch ihre Adern...

Zwei Katzen aus dem Tierheim holen – Ein Erfahrungsbericht

Einem Tier aus dem Tierheim ein liebevolles Zuhause geben - das wollen viele Menschen. In der Corona-Pandemie sogar verstärkt, was aber ein eher fragwürdiger...

Pfiffige Corona-Erfindung: Restaurant lässt Gäste jetzt im Wohnmobil speisen

Hotels und Restaurants sind von den derzeitigen Corona-Maßnahmen mächtig gebeutelt. In kaum einem Ort darf deutschlandweit noch eine Gaststätte öffnen und Gäste bedienen. So die Corona-Regeln der Regierung bzw. der jeweiligen Länder.

Ein Wirt im Saarland hat sich für diese Zeit etwas Besonderes ausgedacht und präsentiert Gästen seine Corona-Erfindung: Speisen im Wohnmobil. Weil der Restaurantbetreiber des Restaurants „Litermont“ in Nalbach viel Platz im Außenbereich hat, hat er die rollenden Domizile kurzerhand aufgestellt und bietet Gästen kulinarischen Genuss auf vier Rädern.

Ralf Steuer trotzt mit seiner Corona-Erfindung den Lockdown-Maßnahmen

bild.de berichtete über diese außergewöhnliche Corona-Konsequenz und schrieb über den findigen Gastwirt – Ralf Steuer –  und seine neue Servier-Art im Detail:

„(…)Serviert wird an der Fahrzeugtür. Wie im Restaurant auf Porzellan und mit Gläsern. Außerdem bekommen die Gäste eine Box mit Tischdecke, Servietten, Besteck und einem Tischlicht. A

uf der Speisekarte: u.a. Kartoffelcreme-Suppe mit Entenbrust, gegrillte Lachs-Medaillons, überbackenes Schweinefilet, Lasagne und Lyoner-Pfanne. (…)Selma Lambert (50) und Martin Hessedenz (50) haben es sich in ihrem Fahrzeug gemütlich gemacht, genießen Gänsekeule, Grillteller, Apfelstrudel und Churros. Aus dem Radio spielt Musik. „

Einfach toll“, schwärmt das Ehepaar. „Das machen wir auf jeden Fall wieder.“(…)“

Nun – für den Gastwirt ist diese Idee sicher eine tolle Variante, Umsatzeinbußen abzufedern und der allgegenwärtigen Corona-Krise nicht ganz so hilflos gegenüber zu stehen.

Man gönnt es ihm von Herzen! Laut bild.de denkt er sogar darüber nach, diese außergewöhnliche Bewirtung auch nach der Corona-Zeit anzubieten.

Diese Aktion steht für den Einfallsreichtum vieler Selbständiger in der Krise

Vielleicht ein Option. Obwohl viele Menschen nach Corona sicher ganz gern mal wieder im Restaurant sitzen würden…So oder so: Diese Aktion steht für den Einfallsreichtum vieler Selbständiger, der sich gerade in Krisen wie dieser landauf-landab zeigt. Allerdings hat Gastwirt Ralf Steuer auch Glück, im Außenbereich ausreichend Platz für Wohnmobile zur Verfügung zu haben. Ein Joker, den nur wenige Gastronomen zücken können.

Bleibt zu hoffen, dass für jene, deren Geschäft still stehen muss, die angekündigten staatlichen Hilfen adäquat geleistet werden!

Wer kann, sollte ruhig einmal mehr im Restaurant Außer-Haus-Essen ordern

Unterstützen kann man Wirte in der eigenen Region jederzeit auch durch die Bestellung eines Außer-Haus-Essens. Wer die Möglichkeit hat, sollte in diesen Tagen ruhig einmal mehr ordern – was bei kulinarischen Offerten des Lieblingslokals nicht schwer fallen dürfte.

Quelle: bild.de, 06.12.20, Bild (Symbolbild): stock.adobe.com / Lisa F. Young

"

Latest Posts

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Rhesusfaktor negativ – was Frauen wissen müssen

Hand aufs Herz: Kennen Sie Ihre Blutgruppe? Viele Menschen haben keine Ahnung, ob Blut der Gruppe A, B, AB oder 0 durch ihre Adern...

Zwei Katzen aus dem Tierheim holen – Ein Erfahrungsbericht

Einem Tier aus dem Tierheim ein liebevolles Zuhause geben - das wollen viele Menschen. In der Corona-Pandemie sogar verstärkt, was aber ein eher fragwürdiger...

Nicht verpassen!

Privatkoch Herbert Frauenberger: „Regionale Jahreszeitenküche muss wieder in den Mittelpunkt rücken“

Herbert Frauenberger hat das Kochen von der Pike auf gelernt und bewegte sich schon zu DDR-Zeiten auf internationalem Parkett. Seine Heimat ist Thüringen, wo...

Endlich mal ein cleveres Utensil für die Sonnenbrille!

Kleine Taschen, die man sich entweder über die Schulter oder quer über den Körper hängt, sind nicht nur aus einem Grund praktisch. Sie erfüllen...

„Wein ist ein hohes Kulturgut“ – Sommelière & Gründerin Bärbel Ring im Interview

Vom Studium der Sozialpädagogik zur preisgekürten Sommelière - es ist schon ein beeindruckender Lebensweg, den Bärbel Ring bislang beschritten hat! Für die Frau, die auf Sylt...

Wie ich lernte, wieder zu schlafen – Kolumne von Barbara Edelmann

Kennen Sie das? Man sitzt vor dem Fernseher und muss gähnen – so heftig, dass man sich beinahe den Unterkiefer ausrenkt. Lachen Sie nicht,...

Globetrotterin Beate Steger: „Auf Reisen sind Begegnungen mit Menschen das Bewegendste“

Für ein Foto auf`s Handy tippen, mit einem Klick Instagram öffnen, das Bild hochladen und mit mehr oder weniger sinnvollen Hashtags in der Social-Media-Welt...