Sonntag, 23. Januar, 2022

Neueste Beiträge

Familienfrühstück im Fernsehturm: Berlins Wahrzeichen lockt Eltern & Kinder nach oben!

"Telespargel", "Imponierkeule" und andere Bezeichnungen mehr: An Spitznamen mangelte es dem Berliner Fernsehturm auf dem Alexanderplatz nie. Ist doch das einstige Ostberliner Wahrzeichen, das...

Kennenlernphase und das „Locker angehen“

Mit dem Dating scheint es in diesen Zeiten, wo Kommunikation auf unzähligen Kanälen stattfindet oder stattfinden kann, immer schwieriger zu werden. Liest man sich...

Digitalisierung der Schulen: Darum geht es so quälend langsam

Die Corona-Pandemie hat es einmal mehr gezeigt: Die Digitalisierung der staatlichen Schulen hierzulande lässt sehr zu wünschen übrig. Doch woran liegt es, dass diese...

Nun doch: Diese Kult-Show wird fortgesetzt!

Als die letzte Sendung ein voller Erfolg war, wurden die Rufe lauter, die Show wieder aufleben zu lassen und Fortsetzungen zu senden. Der Hintergrund...

Mit künstlicher Intelligenz den richtigen Lippenstift finden: Chanel macht es möglich!

Künstliche Intelligenz ist nicht erst seit gestern in aller Munde. Doch zumeist geht es im Zusammenhang mit dieser neuen Technologie um Branchen, die mit Medien, Mobilität und Technik zu tun haben. Vom Beautybereich und künstlicher Intelligenz hört man indes wenig.

Doch wie erwartet hält die KI – so der allgemeine Kurzbegriff für die Künstliche Intelligenz – auch in die Schönheitsbranche Einzug, was Chanel mit einem revolutionären „Lipscanner“ beweist.

Der „Lipscanner“ von Chanel kommt in Form einer App daher

Der Scanner, der in Form einer App daherkommt, wird ein Problem lösen, das wohl fast jede Frau kennt.

Wenn man nämlich an einer anderen Frau oder auf einem Foto, das eine Frau mit einem tollen Lippenstift abbildet, eine schöne Lippenstift-Farbe entdeckt und denkt: „Das ist ja ein toller Ton, den hätte ich auch gerne für meine Lippen“.

Mit dem Chanel-„Lipscanner“ kann es dann heißen: „Gesagt, getan!“ und man kommt im Handumdrehen zu seinem Lieblingslippenstift – natürlich von Chanel, was ja Sinn der Sache des Unternehmens ist.

An jedem Ort der Welt den favorisierten Farbton scannen!

Wie genau das abläuft, wird auf vogue.de beschrieben, Zitat:

„(…)Hatten Sie jemals Schwierigkeiten, den richtigen Nude-Ton oder das perfekte Rot zu finden, das zu Ihrem Outfit passt? Dann ist der neue „Lipscanner“ von Chanel die richtige App für Sie. Mithilfe der neuesten Technologie hat die Marke eine Make-up-App gelauncht, die jede Farbe auf der Welt durch „künstliche Intelligenz“ mit dem am besten passenden Chanel-Lippenstift abgleicht.

Ein Model in einer Zeitschrift, eine Freundin bei Zoom oder Bella Hadids neuestes Selfie: Scannen Sie einfach ein Bild Ihrer Wunschfarbe und die App ordnet es einem Chanel-Produkt aus einer der fünf Farbfamilien zu – Nude, Rosa, Orange, Rot oder Dunkelviolett. Außerdem wird eine passende Textur vorgeschlagen – matt, glänzend, glossy, satiniert oder metallisch. Und es muss nicht einmal von einem Foto einer Person abgeglichen werden – Sie können die Farbe von Ihrem Lieblingsanzug oder einer Abendtasche scannen, für die Sie ohnehin gerade keine andere Verwendung haben.

Damit Sie den Lippenstift auch während der globalen Pandemie anprobieren können – während die Pforten der Geschäfte weltweit geschlossen bleiben –, hat die App auch berücksichtigt, dass Sie den Lippenstift virtuell testen können. „Ob virtuell oder IRL, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt“, so Chanel in einem Statement. „Füttern Sie Ihre Inspiration überall und zu jeder Zeit.“

„Lipscanner“, eine Zusammenarbeit zwischen Chanels Makeup Creation Studio und CX Lab, ist ein aufregendes Beispiel dafür, was Technologie leisten kann, wenn sie im Dienste der Beauty zum Einsatz kommt. Der Algorithmus ist darauf trainiert, Hunderttausende von Gesichtern zu analysieren. Die App ist sogar so programmiert, dass sie den Hautton und die Lippenform einkalkuliert, bevor sie die passende Farbe und das Finish empfiehlt.(…)“

Klingt prima! Schon deshalb, weil es auf der ganzen Welt so viele tolle Farben gibt, die man dann mithilfe so einer App dann tatsächlich auch auf die eigenen Lippen bringen kann.

Es bleibt lediglich abzuwarten, ob Chanel bei all der Farbenvielfalt im Leben dann wirklich DEN Rot- oder Pastellton vorschlagen kann, den man sich ausgewählt hat. Da der „Lipscanner“ erst ab 2022 in Deutschland verfügbar ist, müssen sich Frauen, die auf diesen Service zurückgreifen wollen, noch ein wenig gedulden.

Künstliche Intelligenz wird auch die Beauty-Branche revolutionieren

Die Idee an sich zeigt aber, was in Sachen revolutionärer Technologien so alles möglich ist. Dass sich die KI eines Tages auch in der Beauty- und Modebranche etabliert, wird keine Frage des „ob“, sondern eher des „wann?“ sein.

Das traditionelle Modehaus aus Frankreich ist hier einmal mehr Vorreiter – ganz im Sinne seiner Gründerin, die seinerzeit mit ihrem Modestil die Kleidung von Millionen von Frauen revolutioniert und einen bis heute beliebten zeitlos-klassischen Look kreiert hat.

Quelle: vogue.de vom 04.03.2021

Bild: stock.adobe.com / looking2thesky

Latest Posts

Familienfrühstück im Fernsehturm: Berlins Wahrzeichen lockt Eltern & Kinder nach oben!

"Telespargel", "Imponierkeule" und andere Bezeichnungen mehr: An Spitznamen mangelte es dem Berliner Fernsehturm auf dem Alexanderplatz nie. Ist doch das einstige Ostberliner Wahrzeichen, das...

Kennenlernphase und das „Locker angehen“

Mit dem Dating scheint es in diesen Zeiten, wo Kommunikation auf unzähligen Kanälen stattfindet oder stattfinden kann, immer schwieriger zu werden. Liest man sich...

Digitalisierung der Schulen: Darum geht es so quälend langsam

Die Corona-Pandemie hat es einmal mehr gezeigt: Die Digitalisierung der staatlichen Schulen hierzulande lässt sehr zu wünschen übrig. Doch woran liegt es, dass diese...

Nun doch: Diese Kult-Show wird fortgesetzt!

Als die letzte Sendung ein voller Erfolg war, wurden die Rufe lauter, die Show wieder aufleben zu lassen und Fortsetzungen zu senden. Der Hintergrund...

Nicht verpassen!

Sportwetten nur für Männer? Von wegen!

Sportwetten gelten als Männerdomäne. Das hat nicht zuletzt auch damit zu tun, dass der Anteil an Fans von Profisportarten überproportional männlich geprägt ist. Jedoch...

Sterneköchin verrät: Darum sollte man in der Küche immer eine Schürze tragen

Die gute alte Küchenschürze...! So mancher kocht niemals ohne, andere wiederum haben mit diesem speziellen Kleiderstück so gar nichts am Hut. Und für wieder andere...

SkinCandles: Eine Kerze für die Haut! Beauty-Neuheit fürs Home-Spa

Ein Gastbeitrag der Firma SkinCandles Unsere Beauty-Neuheit, die SkinCandles Hautpflegekerzen sind körperwarme Beauty-Öle, die durch die Wärme besonders gut von der Haut aufgenommen werden -...

Fremdgehen: Paartherapeutin schlägt Bogen zu Affen

Das liebe Fremdgehen...Kaum ein Tag vergeht, an dem der Seitensprung oder die Langzeitaffäre nicht medial thematisiert werden. Und zwar zusehends positiv. Diesen Eindruck jedenfalls...

Online als Coach Geld verdienen und die Welt bereisen – SO einfach ist es nicht!

Das Laptop auf ausgestreckten braungebrannten Beinen platziert, vorn im Bild das Meer und rechts noch eine Palme: So oder ähnlich sehen unzählige Bilder aus,...