Montag, 17. Mai, 2021

Neuste Beiträge

Der Blick aus fremden Fenstern weltweit: Cooles Online-Projekt mach`s möglich!

Der Blick aus dem Fenster - oft nimmt man ihn im Alltag gar nicht mehr wahr. Vor allem, wenn es sich um Fenster in...

Ruf mich nicht an! Kolumne von Barbara Edelmann

Wann haben Sie das letzte Mal privat  telefoniert? Ich vor einer Woche. Kurzentschlossen wählte ich eine Nummer, und versehentlich nahm meine Gesprächspartnerin sogar ab,...

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Passend zum Herbst: Neues Album von Katie Melua kommt mit sanften Balladen

Herbstzeit – Balladenzeit! Wer sich für verträumte Musik begeistert und sanften Klängen lauschen will, wenn draußen das Laub durch den Regen wirbelt, der sollte sich den 16. Oktober 2020 vormerken.

Da kommt nämlich das neue Album der georgisch-britischen Sängern Katie Melua heraus (auf Spotify jetzt schon zu hören). Passend zum Herbst finden sich darauf herrlich melancholische Balladen, die zum Abschalten bei einer Tasse Tee oder Schokolade einladen.

Songs von Katie Melua handeln oft von den Irrungen und Wirrungen der Liebe

Dass die Songs der Künstlerin, die mit ihren Eltern im Alter von acht Jahren von Georgien nach Großbritannien kam, so tiefgründig und manchmal herzzerreißend rüberkommen, hat auch mit den Texten zu tun, die Melua in ihren Liedern verarbeitet.

Das Musik-Magazin ROLLING STONE schreibt in seiner aktuellen Online-Ausgabe darüber wie folgt:

„(…)In ihren persönlichen Lyrics versucht Katie Melua, die mitunter vertrackte Komplexität der Liebe im wirklichen Leben mit einer Art märchenhaftem Gegenentwurf in Einklang zu bringen. Das zeigt sich auch auf neuen Songs wie „Your Longing Is Gone“, ein von Leo Abrahams produziertes und vom Georgian Philharmonic Orchestra in Szene gesetztes Requiem über eine langsam verblassende Romanze.

Katie Melua: „Als Künstlerin, die schon sehr viel über Liebe und Begehren gesungen hat, interessierte mich vor allem die Frage, wie man mit dem Verblassen der Liebe und dem Schwinden dieses Verlangens umgehen kann.

Es ist nun einmal Teil des Lebens, aber es gibt dabei so viele Facetten und Nuancen, die von wirklich großer Bedeutung sind.(…)“

Wer möchte dem nicht zustimmen? Eben!

Apropos Liebe: Eine Liebeserklärung der besonderen Art machte Katie Melua jetzt ihrem Vater, einem Herzchirurgen.

Respekt für die Arbeit ihres Vaters

So ist dazu auf der Online-Ausgabe des Nachrichtenmagazins SPIEGEL über ihren Vater zu lesen:

„(…)“Jetzt – seit der Pandemie – ist mein Vater der Rockstar in der Familie“, sagte die 36-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). „Wir haben immer Witze darüber gemacht, dass mein Vater Leben rettet und ich einfach nur singe, aber am Ende mehr Geld als er verdiene“. Wenn man darüber nachdenke, sei das verrückt.(…)“

Nun, Melua mag mit ihren Liedern keine Leben retten, aber mit ihrer Musik und der markanten Stimme bei dem einen oder anderen vielleicht für einen stimmungsvollen Nachmittag, einen Wellness-Abend in der Badewanne oder eine tolle Liebesnacht sorgen.

Manchmal braucht FRAU einfach schöne Balladen

Denn bekanntlich gibt es tausendundeine Situation im Leben, in dem man (FRAU) einfach schöne Balladen braucht. Nicht mehr und nicht weniger.

Die Stücke von Katie Melua sind deshalb prädestinierte Begleiter in allen romantischen und stimmungsvollen Lebenslagen.

Und das nicht nur im Herbst!

Bildnachweis: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christian Behring/Geisler-Fotopress

Recherche-Nachweis: spiegel.de, rollingstone.de

 

"

Latest Posts

Der Blick aus fremden Fenstern weltweit: Cooles Online-Projekt mach`s möglich!

Der Blick aus dem Fenster - oft nimmt man ihn im Alltag gar nicht mehr wahr. Vor allem, wenn es sich um Fenster in...

Ruf mich nicht an! Kolumne von Barbara Edelmann

Wann haben Sie das letzte Mal privat  telefoniert? Ich vor einer Woche. Kurzentschlossen wählte ich eine Nummer, und versehentlich nahm meine Gesprächspartnerin sogar ab,...

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Nicht verpassen!

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Privatkoch Herbert Frauenberger: „Regionale Jahreszeitenküche muss wieder in den Mittelpunkt rücken“

Herbert Frauenberger hat das Kochen von der Pike auf gelernt und bewegte sich schon zu DDR-Zeiten auf internationalem Parkett. Seine Heimat ist Thüringen, wo...

Endlich mal ein cleveres Utensil für die Sonnenbrille!

Kleine Taschen, die man sich entweder über die Schulter oder quer über den Körper hängt, sind nicht nur aus einem Grund praktisch. Sie erfüllen...

„Wein ist ein hohes Kulturgut“ – Sommelière & Gründerin Bärbel Ring im Interview

Vom Studium der Sozialpädagogik zur preisgekürten Sommelière - es ist schon ein beeindruckender Lebensweg, den Bärbel Ring bislang beschritten hat! Für die Frau, die auf Sylt...