Samstag, 23. Januar, 2021

Neuste Beiträge

Corona, Homeoffice & Mode: Business-Kleidung wird zum Ladenhüter!

Make-up auflegen, ins schicke Kostüm schlüpfen und zum Meeting aufbrechen - so würde für unzählige Businessfrauen in normalen Zeiten der Tag beginnen. Die Betonung...

„In den Bergen gibt es nur das Hier und Jetzt“ – Tiroler Bergsteigerin Barbara Saxl im Interview

Majestätische Berge, faszinierende Gipfel und einzigartige Bergsteigerrouten: Keine Frage, die Tiroler Bergwelt strahlt einen besonderen Zauber aus! Hineingeboren in diese fantastische Natur entwickelte die...

Partnervermittlerin aus High-Class-Segment über Online-Dating: „Das sind Wühltische“

Online-Dating - ein Kapitel für sich. Wohl jede Singlefrau, die hier schon einmal unterwegs war, weiß dazu Interessantes, Skurriles oder auch Fragwürdiges zu berichten....

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Potentielle Erreger auf Obst & Gemüse unschädlich machen: Mit Haushaltsessig! Gastbeitrag von Burkhardt Niel

In Zeiten wie diesen – mit einer erhöhten Sensibilität, was Hygiene und mögliche Infektion anbelangt – wird sich mancher schon gefragt haben: „Was ist mit den Lebensmitteln, dem Obst, dem Gemüse, das ich meiner Familie vorsetze? Ist das sicher? Kommt das Obst aus einer Region, die eine noch größere Verunsicherung hervorruft, da möglicherweise genau dort ein Virus grassiert?‘

Die meisten von uns wissen, dass unsere Haut ein saures Milieu aufweist und deshalb ein Schutzschild gegen Krankheitserreger ist. 

Die Evolution hat dafür gesorgt.

Ein einfaches und wirksames Mittel: Haushaltsessig

Folgt man dieser von der Natur gegebenen Logik, müsste es doch möglich sein, mit Säure Krankheitserreger von Obst und Gemüse zu entfernen, bzw. unschädlich zu machen. Ja, diese Möglichkeit gibt es. Das Mittel ist so einfach, wie wirksam – Haushaltessig! Mit ihm lassen sich potentielle Erreger auf Obst oder Gemüse unschädlich machen.

Gerade bei Kopfsalat, wo man bedingt durch die Zartheit der Blättchen mit Waschen kaum etwas erreichen kann, außer groben Sand zu entfernen, denn Salat lässt sich nicht so gründlich waschen, wie z.B. ein Apfel, ist ein Bad in Essigwasser empfohlen. 

Salate in Essig baden

Ein wirksames Bad für Salate, oder einzelne Salatblätter von z.B. Eisbergsalat, um Bakterien unschädlich zu machen, ist die Mischung von einem Teil Essigessenz und zehn Teilen Wasser. „Baden“ Sie die Blätter für etwa 10 Minuten darin. Danach die Blätter unter fließendem Wasser abspülen.   

Wer ganz sicher gehen will, füllt Essigessenz in eine Sprühflasche und bestäubt damit das Gemüse. Mit dieser drastischen Prozedur machen Sie sogar Viren unschädlich, worauf es Ihnen möglicherweise besonders ankommt.  

Ich selbst praktiziere diese Methode seit Jahren, und nicht erst seit Corona, und fühlte und fühle mich damit immer auf der sicheren Seite, höchstwahrscheinlich bin ich es auch. 

Weiterer Booster für`s Immunsystem: Ingwer

Und noch etwas. Ich weiß nicht, inwieweit Ihnen die immunstärkende Wirkung von Ingwer bekannt ist. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass Ingwer bei mir vor Jahren eine hartnäckige Grippe, die mich befallen hatte und die ich nicht los wurde, sehr schnell beendet hat.

Dem Freund, der mir damals Ingwer empfohlen hat, bin ich heute noch dankbar. Seit dieser Zeit nehme ich Ingwer täglich zu mir und bin nie mehr krank geworden. 

Ingwer ist ja eine recht knollige Wurzel, die mitunter recht klein geraten ist. Wollte man sie schälen, bliebe kaum etwas übrig. Ich verwende und rasple Ingwer deshalb stets ungeschält.

Auch Ingwer wird mit Essigessenz besprüht

Um einer Gefährdung durch etwaige auf der Wurzel haftenden Krankheitserreger vorzubeugen, besprühe ich die Wurzel, wie oben beschrieben mit Essigessenz, lasse sie Minuten einwirken und spüle die Wurzel dann gründlich ab. Da ich nur einen Teil der Wurzel verbrauche (gut einen Esslöffel geraspelte Wurzel täglich) bewahre ich den Rest in einer Dose im Kühlschrank auf, für den oder die nächsten Tage. 

Im Krankheitsfall, wenn es einen doch einmal erwischt haben sollte, oder eine Erkältung quasi im Anmarsch ist, kann man die Dosis von zwei Esslöffeln täglich getrost zu sich nehmen. 

Ingwer mit Honig oder Frischkäse

Apropos ‘zu sich nehmen‘, Ingwer besitzt ja eine gewisse Schärfe, um die zu mildern kann man den geraspelten Ingwer mit z.B. Frischkäse mischen. Wer es süß mag, mischt ihn mit Honig. 

Ich gebe meinen täglichen Ingwer stets in mein Morgenmüsli…! Mit dieser, meiner Ingwer-Empfehlung habe ich schon vielen Menschen geholfen. Ich hoffe, es hilft auch Ihnen!

Bleiben Sie gesund!

Ihr Burkhardt Niel

Über den Autor:

Burkhardt Niel ist Buchautor. Er hat das Buch „Katja – Sexualität ist ein dunkles Tier“ geschrieben und lebt bei Berlin.

Bildnachweis: stock.adobe.com / New Africa

Latest Posts

Corona, Homeoffice & Mode: Business-Kleidung wird zum Ladenhüter!

Make-up auflegen, ins schicke Kostüm schlüpfen und zum Meeting aufbrechen - so würde für unzählige Businessfrauen in normalen Zeiten der Tag beginnen. Die Betonung...

„In den Bergen gibt es nur das Hier und Jetzt“ – Tiroler Bergsteigerin Barbara Saxl im Interview

Majestätische Berge, faszinierende Gipfel und einzigartige Bergsteigerrouten: Keine Frage, die Tiroler Bergwelt strahlt einen besonderen Zauber aus! Hineingeboren in diese fantastische Natur entwickelte die...

Partnervermittlerin aus High-Class-Segment über Online-Dating: „Das sind Wühltische“

Online-Dating - ein Kapitel für sich. Wohl jede Singlefrau, die hier schon einmal unterwegs war, weiß dazu Interessantes, Skurriles oder auch Fragwürdiges zu berichten....

Neue Folgen von „Sex and the City“: Da waren`s nur noch drei!

Es war DIE Kultserie Ende der 90er / Anfang der 2000er: "Sex and the City". Das facettenreiche Datingleben vier erfolgreicher Singlefrauen fesselte Millionen weiblicher...

Nicht verpassen!

In sich ruhen – das geht auch phasenweise!

In sich ruhen - das sollte man im Alltag möglichst immer. Zumindest liest man es so in Ratgeberteilen von Zeitschriften, bei den vielen Coaches...

„Auf einmal standen Kunstinteressierte bei uns zu Hause“ – Künstlerin Alina Sellig über ihre Passion

Wie viele Menschen träumen davon, so zu leben, wie sie es sich wünschen? Und wie viele Coaches verkaufen tagtäglich nichts anderes als die Motivation...

Hautpflege im Winter? 6 einfache Tipps für einen strahlenden Teint!

Freuen Sie sich schon auf den baldigen Wintereinbruch? Die kalte Jahreszeit lockt mit glitzerndem Schnee, duftenden Keksen und besinnlicher Weihnachtszeit. Doch sobald die Temperaturen...

Film, TV, Gewalt und Seele – Kolumne von Barbara Edelmann

In jungen Jahren nahm ich mir mal vor, mehr für meine kulturelle Bildung zu tun. Die Kleinkunstbühne hatte meistens wegen Reichtum geschlossen, also kaufte...

Humor – warum er für Beziehungen so wichtig ist

Beim ersten Date über den Humor des Date-Kandidaten irritiert sein oder feststellen, dass er überhaupt keinen hat: Geht gar nicht! Eine solche Situation bringt...