Donnerstag, 18. Juli, 2024

Neueste Beiträge

Gemütlichkeit punktet: So verbringen Paare im Alltag ihre Abende

Im Club tanzen, stundenlang heißer Sex oder aufgestylt ins Nobelrestaurant? SO sehen die Alltagsbeschäftigungen von deutschen Paaren am Abend eher nicht aus. Stattdessen ist Gemütlichkeit Trumpf und ein Großteil der Männer und Frauen, die (mit Kindern) zusammenleben, macht es sich im heimischen Wohnzimmer vor dem Fernseher bequem.

Das zumindest geht aus einer Umfrage hervor, die eine Userin in einem bekannten Familienportal gestartet hat und die freilich alles andere als repräsentativ ist.

Sie wollte ganz profan wissen, womit die anderen Paare am Abend ihre Zeit verbringen.

Gemeinsam essen und dann vor den TV – Paare lieben Gemütlichkeit

Das abendliche gemeinsame Essen und anschließendes Schauen von Serien, Sport oder Youtube-Formaten ist bei so gut wie allen, die geantwortet haben, Standardprogramm. Zwei Userinnen gaben an, dass sie jeden Abend mit ihrem Partner gemeinsam kochen. Eine der beiden Frauen schreibt in diesem Zusammenhang folgendes:

“Hallo, wir kochen und essen gemeinsam jeden Abend.
An einem Abend in der Woche hören wir laut Musik und singen (können beide nicht besonders gut, aber wir machen es einfach gern). Jeder sucht ein Lied aus und so wird abwechselnd abgespielt. Wir haben einen sehr unterschiedlichen Musikgeschmack und das ist echt lustig, wir mögen es. Neulich waren wir bei einer Comedy Veranstaltung. Wir haben viele gemeinsame Interessen. Wir gehen gemeinsam spazieren und schauen uns Serien an.

Hin und wieder gehen wir getrennt aus, so war ich gestern mit meinen Mädels unterwegs und mein Mann hat sich seine Serie angeschaut, die ich nicht mag.”

Ansonsten scheint die Zubereitung des Abendessen eher so ein Frauending zu sein, denn die allermeisten Frauen, die antworteten, gaben an, dass sie das Abendessen kochen oder zubereiten.

Mancher gibt sich jobmäßig die Klinke in die Hand

Insgesamt haben zur Stunde zwölf Frauen auf die Frage geantwortet und angegeben, die Abende zum Großteil gemeinsam (auf der Couch) zu verbringen. Lediglich eine Frau gab an, dass derlei Freizeitgestaltung nach Feierabend in ihrer Familie Seltenheitswert hat. Sie schreibt:

“Gemeinsame Abende unter der Woche? Seltenheitswert, meistens wenn einer krank ist….wir geben uns hier jobmäßig die Klinke in die Hand. Wir haben nicht mal komplett zusammen Urlaub, da das mit den Ferien nicht passt.”

Auch das ist natürlich die Realität im deutschen Familienalltag und dürfte gar nicht mal so selten vorkommen. Interessant an der Umfrage, die – wie bereits erwähnt – nicht repräsentativ ist, ist die Tatsache, dass gemeinsames TV schauen, ganz gleich, ob Serie, Doku oder ein Video-Format, ganz oben bei der gemeinsamen Freizeitbeschäftigung im Alltag steht.

Manchmal möchte man einfach nur berieselt werden

Vor vielen Jahren bezeichnete man sowas übrigens als “Cocooning”, es wurde zum Trend ausgerufen. Allerdings dürfte die abendliche Gemütlichkeit zu zweit eher nichts mit einer gesellschaftlichen Mode-Erscheinung im Bereich Freizeit zu tun haben.

Zur Wahrheit gehört nämlich auch, dass viele, viele Deutsche abends einfach kaputt sind. Sei es durch den Job, den Haushalt, die Doppelbelastung von Familie und Beruf oder durch den Nachwuchs, der vielleicht gerade ein Schreikind oder in der Pubertät ist.

Sich dann in der abendlichen Ruhe von Dritten berieseln zu lassen, ist da nur abgrundtief nachvollziehbar!

Bildnachweis: stock.adobe.com / Contrastwerkstatt

Quelle: Forum urbia.de / Userinnen “Butterstulle” und “Smooth-jazz”

"

Latest Posts

Nicht verpassen!