Donnerstag, 29. Februar, 2024

Neueste Beiträge

Außen hui, unten drunter aber auch – Unterwäschetrends 2023

Kaum hat das neue Jahr vorsichtig hervorgelugt, kommen auch schon allerlei modische Trends ins Gespräch. Auf den Laufstegen dieser Welt wird die neue Mode vorgeführt, doch die ist nicht nur für „obendrüber“ wichtig. Auch in Sachen Lingerie und Unterwäsche zeigt 2023 einmal mehr, wie vielfältig und abwechslungsreich unsere Mode ist. Doch genug der schönen Worte, jetzt kommt ein direkter Einblick unter die Oberbekleidung in 2023!

Es darf auch mal bequem sein – die perfekte Wäsche für gemütliche Tage

Wer kennt sie nicht? Kneifende und störende Bügel-BHs, die ein möglichst schönes Dekolleté zaubern sollen. Zum Glück können das die modernen BHs von heute auch ohne Schmerzen. Wer „schön“ sein will, muss nicht mehr leiden. Bügelfreie BHs, anschmiegsame Soft-Cups und breite bequeme Träger gehören zu den absoluten Trends des Jahres 2023.

Für besonders gemütliche Tage sind nun auch wieder Bustiers im Trend. Sie sorgen für einen guten Halt, ohne dabei einzuengen oder zu stören. Endlich wieder Kuschelffeeling, auch mit BH!

Und ein Upgrade gibt es auch für die Stoffauswahl. Der Allrounder Baumwolle hat langsam aber sicher ausgedient. Nicht weniger komfortabel, aber dafür streichelweich, setzt sich jetzt Polyamid als wichtiger Stoff der Industrie durch. Er liegt glatt auf der Haut, büßt aber nichts von der Weichheit der geliebten Baumwolle ein. Ein Kunststoff für die Unterwäsche? Das funktioniert wunderbar, denn die feinen Fasern erzeugen ein angenehm tragbares Gewebe. 

Bitte nachhaltig – auch die Unterwäsche wird grüner 

Für 3 von 4 Deutsche ist das Thema Nachhaltigkeit von großer Bedeutung. Das gilt nicht nur in der allgemeinen Alltagsführung, sondern auch beim Shopping von Kleidung. Wiederverwendbare Stoffe sind ein Trend, der auch die Unterwäschemode beeinflusst. Das hilft dabei wertvolle Ressourcen zu sparen und der Umwelt ein bisschen was zurückzugeben.

Unhygienisch? Keinesfalls, denn Stoffe früherer Mode werden natürlich gereinigt, aufbereitet und dann erst in neue modische Trends verwandelt. Für mehr Nachhaltigkeit, für mehr Tragekomfort und für ein gutes Gefühl am ganzen Körper. 

Sinnlich und ästhetisch – Spitze liegt im Trend

Wir tragen sie natürlich in erster Linie für uns selbst, doch ästhetische und sinnliche Unterwäsche spielt auch in der Partnerschaft eine wichtige Rolle. Wer in einer Fernbeziehung lebt und den Partner nur wenige Male pro Jahr sieht, möchte natürlich von oben bis unten glänzen. Umso besser, dass Spitzenunterwäsche 2023 wieder völlig im Trend liegt.

Sie ist nicht nur sexy, sondern liegt gleichzeitig bequem auf der Haut ohne fiese Druckstellen.

Farbenfroh und schick – pink dominiert die Wäschetrends 

Eine der wichtigsten Farben 2023 ist „Viva Magenta“ und das nicht nur bei der Unterwäsche. Knalliges Pink ist ein Statement, das automatisch gute Laune macht. Der Look wirkt wahlweise sexy und spicy oder auch verspielt. Hier kommt es klar auf die farblichen Nuancen an. Dezentere Pinktöne wirken femininer, knalliges Pink lässt den Vamp in der Lady zum Vorschein kommen. Nicht nur während der Valentinszeit wird mit diesem Modetrend das ein oder andere Herz zum Klopfen gebracht.

Pinke Dessous und Unterwäsche sind echte Allrounder für jeden Tag. Dabei muss es sich nicht nur um Klassiker wie BH und Slip handeln. Auch komfortable Bodys und Strumpfhalter sind dieses Jahr sehr modern und in Trendfarben erhältlich. 

Fazit: Rundum wohlfühlen – mit der richtigen Unterwäsche

Wie wertvoll die passende Unterwäsche ist zeigt sich erst, wenn wir im Alltag die falsche Wahl getroffen haben. Nachhaltig, sinnlich und auch ein bisschen verrückt sind die Trends des Jahres 2023. Zum Glück sind sie so vielfältig, dass für jeden Geschmack, jede Statue und jeden Anlass das passende Set geboten wird.

Bilder:

oneinchpunch@shutterstock.com – Stock Photo ID: 2074593946

IrynaL@shutterstock.com – Stock Photo ID: 1053734474

 

 

Latest Posts

Nicht verpassen!