Dienstag, 20. April, 2021

Neuste Beiträge

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Rhesusfaktor negativ – was Frauen wissen müssen

Hand aufs Herz: Kennen Sie Ihre Blutgruppe? Viele Menschen haben keine Ahnung, ob Blut der Gruppe A, B, AB oder 0 durch ihre Adern...

Zwei Katzen aus dem Tierheim holen – Ein Erfahrungsbericht

Einem Tier aus dem Tierheim ein liebevolles Zuhause geben - das wollen viele Menschen. In der Corona-Pandemie sogar verstärkt, was aber ein eher fragwürdiger...

Kräuter, Tampons, schöne Füße: Neue Wohlfühlprodukte von engagierten Gründerinnen

„Viel zu wenige Frauen gründen“ – Diese Aussage ist medial immer wieder zu vernehmen und zielt auf die tatsächlich unterrepräsentierten Frauen in der Start-up-Szene ab.

Allerdings haben die Frauen, die sich an eine Gründung heranwagen, wirklich tolle Geschäftsideen, die es wert sind, thematisiert zu werden. Und zwar abseits der Gründerinnen, die in der Öffentlichkeit stehen. Sei es bei der „Höhle der Löwen“ oder – Stichwort Vorzeige-Gründerin Delia Fischer von Westwing – als Medienliebling in großen Zeitungen.

Engagierte Gründerinnen bieten aktuell viele neue Produkte an

Recherchiert man aktuell im Web nach Gründerinnen und ihren Ideen, so stößt man immer wieder auf Start-ups von Frauen, die sich dem weiblichen Körper und dessen Wohlbefinden widmen.

Drei davon möchten wir Ihnen nachfolgend vorstellen:

1: „Tvey“ – Produkte für die Füße

Wer kennt es nicht: Die Pflege der Füße wird oftmals recht stiefmütterlich – im Vergleich zu anderen Körperregionen – behandelt. Wer nicht gerade in einem festen Rhythmus zur Fußpflegerin geht, betreibt die Fußpflege nicht selten zwischendurch. Oft verschiebt man diesen Pflegevorgang, weil er doch etwas aufwändig und nur mit Wasserschüssel, -zig Handtüchern, Hornhautfeile & Co. zu bewerkstelligen ist.

Nervend daran ist oftmals die Creme, mit der man das Pflegeritual abschließt und die meistens viel zu langsam einzieht. Klar – dicke Socken drüber und gut ist, aber viele Frauen wünschen sich hier eine leichter einziehende Creme.

Lifestylige Fußpflege

Diese soll es nun unter der lifestylig und frisch daherkommenden Marke „Tvey“ geben. Zwei junge Frauen, Anna-Lena Busch und Saskia Detering aus Hamburg, haben unter diesem Namen eine Fußpflegeserie aufgelegt, die sich von den herkömmlichen abheben und mehr Lust auf die Pflege jener Körperteile, die uns durchs Leben tragen, machen soll. Dazu haben sich die Gründerinnen das Rüstzeug beim Kosmetikriesen Beiersdorf, bei dem sie einst arbeiteten, geholt.

2: Bio-Tampons von THE FEMALE COMPANY

Wer hat sich als Frau nicht schon gefragt, was wohl so alles vom Tampon in anderweitige Körperregionen gelangen könnte, wenn man bei so manchem Tampon, das man aus der Verpackung zieht, sieht wie es schon ausfranst, bevor man es überhaupt angewendet hat?

Und siehe da: Hersteller von Tampons müssen auf der Verpackung nicht einmal deklarieren, was so für Zusatzstoffe in den kleinen Hygiene-Produkten stecken…! Wer hier ein ungutes Gefühl hat, kann auf die Bio-Tampons von THE FEMALE COMPANY zurückgreifen, die von den Gründerinnen Ann-Sophie Claus und Sinja Stadelmaier aus Berlin auf den Markt gebracht wurden und ohne Plastik, Duftstoffe und Pestizide auskommen sollen.

Bio-Tampons könnten Anreiz sein, Marke zu wechseln

Für viele Frauen wird das garantiert ein Anreiz sein, die Tampon-Sorte zu wechseln!

3. Wildkräuter in Bioqualität

Bio geht`s gleich weiter – nämlich bei den Schwestern Undine Janetzki und Christina Grätz aus der Lausitz. Die beiden Frauen bauen Bio-Wildkräuter an und verkaufen sie unter der Marke „Lusiza“ im gemeinsamen Online-Shop. Mit ihrem zertifizierten Anbau der wild wachsenden Kräuter wollen die Gründerinnen gesundheitsbewusste Verbraucher dazu animieren, dem Körper wichtige Vitalstoffe zuzuführen, so wie es einst unsere Vorfahren taten.

Das Angebot reicht von Nachtkerze und Scharfgabe über Löwenzahn und Giersch und hört bei Knoblauchrauke und Vogelmiere noch lange nicht auf.

Durchdachte Produkte von Frauen

Diese drei Beispiele laden dazu ein, diese neuen Produkte auszuprobieren und zeigen zudem, dass viele Frauen die gründen, sich vorher ausgiebig Gedanken darüber machen, mit welchen Produkten oder Dienstleistungen sich ihre Geschlechtsgenossinnen wohlfühlen könnten. Im Falle der Kräuter gilt das natürlich auch für das „starke Geschlecht“! Und wer weiß?! Vielleicht stibitzt sich so mancher Mann auch mal die Fußpflege-Creme seiner Partnerin…

So oder so: All diese Produkte zeugen von Gründergeist, Fleiß, Engagement und Kreativität.

Bitte mehr davon!

Recherche-Nachweise:

radioeins.de, Gruenderszene.de, tagesspiegel.de

Bildnachweis: stock.adobe.com / denniskomarov

 

Latest Posts

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Rhesusfaktor negativ – was Frauen wissen müssen

Hand aufs Herz: Kennen Sie Ihre Blutgruppe? Viele Menschen haben keine Ahnung, ob Blut der Gruppe A, B, AB oder 0 durch ihre Adern...

Zwei Katzen aus dem Tierheim holen – Ein Erfahrungsbericht

Einem Tier aus dem Tierheim ein liebevolles Zuhause geben - das wollen viele Menschen. In der Corona-Pandemie sogar verstärkt, was aber ein eher fragwürdiger...

Nicht verpassen!

Privatkoch Herbert Frauenberger: „Regionale Jahreszeitenküche muss wieder in den Mittelpunkt rücken“

Herbert Frauenberger hat das Kochen von der Pike auf gelernt und bewegte sich schon zu DDR-Zeiten auf internationalem Parkett. Seine Heimat ist Thüringen, wo...

Endlich mal ein cleveres Utensil für die Sonnenbrille!

Kleine Taschen, die man sich entweder über die Schulter oder quer über den Körper hängt, sind nicht nur aus einem Grund praktisch. Sie erfüllen...

„Wein ist ein hohes Kulturgut“ – Sommelière & Gründerin Bärbel Ring im Interview

Vom Studium der Sozialpädagogik zur preisgekürten Sommelière - es ist schon ein beeindruckender Lebensweg, den Bärbel Ring bislang beschritten hat! Für die Frau, die auf Sylt...

Wie ich lernte, wieder zu schlafen – Kolumne von Barbara Edelmann

Kennen Sie das? Man sitzt vor dem Fernseher und muss gähnen – so heftig, dass man sich beinahe den Unterkiefer ausrenkt. Lachen Sie nicht,...

Globetrotterin Beate Steger: „Auf Reisen sind Begegnungen mit Menschen das Bewegendste“

Für ein Foto auf`s Handy tippen, mit einem Klick Instagram öffnen, das Bild hochladen und mit mehr oder weniger sinnvollen Hashtags in der Social-Media-Welt...