Samstag, 25. Juni, 2022

Neueste Beiträge

Einen Facharzttermin bekommen – diese Tipps können helfen

Orthopäde, Augenarzt, Gastroenterologe - bei diesen und anderen Fachärzten wartet man mitunter viele Monate auf einen Termin. Manche Facharztpraxen nehmen zudem gar keine neuen Patienten...

Kulinarisches vom Dorf: Landfrauen öffnen ihre Höfe und Rezeptbücher

Die liebe Landlust - sie ist nicht erst seit Erscheinen gleichnamiger Land-Magazine in aller Munde. Nein: Nach einem Leben auf dem Dorf sehnen sich...

Aus traurigem Anlass: Alarmfunktion für Auto-Kindersitze wird geprüft

Wieder mal hat eine Mutter ihr Kind im Auto für längere Zeit allein zurückgelassen. Und wieder einmal musste die Polizei anrücken, um das Kind...

Autorin Ines Sahti im Interview: „Bücher sind wie Freunde“

Das Schreiben und die Malerei haben es Ines Gramlich (im Bild), die unter dem Pseudonym  "Ines Sahti" schreibt, angetan. Schon als Kind war die...

Junge Britin klaut im Italien-Urlaub Mosaik von Ausgrabungsstätte – Festnahme!

Das ging ins Auge! Und beweist einmal mehr, dass man in Ausstellungsstätten nichts mitnimmt. Obgleich eigentlich allgemein bekannt sein dürfte, dass es verboten ist, in Museen oder Ausgrabungsstätten etwas zu entwenden, kommen Touristen immer wieder auf die Idee, sich im Ausland illegal ein Souvenir der besonderen Art zu beschaffen.

Das zeigt auch aktuell der Fall einer jungen Britin, den das Portal reisereporter.de veröffentlicht hat. Es berichtet von einer 20jährigen Frau aus Großbritannien, die vor einigen Tagen die Ausgrabungsstätten von Pompeji besuchte. Über eine Sicherheitsabsperrung hinweg wollte sie mit einem spitzen Gegenstand Steine aus dem Mosaiks des Bodens lösen und wurde dabei erwischt. Die gerufene Polizei stellte die Diebin, die sogar noch versuchte zu fliehen, und nahm sie fest.

Zudem könnten nicht unerhebliche Kosten auf die britische Touristin zukommen, denn laut reisereporter.de wird der Schaden auf einige Tausend Euro geschätzt. Dieser Fall zeigt einmal, dass man im Urlaub mehr als gut beraten ist, die offiziellen Souvenirshops vor Ort aufzusuchen. Spart Nerven, die reine Weste und nicht zuletzt – Geld!

Bildnachweis (Symbolbild): pixabay.com

Latest Posts

Einen Facharzttermin bekommen – diese Tipps können helfen

Orthopäde, Augenarzt, Gastroenterologe - bei diesen und anderen Fachärzten wartet man mitunter viele Monate auf einen Termin. Manche Facharztpraxen nehmen zudem gar keine neuen Patienten...

Kulinarisches vom Dorf: Landfrauen öffnen ihre Höfe und Rezeptbücher

Die liebe Landlust - sie ist nicht erst seit Erscheinen gleichnamiger Land-Magazine in aller Munde. Nein: Nach einem Leben auf dem Dorf sehnen sich...

Aus traurigem Anlass: Alarmfunktion für Auto-Kindersitze wird geprüft

Wieder mal hat eine Mutter ihr Kind im Auto für längere Zeit allein zurückgelassen. Und wieder einmal musste die Polizei anrücken, um das Kind...

Autorin Ines Sahti im Interview: „Bücher sind wie Freunde“

Das Schreiben und die Malerei haben es Ines Gramlich (im Bild), die unter dem Pseudonym  "Ines Sahti" schreibt, angetan. Schon als Kind war die...

Nicht verpassen!

NOW! – Detlef D! Soost und Juice Plus+ machen weiter Dampf

In unserer Leistungs- und Wohlstandsgesellschaft achten viele Menschen viel zu wenig auf sich selbst. Fitness, Gesundheit und Ernährung kommen zu kurz und sorgen für...

Megatrend Audio: Diese Kult-Promis haben einen eigenen Podcast

Der Podcast als schöne Ergänzung zum Lesen: Diese Möglichkeit hat sich in den letzten Jahren im Web immer mehr ausgebreitet. So sind verschiedene Audio-Plattformen...

Fernbeziehung als Probezeit?

Es ist immer wieder erstaunlich, wie weit Frauen gehen, wenn sie für einen Mann noch Gefühle hegen. Ein besonders skurriles Beispiel wurde dieser Tage...

Natur-Genuss in Bayern: Fünf-Flüsse-Radweg gehört zu Deutschlands Top-Strecken

Gemütlich am Wasser entlang radeln und in fränkische und bayerische Geschichte eintauchen: Das ist auf dem Fünf-Flüsse-Radweg spielend möglich. Die Strecke, die vom Fahrradclub ADFC...

Diskussion beim Onlinedating: Auf Fotos in Singlebörse nicht mehr lachen?

Diskussionen in Internetforen sind bekanntlich kunterbunt, oftmals absurd und vom Themenspektrum her unendlich. Auch innerhalb der Foren, die sich nur einem bestimmten Thema widmen...