Sonntag, 25. September, 2022

Neueste Beiträge

Mit dem Roller im Freien unterwegs – Bewegung von klein auf fördern!

Unsere moderne Gesellschaft fördert ein Leben mit wenig Bewegung. Auch die Pandemie hat mit ihren Folgen das Übrige dazu getan, dass immer mehr Kinder...

„Habe alles, was ich hatte, in diese Beziehung investiert“ – Shakira über ihre Trennung

Trennung, Streit, Liebeskummer und Beziehungsaus: Das passiert den Menschen wie den Leuten - wie man landläufig so sagt. Und dabei ist es egal, ob...

Liebeskummer: Tipps von Expertinnen, um den Herzschmerz zu überwinden

Liebeskummer: Er kann völlig überraschend kommen oder sich schleichend ankündigen. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Singles online nach einem Partner suchen,...

„Lange Nacht am Baumkronenpfad“ – Herbstlicher Lichterzauber in Beelitz-Heilstätten

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Aktuell wartet die Natur mit einer Atmosphäre auf, die wie geschaffen ist für Freunde geheimnisvoller Herbst-Mystik. Passend...

Dating-Frust bei Singlefrauen: Wenn er nie nach einem nächsten Treffen fragt

Online-Dating und endlich ein Mann, bei dem alles zu passen scheint! Ein Date nach dem anderen findet statt und es ist jedesmal schön – soweit, so perfekt. Wirklich perfekt? Nicht ganz! Zumindest dann nicht, wenn es jedesmal SIE war, die das Treffen initiiert und danach gefragt hat.

Das nämlich finden Singlefrauen, die via Online-Dating einen Partner finden, ganz und gar nicht gut, wie man aktuell wieder online in einschlägigen Foren nachlesen kann. Es ist offenbar ein weit verbreitetes Phänomen in der Kennenlernphase, dass Männer in Sachen weiterer Dates nicht aus den Puschen kommen und deshalb die Frauen das Zepter in die Hand nehmen, wenn es um ein weiteres Date geht.

Was tun, wenn ER nie nach einem neuen Treffen fragt?

Doch wie lange geht das gut, ohne dass man (FRAU) den Eindruck haben muss, er sei eher nicht interessiert oder fährt das System Warmhalteplatte?

Gute Frage!

In einem bekannten Online-Forum erstellte eine Singlefrau dieser Tage zu genau dieser Thematik ein Posting und schilderte ihren Fall der virtuellen Runde.

Ihren Ausführungen war zu entnehmen, dass sie mit ihrem Online-Flirt bislang drei Dates hatte, die alle angenehm verliefen. Parallel dazu war man via WhatsApp & Co. in Kontakt. Nur eines lief nicht offenbar nicht rund: Sein Interesse. Denn wie die Frau schrieb, gingen bislang alle Vorschläge für ein Treffen von ihr aus, seinerseits kam keine Initiative.

Da sie diese Situation als belastend empfand, schrieb sie ihrem Schwarm, dass sie es irritierend findet, dass von ihm aus so gar keine Treffen vorgeschlagen werden.

Die Kommunikation – so war es in dem Forum zu lesen – erfolgte via WhatsApp. Der Empfänger der Message las die Zeilen morgens und antwortete viele Stunden später, dass er dies verstünde, momentan aber sehr kaputt von der Arbeit sei und am nächsten Tag anrufen würde.

Dann lieber beenden?

So jedenfalls war bei diesem Kennenlernen der Stand der Dinge, so hat es die Thread-Erstellerin in das Online-Forum gepostet.

Versehen mit dem Zusatz, dass sie die Sache beenden wolle, wenn er nicht am nächsten Tage bis zum Nachmittag angerufen hat. Allerdings war sie wohl diesbezüglich noch unsichere, denn ihr Posting hatte sie mit der Überschrift „Soll ich die Geschichte beenden“ versehen.

Darauf entbrannte eine Diskussion unter den Usern, die die unterschiedlichsten Meinungen zu so einem Fall in der Kennenlernphase abbildeten.

Viele waren der Meinung, die Thread-Erstellerin habe übergriffig gehandelt – mit einem ausgeprägten Anspruchsdenken obendrein. Andere User wiederum unterstellten ihr aufgrund ihrer Aussage, dass sie den Kontakt beenden würde, wenn er nicht rechtzeitig anruft, eine kleinkindhafte Trotzreaktion, mit der sie eine Aussage von ihm erzwingen will.

Wieder andere aber meinten, dass es wohl mehr als legitim sei, nach drei (von IHR initiierten Dates) mal zu wissen, woran man ist. Manche User verwiesen auf das Phänomen des „nicht-festlegen-wollens“ und unterstellten IHM genau das.

Vor dem Hintergrund so vieler verschiedener Meinungen stellt sich tatsächlich die Frage, ob die besagte Frau klug gehandelt hat?

Klarheit haben zu wollen, ist legitim!

Nun – gerade im Bezug auf`s Online-Dating ist man hier doch geneigt, mit einem „ja“ zu antworten. Warum? Nun – weil es legitim ist, als Teil eines Online-Dating-Zweiergespanns nach ein paar Dates wissen zu wollen, woran man ist. Hat der andere Interesse, das Kennenlernen zu vertiefen oder braucht er noch Zeit, ist sich seiner Gefühle vielleicht noch nicht sicher oder der Funk sprang nicht über (alles Klassiker bei Dating-Zauderern…)?

Ebenso ist es total normal, am Interesse des anderen zu zweifeln, wenn von ihm so gar kein Engagement in Sachen eines nächsten Treffens kommt. Zumal das Paralleldating längst zum Massenphänomen geworden und die „Warmhalteplatte“ deshalb schon längst mit einem Lifestyle-Vokabular versehen worden ist.

Es ist schon deshalb gut, nach ein paar Dates mal die Fühler in Sachen Ernsthaftigkeit beim anderen auszustrecken, weil es die eigene Lebenszeit ist, die man vielleicht sinnlos vergeudet. Weil es der andere  – im schlimmsten Fall – mangels anderer Alternativen laufen lässt und es als nette Option „mitnimmt“.

Insofern: Einfach auf`s Bauchgefühl hören und machen, was man für richtig hält. Es gibt gerade beim Online-Dating kaum ein „Richtig“ oder „Falsch“. Zumal sich ein blödes Bauchgefühl in den meisten Fällen auch bestätigt und man spätestens dann merkt, dass man mit dem „zweiten Gehirn“ richtig lag.

Aufrichtiges Interesse hatte man(n) nicht…

So übrigens auch im geschilderten Fall. Die Thread-Erstellerin ließ die Online-Community nämlich Anteil am Ergebnis ihres Tuns haben. Sie berichtete, dass ihr Dating-Kandidat sich zwar noch meldete, aber die Verbindung, das Kennenlernen, eher doch mehr so „la la“ sah.

Verliebt war er nicht…Hätte es also die besagte Single-Lady so weiterlaufen lassen, hätte sie zwar eine Menge Zeit investiert, aber auf Dauer nichts von dem Mann gehabt. Die Enttäuschung wäre groß und die „Warmhalteplatte“ auf Dauerbetrieb gestellt gewesen.

Mit dem Einfordern eines Statements hat sie somit etwas ganz Wertvolles wieder zurück erobert: ihre Zeit!

Bild: stock.adobe.com / Quality Stock Arts
"

Latest Posts

Mit dem Roller im Freien unterwegs – Bewegung von klein auf fördern!

Unsere moderne Gesellschaft fördert ein Leben mit wenig Bewegung. Auch die Pandemie hat mit ihren Folgen das Übrige dazu getan, dass immer mehr Kinder...

„Habe alles, was ich hatte, in diese Beziehung investiert“ – Shakira über ihre Trennung

Trennung, Streit, Liebeskummer und Beziehungsaus: Das passiert den Menschen wie den Leuten - wie man landläufig so sagt. Und dabei ist es egal, ob...

Liebeskummer: Tipps von Expertinnen, um den Herzschmerz zu überwinden

Liebeskummer: Er kann völlig überraschend kommen oder sich schleichend ankündigen. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Singles online nach einem Partner suchen,...

„Lange Nacht am Baumkronenpfad“ – Herbstlicher Lichterzauber in Beelitz-Heilstätten

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Aktuell wartet die Natur mit einer Atmosphäre auf, die wie geschaffen ist für Freunde geheimnisvoller Herbst-Mystik. Passend...

Nicht verpassen!

Ciao Sommer – es reicht jetzt auch! Kolumne aus der Chefredaktion

Kennen Sie das, liebe Leserin, lieber Leser? Lassen die Sonnenstrahlen an Stärke nach und riecht abends die Luft schon ganz dezent nach Herbst, dann...

Natur, Bücher & Podcasts: Mal nichts anderes hören und sehen!

Die täglichen Nachrichten sind mittlerweile eine ziemlich Zumutung. Eine Krise jagt die nächste und die Meldungen zu den nächsten Energiekosten-Abrechnungen lassen so manchen kaum...

„Geld weg, sobald es auf dem Konto ist“ – Alleinerziehende und die Teuerung

Hohe Spritpreise, Lebensmittel, die teilweise fünfzig Prozent mehr kosten und Energiekosten, die historisch sind: Die aktuelle Teuerung belastet Millionen Familien in Deutschland sehr. Zwei-Eltern-Familien...

Hunderte Euro fürs Parken am Arbeitsplatz – Pflegerinnen rebellieren!

Alles wird derzeit teurer! Aber nicht in moderaten Trippelschritten, sondern mit voller Wucht. In allen Bereichen walzen sich Kostenexplosionen durch den Alltag, die historisch...

(Un)Geliebter Alltag: Das wahre Leben! Kolumne aus der Chefredaktion

Wieder zwei Pfund zugenommen, den Diätplan nicht eingehalten, sich wegen den nicht gelieferten neuen Badmöbeln geärgert - was für ein Tag! Manchmal ist man...