Dienstag, 28. Mai, 2024

Neueste Beiträge

Beziehungsposse auf Mallorca: Vorgetäuschter Raub aus Angst vor Partnerin

Geld und Partnerschaft: Bekanntlich ein heißes Thema! In vielen Beziehungen gibt es den einen Part, der beim Geldausgeben nicht so genau hinschaut. Solche Spannungen können bekanntlich auch in Trennung ändern, denn für viele Menschen ist ein Partner, der das Geld verjubelt ein NO GO. Dass allerdings vorgetäuschte Straftaten eine Rolle spielen, wenn es um den schnöden Mammon und die Liebe geht, ist eher selten.

Aktuell hat sich jedoch in diesem Zusammenhang ein skurriler Fall ereignet – und zwar auf Mallorca, der Lieblingsinsel vieler Deutschen.

Auf Mallorca ereignete sich absurde Beziehungsposse

Hier wurden einem Mann etliche Widersprüche und offenbar die Angst vor seiner Ehefrau zum Verhängnis. Geld spielte eine Rolle. So nachzulesen auf dem Portal eines Onlinemagazins aus Mallorca.

Zitat:

“(…)Aus panischer Angst vor seiner Gattin hat ein Mann in Coll d’en Rabassa, einem Meeresvorort von Palma de Mallorca, einen Raubüberfall auf ihn selbst erfunden. Er wollte so verhindern, dass ihn seine Ehefrau wegen Geldverschwendung verbal maßregelt oder sogar handgreiflich wird. Denn eigentlich hatte der 37-jährige Spanier laut einer Meldung der MM-Schwesterzeitung “Ultima Hora” vom Dienstag all sein ihm zur Verfügung stehendes Geld an einer Bar des “Barrios” für Alkohol ausgegeben. Dort hatte er eines Abends im Fernsehen zusammen mit Bekannten stundenlang Fußballspiele geschaut.(…)”

Offenbar floß nicht nur Hochprozentiges durch die Kehlen, sondern auch das Geld in rauen Mengen über den Tresen…!

Gut ging die Story nicht aus

Die Geschichte ging denn auch nicht unbedingt gut aus, wie das Magazin aus dem Süden zu vermelden weiß:

“(…)Wegen der erfundenen Geschichte wurde der Mann von Nationalpolizisten festgenommen. Er hatte dort nämlich formell Anzeige erstattet. Er erzählte wahrheitswidrig, dass Unbekannte ihn zunächst angegriffen und ihm dann sein Geld und sein Auto gestohlen hätten. Einige Tage später tauchte das vermeintliche Opfer wieder im Polizeirevier auf und behauptete rundheraus, der Pkw sei wieder aufgetaucht. Vor den Polizisten verwickelte er sich aber in Widersprüche und gestand dann, sich aus Angst vor seiner Lebensgefährtin alles nur ausgedacht zu haben.(…)”

Tja: Sonne, Alkohol und eine Männertour sind nicht immer eine gute Idee. Schön wäre ja noch gewesen, zu erfahren, wie die Partnerin des Mannes letztlich reagiert hat…Aber hier endet die absurde Story.

Quelle: mallorcamagazin.com / 25.04.23

Bild (Symbolfoto): stock.adobe.com / Jürgen Fälchle
"

Latest Posts

Nicht verpassen!