Samstag, 6. Juni, 2020

Neuste Beiträge

Das tägliche „Social-Elend“ und warum es wichtig ist, Negatives im Netz auszublenden

Bilder misshandelter Tiere, Aufnahmen von Kindern die grausam getötet wurden, Gewalt, Blut, Schlägereien - all das widerfährt einem, sobald man in den sozialen Medien...

Generationenberaterin Birgit Clüsserath: „Ein Notfallkonzept hat mit Selbstbestimmung zu tun“

Für den eigenen Not-, Pflege- oder Todesfall adäquat vorzusorgen, fällt den meisten Menschen schwer. Vielen bereitet allein der Gedanke an trockene Vollmachten und Vorsorge-Dokumente...

Schon wieder: Internet-Liebesbetrüger nehmen Frauen aus!

"Romance-Scamming", "Scamming", "Love-Scamming, "Liebesschufte" - es gibt viele Namen für die Männer, die per Internet auf große Liebe machen und Frauen am Ende auf`s...

Die nächste Krise bitte im eigenen Garten! Warum Familien jetzt verstärkt Häuser kaufen

In den letzten Tagen berichteten verschiedene Medien davon, dass Eigenheime aktuell sehr stark nachgefragt sind. Auf dem Immobilienmarkt geht es heiß her! Einige Experten gehen...

Kontaktverbot im Pflegeheim: DJ postet herzzerreißende Erfahrung mit seiner Mutter

Aufgrund der Coronakrise sind nun schon seit Wochen Besuche in Krankenhäusern und Pflegeheimen verboten. Vor allem für die betagten Bewohner letzterer Einrichtungen ist diese Situation eine enorme Belastung. Manche wissen es überhaupt nicht einzuordnen, warum sie keinen Besuch empfangen können, andere leiden still vor sich hin.

DJ macht kontaktlosen Besuch bei seiner Mutter publik

Wie herzzerreissend die Lage in so manchem Pflegeheim wirklich ist, hat aktuell der bekannte Diskjockey DJ Happy Vibes aus Dresden auf Facebook publik gemacht. In einem emotionalen Statement teilte er seiner Fangemeinde vor wenigen Stunden folgendes mit:

„Meine Mutter sitzt im Rollstuhl im Pflegeheim Marienhof in Wilsdruff. Sie wollte mich unbedingt sehen und ich fuhr ans Pflegeheim. Kontakt ist verboten, sie saß hinter der Gardine und schaffte nicht, sie beiseite zu schieben, ich sah sie kaum. Mir kamen die Tränen.“

Die Erfahrung, die der beliebte Künstler machen musste, dürfte stellvertretend für unzählige alte Menschen in Pflegeheimen und Krankenhäusern sein.

Mitfühlende Kommentare für DJ Happy Vibes

Dementsprechend mitfühlend kommen die Kommentare der Fans von DJ Happy Vibes daher. Zwar gibt es unter dem Posting viele unterschiedliche Meinungen zu den aktuellen Corona-Maßnahmen, aber mit diesen Zeilen hat der Musikmacher mitten ins Herz der User getroffen. Kein Wunder: Wohl ein jeder kann sich in diese Situation reinversetzen, kaum einem würde es anders ergehen.

Apropos anders: Dass es in manchen Pflegeeinrichtungen offenbar auch anders geht, beweist der interessante Kommentar eines Fans des DJ`s. Er lautet:

„Also bei uns im Heim ist möglich. Mit Absprache und Sicherheitsabstand Besuch zu bekommen“.

Nun, was Besuche mit Sicherheitsabstand betrifft: Aktuell scheinen sich die politischen Diskussionen auch um solche Lockerungen zu drehen.

Senioren leiden wohl in Coronakrise am meisten

Sie dürften schon allein deshalb Gegenstand verschiedener Lösungsansätze sein, weil die älteren Herrschaften wohl von allen Personengruppen in der Gesellschaft am meisten unter den verordneten Isolationen leiden dürften. Wie sich das gesundheitlich auswirken kann, ist bekannt. Zumal gerade Senioren oft der Einsamkeit zum Opfer fallen.

Insofern: Vielleicht können ja die Senioren bald schon wieder ihre jungen Leute von Angesicht zu Angesicht sehen. Das dürfte auch trotz Sicherheitsabstand eine große Freude sein!

Bildnachweis (Symbolbild): stock.adobe / com, Pololia

"

Latest Posts

Das tägliche „Social-Elend“ und warum es wichtig ist, Negatives im Netz auszublenden

Bilder misshandelter Tiere, Aufnahmen von Kindern die grausam getötet wurden, Gewalt, Blut, Schlägereien - all das widerfährt einem, sobald man in den sozialen Medien...

Generationenberaterin Birgit Clüsserath: „Ein Notfallkonzept hat mit Selbstbestimmung zu tun“

Für den eigenen Not-, Pflege- oder Todesfall adäquat vorzusorgen, fällt den meisten Menschen schwer. Vielen bereitet allein der Gedanke an trockene Vollmachten und Vorsorge-Dokumente...

Schon wieder: Internet-Liebesbetrüger nehmen Frauen aus!

"Romance-Scamming", "Scamming", "Love-Scamming, "Liebesschufte" - es gibt viele Namen für die Männer, die per Internet auf große Liebe machen und Frauen am Ende auf`s...

Die nächste Krise bitte im eigenen Garten! Warum Familien jetzt verstärkt Häuser kaufen

In den letzten Tagen berichteten verschiedene Medien davon, dass Eigenheime aktuell sehr stark nachgefragt sind. Auf dem Immobilienmarkt geht es heiß her! Einige Experten gehen...

Nicht verpassen!

Ich liebe meine Familie, aber sie geht mir manchmal auf die Nerven! – Gastbeitrag von Kira Liebmann

Ja - auch trotz der Coronakrise…! Ich liebe meine Kinder und meinen Mann, aber ich brauche sie keine 24 Stunden um mich. Ich finde nicht die...

Coronakrise: Team aus Nagold näht täglich 200 Mund- und Nasenmasken und gibt sie kostenlos ab!

Das Gesicht mit einem Mund- und Nasenschutz bedecken oder nicht? Lange wurde hierzulande - in Zusammenhang mit der Coronakrise - darüber diskutiert, ob das...

„Was bleibt sind wir“ – Fesselnder Herzschmöker für Frühlingsabende

Bücher, die man nahezu in einem Rutsch weg liest, bescheren einem noch immer den schönsten Lesegenuss. Weil einen die Handlung so in den Bann...

Spazieren gehen in Corona-Zeiten: Suchen Sie sich abseits gelegene Kleinode!

In diesen Tagen ins Grüne rauszugehen, ohne auf viele andere Menschen zu treffen, dürfte in Städten oder dicht besiedelten Gegenden ein Ding der Unmöglichkeit...

Entspannt im Homeoffice – mit Kindern! Gastartikel von Andrea Teichmann

Seit knapp drei Wochen sind die Kindergärten, Tagespflegen und Schulen wegen des Coronavirus geschlossen. Wie Sie als berufstätige Mutter trotzdem einen angenehmen Familienalltag gestalten,...