Samstag, 16. Januar, 2021

Neuste Beiträge

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Badezimmer-Trends: Erhaltet doch bitte die Badewanne! Gastbeitrag von Bianca

Bodengleich, barrierefrei und Glas wohin man blickt: So wird derzeit die Duschkabine des modernen Zeitalters präsentiert. Keine Wohn-, Interieur-, Haus- oder Heimwerker-Zeitschrift kommt aktuell...

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Kennenlernphase: Kurzfristige Date-Absagen nerven

Eine Kennenlernphase läuft immer gleich ab – egal, ob man (FRAU) den Mann real oder digital kennengelernt hat. Sprühen die Funken und ist gegenseitige Sympathie vorhanden, folgt auf das erste Treffen rasch das 2. Date.

Oder besser gesagt: Soll folgen. Denn oftmals platzt – trotz der vorangegangenen Euphorie – das 2. Date und die noch junge Bekanntschaft löst sich einfach so auf.

Kennenlernphase: Oft folgt dem 1. Date kein zweites – trotz anderslautender Bekundung

Dass das öfter passiert, als man denkt, geht aus vielen unzähligen Internet-Einträgen zum Thema Kennenlernphase hervor. Auffällig: Auch wenn die männlichen Date-Partner nach dem 1. Date beteuern, die Frau unbedingt wiedersehen zu wollen, ist das kein Garant, dass sich dem ersten Auftakt ein echtes Kennenlernen anschließt.

Im Gegenteil: Bei vielen Männern scheint nach einem ersten Treffen mit einer Frau später eine Art von Ernüchterung einzutreten und sie canceln den Kontakt auf oftmals absurde Weise. Auch wenn sie vorher noch aktiv Nachrichten geschrieben und ein weiteres Treffen vorgeschlagen haben.

Derzeit kann man wieder von vielen solcher Fälle im Netz lesen. Vorwiegend in Frauenforen schildern Singlefrauen ihre Erfahrungen und schreiben anonym über ihre Erlebnisse mit Männern, die sich so gar nicht gentleman-like verhalten.

Feige Absager sind gar nicht so selten

Sprich: Über Exemplare, die ihre Date-Partnerin in dem Glauben auf eine Fortsetzung der Bekanntschaft lassen und auf den letzten Drücker mehr als feige absagen.

Die Masche ist immer dieselbe, nur die – meist dümmlichen – Ausreden variieren.

Insofern sollte eine Frau, die einen Mann kennengelernt hat, mit dem es ein zweites Treffen geben soll, durchaus darauf achten, wie er die Kommunikation gestaltet – und ob überhaupt! Wer als Frau ständig den ersten Schritt tun und ihn nachrichtentechnisch erst aus der Reserve locken muss, sollte überlegen, ob es sein könnte, dass der Date-Kandidat eventuell vielleicht doch nicht so wirklich interessiert ist.

Das gilt auch bei einer flüssigen Kommunikation, die sich aber seinerseits sehr in Grenzen hält und nur kurzangebunden daherkommt.

Herrscht zwischen Abschluss des ersten und dem Zeitpunkt des vereinbarten 2. Dates gar Funkstille, sollte FRAU misstrauisch werden und auf ihr Bauchgefühl hören! Und lieber noch mal nachfragen. Sonst kann es ihr nämlich so ergehen, wie einer Frau, die aktuell in einem Frauen-Forum im Web darüber klagt, dass sie mit ihrem Date-Partner zwar ein 2. Date ausgemacht hat, er aber letztlich nicht erschien.

Lieber nachfragen, als versetzt zu werden

Während sie sich brav zum Treffpunkt begeben hat, kam von ihm – als sie schon vor Ort war – lediglich eine dürre Nachricht, dass er geschafft ist. Mehr nicht.

Die Frau was also völlig umsonst vor dem Restaurant, in dem das 2. Date stattfinden sollte,  erschienen, während ER es im Vorfeld nicht einmal für nötig hielt, zu kommunizieren, dass er nicht kommen wird.

In dem Internet-Forum, in dem die Betroffene ihre Erfahrung schildert, schreibt sie, dass sie vorher schon eine ungute Ahnung hatte, denn die Kommunikation vor dem 2. Treffen war mehr als dürr.

Solche Fälle dürfte es jeden Tag -zigmal in Deutschland geben, blöde Ausreden inklusive. Insofern lieber einmal zu viel nachfragen, als einmal zu wenig. Auch wenn manche Frauen das problematisch finden, weil sie meinen, das wäre zu aufdringlich.

Ist es aber nicht. Immerhin ist die eigene Zeit wertvoll und wer will schon für umsonst durch die ganze Stadt oder gar in einen anderen Ort gehen oder fahren, um dann abserviert dumm rumzustehen?

Wer es ehrlich meint, gibt auch rasch Feedback

Zumal DIE Männer, deren Kommunikation lediglich aus Zeitgründen etwas schmaler ausfällt, ruck-zuck eine Rückmeldung geben, wenn die Frau kurz nachfragt, ob es bei dem Treffen am Abend bleibt.

Männer, die sich durch ein solches Nachhaken gestört fühlen, dürften doch eigentlich so oder so nicht in Frage kommen – oder?!

Bildnachweis: stock.adobe.com / LIGHTFIELD STUDIOS
"

Latest Posts

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Badezimmer-Trends: Erhaltet doch bitte die Badewanne! Gastbeitrag von Bianca

Bodengleich, barrierefrei und Glas wohin man blickt: So wird derzeit die Duschkabine des modernen Zeitalters präsentiert. Keine Wohn-, Interieur-, Haus- oder Heimwerker-Zeitschrift kommt aktuell...

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Nicht verpassen!

Film, TV, Gewalt und Seele – Kolumne von Barbara Edelmann

In jungen Jahren nahm ich mir mal vor, mehr für meine kulturelle Bildung zu tun. Die Kleinkunstbühne hatte meistens wegen Reichtum geschlossen, also kaufte...

Humor – warum er für Beziehungen so wichtig ist

Beim ersten Date über den Humor des Date-Kandidaten irritiert sein oder feststellen, dass er überhaupt keinen hat: Geht gar nicht! Eine solche Situation bringt...

Schlaf-Gesund-Coach räumt mit Schlafmythen auf – Tipps, wie man „Lebensenergie schläft“!

Schlechte Nachrichten, Existenzängste, vielleicht auch Spannungen im partnerschaftlichen oder familiären Umfeld: Ursachen für Schlafstörungen gibt es heutzutage viele. Darunter auch solche, die auf gesundheitlichen...

Dieses Jahr keine Ausstellung, aber im TV wie immer: Termine für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ stehen

Sie war ein Publikumsmagnet - bis die Viruskrise kam: Die Winterausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" auf Schloss Moritzburg bei Dresden. Wegen Corona findet sie...

Sozialverband fordert: „Brillen müssen wieder Kassenleistung werden“

Lässt die Sehkraft nach, ist der Gang zum Augenarzt unvermeidlich. Die Konsequenz daraus ist in vielen Fällen ein Brillenrezept. Allerdings muss, wer wieder gut oder...