Samstag, 28. Mai, 2022

Neueste Beiträge

Medizin-Koryphäe appelliert: „Tragt Radhelme!“

Wenn die Familien-Radtour bei bestem Wetter am Wochenende in der Klinik endet oder man auf sich auf dem Weg zur Arbeit plötzlich im Notarztwagen...

Es geht wieder los: „Boss“ Bruce Springsteen kommt 2023 nach Deutschland

Zeitlose bodenständige Musik mit einem unverwechselbaren Sound, ein skandalfreies Leben und Songtexte, die das ganz normale Leben mit all seinen Facetten widerspiegeln: Das ist...

Klartext beim Online-Dating: Hardballing macht von sich reden

Nach gefühlt tausend neu gesetzten Dating-Trends in letzter Zeit wird aktuell wieder einem brandneuen Phänomen in Sachen Online-Dating und Offline-Kennenlernen gefrönt. Angesagt ist nun...

Wie geht man mit Akne im Erwachsenenalter um?

Die Wissenschaftler sind sich nicht einig darüber, woher die Akne bei Erwachsenen genau kommt. Wie es aussieht, sind jedoch bis zu 50% aller Frauen...

Goldener Herbst: Diese 3 Aktivitäten tun jetzt gut!

Der Sommer ist vorbei und ein goldener Herbst scheint sich anzukündigen. Zumindest wenn man auf den Wetter-Apps das Wetter für die nächsten Tage studiert. Sonnenschein, wohin man blickt – ein traumhafter Altweibersommer dürfte garantiert sein.

Und weil die kalte Winterzeit, die leider noch früh genug kommen wird, wohl wieder dazu verlockt, sich aufs Sofa oder in den Lesesessel zurückzuziehen, sollte man jetzt noch mal alle Register in Sachen Aktivitäten ziehen und dem Körper sanft etwas Gutes tun.

Unsere 3 Tipps für den Altweibersommer, die auch Sportmuffel nicht überfordern dürften:

1. Walken im Wald – im Herbst neue Wege erkunden

Es geht doch nichts über die frisch-harzige Waldluft! Bei schönem Herbstwetter – wenn es nicht zu warm und nicht zu kalt ist – macht der Aufenthalt doppelt Spaß. Das sollte man für sportliche Aktivitäten nutzen und die Walkingstöcke rausholen.

Da unser Land geographisch so aufgebaut ist, dass nahezu überall im Land Wälder in der Nähe sind, sollte man sich hier unbedingt in die nahe gelegene Natur begeben, statt im Nirgendwo auf einem betonierten Weg zu walken.

Wer seine Freizeit schon jetzt häufig in Wald und Flur verbringt und sämtliche Wege schon kennt, sollte schauen, ob er noch neue findet und das Walking somit gleich als Entdeckungstour gestalten kann.

Meist ist das ja der Fall, da – wie oben schon erwähnt – Deutschland mit viel Waldflächen aufwarten kann.

2. Abends in eine Therme gehen und unterm Sternenzelt schwimmen

Ebenso wie mit Wäldern ist unser Land mit einer Menge Thermalbädern und großzügigen Spas gesegnet. Es gibt wohl kaum eine Region, in der man keine Therme findet. Im Gegensatz zu reinen Spaßbädern bieten diese Einrichtungen Erholungssuchenden mehr Ruhe, obgleich etliche von ihnen auch einen Kinderbereich haben. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass es ab dem frühen Abend in den Thermen ruhiger zugeht.

Die ideale Zeit, um gemütliche Schwimmrunden zu drehen! Superschön ist das vor allem, wenn man den Außenbereich von Thermen nutzt. Aktuell werden die Tage wieder kürzer, so dass sich schon am frühen Abend die Dunkelheit wie Samt über solche Anlagen legt und das Schwimmen im warmen Wasser zum reinen Genuss wird. Mit etwas Glück zeigt sich ein prachtvoller Sternenhimmel und macht die Körperertüchtigung zum Erlebnis!

3. Auf dem Fahrrad zu neuen Zielen aufbrechen

Fahrradfahren klingt erst einmal profan. Wer schon jetzt immer mal eine sonntägliche oder nachmittägliche Radtour macht, für den wird dieser Tipp wohl nichts Besonderes sein. Aber: Auch mit dem Drahtesel lässt es sich zu neuen Ufern aufbrechen. Vielleicht verbindet man die Tour mit der Besichtigung eines schönen Schlossgartens oder nimmt sich einen außergewöhnlichen Park als Ziel?

So wie Deutschland viele Wälder hat, gibt es eigentlich auch an jeder Ecke Schlösser, Parks und Burgen. Eine kurze Zeitreise in die Epochen unserer Vorfahren ist immer spannend, man muss ja nicht gleich die 3stündige Führung buchen. Das Verweilen auf einem historisch geprägten Gartenareal – verbunden mit einem kleinen Picknick – kann beispielsweise der krönende Abschluss einer Fahrradtour sein. Und ist bei schönem Herbstwetter ein richtiger Genuss.

Sanfte Aktivitäten mit dem Besuch neuer Ausflugsziele verbinden – DIE ideale Kombi!

Es lohnt sich gerade in dieser Jahreszeit sehr, nach neuen Zielen in der eigenen Umgebung Ausschau zu halten. Irgendetwas, das man noch nicht kennt, findet sich immer und wenn es nur der verwunschene Quell im Wald ist, zu dem hin zu radeln sich lohnt.

Ganz gleich, für welche Aktivität man sich entscheidet: walken, schwimmen oder radeln – sie jetzt im Herbst anzugehen und dabei die letzten Sonnenstrahlen zu genießen, kann wie ein kleiner Kurzurlaub sein. Das sollte man ausnutzen, denn bekanntlich kommt die kalte Jahreszeit noch früh genug.

Nochmal Vitamin D satt tanken!

Wenn man dann immer mal wieder Ausreden sucht, um nicht nach draußen zu gehen und aktiv zu sein, dann ist das mehr als legitim! Deshalb gilt jetzt: Vitamin D tanken und sich bewegen. Sooft es das Wetter im Herbst noch zulässt.

Und wer weiß: Wer jetzt eventuell sogar noch ein kleines Fitness-Programm startet, hat dann vielleicht gar keine Lust, im Winter nur auf seiner Couch Stammgast zu sein.

Umso besser! Und: Der Körper wird es einem danken!

Bild: stock.adobe.com / Racle Fotodesign

 

"

Latest Posts

Medizin-Koryphäe appelliert: „Tragt Radhelme!“

Wenn die Familien-Radtour bei bestem Wetter am Wochenende in der Klinik endet oder man auf sich auf dem Weg zur Arbeit plötzlich im Notarztwagen...

Es geht wieder los: „Boss“ Bruce Springsteen kommt 2023 nach Deutschland

Zeitlose bodenständige Musik mit einem unverwechselbaren Sound, ein skandalfreies Leben und Songtexte, die das ganz normale Leben mit all seinen Facetten widerspiegeln: Das ist...

Klartext beim Online-Dating: Hardballing macht von sich reden

Nach gefühlt tausend neu gesetzten Dating-Trends in letzter Zeit wird aktuell wieder einem brandneuen Phänomen in Sachen Online-Dating und Offline-Kennenlernen gefrönt. Angesagt ist nun...

Wie geht man mit Akne im Erwachsenenalter um?

Die Wissenschaftler sind sich nicht einig darüber, woher die Akne bei Erwachsenen genau kommt. Wie es aussieht, sind jedoch bis zu 50% aller Frauen...

Nicht verpassen!

Familienurlaub im Oman – Tipps für ein unterschätztes Reiseziel

Der Oman ist vielleicht nicht die naheliegendste Wahl für Reisen, schon gar nicht mit Kindern. Sie werden jedoch überrascht sein zu erfahren, dass der...

Spannung bis zum Äußersten: „HOME – Haus der bösen Schatten“ von Riley Sager

Düstere Anwesen, von Wald umgeben und geschützt durch steinalte Mauern - keine Frage: Um solche Gemäuer rankten sich in allen Zeiten Spukgeschichten und auch...

Unterhaltung in Krisenzeiten: Barbara Schöneberger hat die richtige Einstellung!

So richtig viel, worüber man sich derzeit freuen oder über das man lachen kann, gibt es nicht. Die Corona-Krise ist noch nicht mal richtig...

Tolle bundesweite Familienaktionen zum „Tag des Waldes“ am 21. März

Der Wald: Mal gibt er sich mystisch, mal geheimnisvoll und mal düster. Letzteres allerdings meist nur in Krimis und Thrillern im Dämmerlicht und bei...

Neuer Dresscode am Ballermann: Barfuß und oberkörperfrei sind passé!

Barfuss oder mit ollen Badeschlappen, Oberkörperfrei und angetrunken oder in nasser Badehose und voller Drogen: Das Publikum am Ballermann hatte bislang nicht selten eine...