Sonntag, 2. Oktober, 2022

Neueste Beiträge

Entlastungspaket für Studenten: Einmalzahlung kommt wohl erst 2023

Vergünstigungen, Entlastungspakete, Zuschüsse: In der aktuellen Krise sind etliche Hilfen für die Bürger beschlossen worden. Allerdings blickt man in dem Zuschuss-Dschungel kaum noch durch...

Mutter gesteht im Internet: „Ich habe fast ein Kind überfahren“

Viele Frauen haben ihn schon gehabt, den "Fast wäre was passiert"-Moment beim Autofahren. Ganz gleich, ob man scharf bremsen musste, einem auf der Gegenspur...

Faszination blaue Stunde: Wenn Auto fahren Wellness ist – Kolumne aus der Chefredaktion

Ein wunderschöner Spätnachmittag im Herbst und ich verabschiede mich von Freundinnen. Unser jährliches Treffen in Wörlitz ist vorüber und jeder macht sich jetzt -...

Muße küsst Sinne – jetzt mit schönen Duftkerzen den Herbst zelebrieren!

Nach dem Sommer ist vor dem Winter. Und dazwischen kommt der Herbst. Jener Monat, auf den sich Deko- und Zuhause-Liebhaber alljährlich aufs Neue freuen....

Liebeskummer: Tipps von Expertinnen, um den Herzschmerz zu überwinden

Liebeskummer: Er kann völlig überraschend kommen oder sich schleichend ankündigen. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Singles online nach einem Partner suchen, ist letzteres gar nicht mal so selten. Stichwort: Intensive Kennenlernphase. In diesen Wochen und Monaten ist die Euphorie der Verliebtheit groß, sitzt die rosarote Brille bombenfest.

Problematisch wird es dann, wenn bei einem die Gefühle nachlassen und er oder sie in den „Passt-doch-nicht-so“-Modus gleitet. Bekanntlich wird das heutzutage oftmals nicht gleich kommuniziert, man lässt es laufen – wie es umgangssprachlich heißt. Sprich: Man(n) steigt noch nicht aus der Kennenlernphase aus, zieht sich aber mehr und mehr zurück.

Für den anderen, der verliebt ist und Gefühle hegt, macht sich das meist in einem distanzierten Meldeverhalten und nachlassenden Verabredungen bemerkbar. Oft legt hier schon das Bauchgefühl ein Veto ein und signalisiert, dass etwas nicht stimmt.

Oft ist man überraschend mit Liebeskummer konfrontiert

Allerdings: Die wenigsten Verliebten wollen das wahrhaben und forcieren die junge Verbindung weiter. Trotz unguter Ahnungen…Und so kommt es meist, wie es kommen muss: Der andere steigt aus, macht Schluss, beendet die Kennenlernphase respektive junge Beziehung.

Der harte Cut kommt dann wie aus dem Nichts und trifft den Verliebten wie mit einem Vorschlaghammer. Zumal dann, wenn darauf sogar noch eine Funkstille eintritt, der andere auf Tauchstation geht und womöglich alle Kommunikationskanäle blockiert.

Auch das ist in diesen digitalen Zeiten leider nicht selten. Dass in einer solchen Situation der Herzschmerz brutal und kaum auszuhalten ist, versteht sich von selbst. Ebenso häufig tritt Liebeskummer ganz überraschend auf – ohne dass es vorher eine ungute Ahnung oder ein schlechtes Bauchgefühl gab. Beispielsweise dann, wenn einer in der Partnerschaft untreu war oder/und von jetzt auf gleich wegen einer anderen Person Schluss macht.

Dem anderen reisst es dann natürlich den Boden unter den Füßen weg. Und der Liebeskummer fräst sich derartig in den Alltag, dass dessen Bewältigung oft nur schwer bis gar nicht möglich ist. Nicht umsonst wird seit Jahren diskutiert, ob Liebeskummer nicht schon eine Krankheit ist – Stichwort „Broken Heart Syndrom“.

Bundesweit agierende Expertinnen bieten schnelle Hilfe bei Herzschmerz

Um den enormen seelischen Schmerz zu bewältigen, gibt es mittlerweile bundesweit fähige Experten, die als Liebeskummer-Coach Betroffenen helfen, den Schmerz zu bewältigen und den Cut zu verarbeiten. Wir stellen zwei von Ihnen vor: Katja Kramer und Kristin Jung.

Katja Kramer (im Bild), die als Liebeskummer-Coach online als auch offline bundesweit arbeitet, rät bei einer Trennung, die noch ganz frisch ist und mit starkem Liebeskummer einhergeht, zu einem „Notfallprogramm“.

Das da heißt: Gut und genügend essen, viel schlafen, trinken, Auszeit – oder zumindest kein Stalking – auf Social Media, Gespräche mit guten Freunden, Bewegung an der frischen Luft, sich etwas Gutes tun.

Das darf durchaus auch mal ein leckeres Stück Schokolade oder das Glas Rotwein am Abend sein, aber in Maßen!

Dabei sollte man sich laut der Expertin stets ins Bewusstsein rufen, dass man als Mensch eine große Bandbreite an Gefühlen hat und aktuell eine schwierige Zeit durchmacht. Die nicht von Dauer ist und irgendwann vorüber geht, aber eben im Moment schwer auszuhalten ist. Gutgemeinte Ratschläge á la: „Hey, Du musst nur positiv denken, dann wird es schon,“ ertönen in solchen Situationen bekanntlich sehr häufig.

Viele Ratschläge helfen bei Liebeskummer überhaupt nicht weiter

Doch sie verursachen am Ende nur Druck und frustrieren vom Liebeskummer Geplagte, weil sie es ja doch nicht schaffen, positiv und gleich wieder gut drauf zu sein. Tief durchatmen, zur Ruhe kommen und die unangenehmen Gefühle einfach akzeptieren ist Katja Kramer zufolge die bessere Strategie. Fährt man sie und lässt sich in diese schmerzhafte Phase fallen, kann nach einiger Zeit der nächste Schritt gegangen werden.

Der da heißt: Auf die Gefühle schauen! Hier sollte man nach innen sehen und tief in sich hinein hören. Und sich dann fragen: Was tut genau weh? Wie heißt das Gefühl, das sich zeigt?

Dieses Gefühl, meist Trauer, Wut, Angst (oder eine Kombination aus allen Emotionen), so unangenehm es jetzt ist, möchte gefühlt werden. Und das in allen Facetten. Hier darf man sich sehr wohl alles erlauben: Weinen, Wut haben, sich selbst bemitleiden. Auch eine Zeitschiene gibt es für diese Phase nicht – jeder durchlebt und verarbeitet Liebeskummer individuell. Gibt man dem Seelenschmerz Raum, kann er sich auflösen und gehen.

Dass Liebeskummer niemandem unbekannt ist und viele Facetten hat, sagt auch Kristin Jung, Beziehungscoach in eigener Praxis in Lüneburg (im Bild). Sie verweist zum einen auf den ganz normalen Liebeskummer, der zwar sehr weh tun kann, aber nach circa zwei bis drei Monaten weniger wird und schließlich von alleine weggeht. 

Die Opferrolle Schritt für Schritt verlassen

Zum anderen thematisiert die Expertin jene Art Liebeskummer, in dem man feststeckt und nicht weiß, wie man da alleine wieder herauskommt. Kristin Jung verweist darauf, dass dies besonders schwer ist, wenn jemand aus einer toxischen Beziehung kommt oder betrogen wurde.

Sie empfiehlt bei starkem Liebeskummer den lohnenswerten Versuch zu unternehmen, einmal genauer hinzuschauen, wieso der Schmerz nicht heilen kann. Mit ihren Klienten arbeitet sie dazu oft mit kleinen Aufstellungen, da sie die Störfelder und Zusammenhänge schnell und leicht verständlich sichtbar machen. 

Laut Kristin Jung ist dieses Wissen und die Klarheit über die Ursache des Schmerzes sehr wichtig, um Schritt für Schritt aus der Opferrolle auszusteigen und wieder zum Gestalter des eigenen Lebens zu werden. Dass man IMMER eine Wahl hat, davon ist die Fachfrau überzeugt. Sie bietet ihre Coachings sowohl persönlich in ihrer Praxis in Lüneburg als auch online an.

Bilder / Copyrights:

pexels.com / Andrea Piacquadio

Katja Kramer

Kristin Jung
"

Latest Posts

Entlastungspaket für Studenten: Einmalzahlung kommt wohl erst 2023

Vergünstigungen, Entlastungspakete, Zuschüsse: In der aktuellen Krise sind etliche Hilfen für die Bürger beschlossen worden. Allerdings blickt man in dem Zuschuss-Dschungel kaum noch durch...

Mutter gesteht im Internet: „Ich habe fast ein Kind überfahren“

Viele Frauen haben ihn schon gehabt, den "Fast wäre was passiert"-Moment beim Autofahren. Ganz gleich, ob man scharf bremsen musste, einem auf der Gegenspur...

Faszination blaue Stunde: Wenn Auto fahren Wellness ist – Kolumne aus der Chefredaktion

Ein wunderschöner Spätnachmittag im Herbst und ich verabschiede mich von Freundinnen. Unser jährliches Treffen in Wörlitz ist vorüber und jeder macht sich jetzt -...

Muße küsst Sinne – jetzt mit schönen Duftkerzen den Herbst zelebrieren!

Nach dem Sommer ist vor dem Winter. Und dazwischen kommt der Herbst. Jener Monat, auf den sich Deko- und Zuhause-Liebhaber alljährlich aufs Neue freuen....

Nicht verpassen!

Der Küchentisch: Familienbüro wider Willen – Kolumne aus der Chefredaktion

Wir haben es mit einer Pinnwand versucht, mit einem Behältnis und auch mit einem Büchlein. Es hat nichts gebracht, der tägliche Organisationsaufwand innerhalb der...

Krampfadern: Nicht nur ein Beauty-Problem! Experte von Venen-Liga am Telefon

Dick, knöchern und oftmals bläulich verfärbt: So kommen Krampfadern, die sich schon ausgebildet haben, meist daher. Vor allem für Frauen sind diese knotenartigen Blutgefäße der...

Amazon-Rücksendung ohne Verpackung abgeben – Vereinfachte Retouren geplant

Möchte man ein bestelltes Amazon-Produkt nach einiger Zeit wieder abgeben, ist es bei vielen immer wieder dasselbe: Man muss sich erstmal auf die Suche...

Fiese Abfuhr beim Online-Dating – hier braucht FRAU Nerven!

Sich kurz vor dem ersten Date nicht mehr melden, den Kontakt in der Kennenlernphase einfach abbrechen oder den anderen gar nach ein paar Mails...

Mutter will altes Leben zurück – und überlegt, ihr Baby zur Adoption freizugeben

Dass es in Frauenforen unzählige Postings gibt, die irritierend sind, voller Spinnerei oder einfach nur abgehoben - das ist normal. Threads dieser Art werden...