Sonntag, 9. August, 2020

Neuste Beiträge

Wenn die Telefonstimme ein Gesicht bekommt oder: Die Kraft der Gedanken – Gastartikel von Manu

Hochgesteckte Haare, Bleistiftrock, Brille und eine weiße Bluse mit einer großen schwarzen Schleife am Anfang der Knopfleiste: So stellte ich mir meine Kollegin vor,...

Begehrt und beliebt: „Pools sind das neue Toilettenpapier!“

"Alle stöhnen über die Coronakrise" - So vernimmt man es landauf-landab. Doch sind es wirklich "Alle", die über die Krise stöhnen oder gar selbst...

Für Picknick oder Abendessen im Handumdrehen gemacht: New York Club Sandwich

Soll es abends mal schnell gehen oder steht ein Ausflug in die Natur auf dem Programm, ist es kulinarisch die erste Wahl: Das gute...

Die Jugend von heute…Kolumne von Barbara Edelmann

„Die Jugend von heute von heute kannst du vergessen“, hörte ich neulich in meinem Lieblings-Café. „Hat ständig ihre Smartphones am Ohr und bringt nicht...

Helge Schneider: „Wenn das so weitergeht, dann war`s das!“

Corona und kein Ende. In aller Welt denkt man über zukünftige Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Virus nach, werden sich womöglich das Fliegen, das Reisen und das Zusammensein vieler Menschen im Rahmen von Großveranstaltungen vielleicht für immer ändern.

Dass hier vor allem die Künstlerszene schwer betroffen ist, weiß man. Doch bislang hat kaum ein Künstler so eine Ansage gemacht, wie Helge Schneider das jetzt auf seinem Facebook-Account tat.

Schneider machte klare Ansage

Der Katzeklo-Komiker, der aber auch ernst kann, hat seinen Fans gegenüber klargestellt, dass er weder vor Autos noch vor Leuten, die weit auseinandersitzen müssen auftreten wird. Und dass für ihn auch das Streaming in der außergewöhnlichen Coronazeit keine Option ist.

Auf faz.net ist in einem Beitrag vom 13. Mai 2020 der gesamte Wortlaut der Videobotschaft von Schneider veröffentlicht, hier ein Auszug:

„(…)Schneider stellt in seinem Video klar, dass es ihm gut gehe, er aufräume und nachdenke. „Ich könnte nächstes Jahr in Rente gehen“, sagte er. Schneider wird dann 65 Jahre alt. Aber sein Leben sei seine Musik, seine Auftritte. „Ich bin ein Auftreter. Ich sehe mich als Arbeiter“, sagte er. Aber in der nächsten Zeit werde es für ihn nicht möglich sein, auf der Bühne zu stehen. Er werde nicht vor Autos auftreten, und nicht vor Menschen, die anderthalb Meter auseinander sitzen und Masken tragen. Auch in einem „Streaming-Dingsta-Bumsta“ werde er nicht auftreten.

„Ich will mich damit auch nicht anfreunden, beim Streamen, da fehlt mir ja ein ganz wichtiger Teil von meiner Arbeit, das seid ihr.“ Am Ende der Nachricht bedankt er sich bei seinen Fans für die Zuwendung, die er erfahren habe. Er werde sich häufiger über Facebook melden. „Aber wenn es so weiter geht, war’s das“, sagte er.(…)“

Bleibt abzuwarten, ob der Künstler Ernst macht. Und ob Corona auch in nächster Zeit noch mit so harten Maßnahmen, wie wir sie aktuell erlebt haben und teilweise noch erleben, einhergeht.

Zieht er sich wirklich ganz zurück?

Die Zeit wird es bringen.

Um die Auftritte von Helge Schneider wäre es natürlich superschade, da er in Deutschland nahezu ein Ausnahmetalent ist. Zieht er sich wirklich komplett zurück, tritt einmal mehr einer der ganz Großen aus dem Scheinwerferlicht heraus.

Das Video von Helge Schneider kann hier abgerufen werden.

Quelle: faz.net / Bildnachweis: (c) dpa

"

Latest Posts

Wenn die Telefonstimme ein Gesicht bekommt oder: Die Kraft der Gedanken – Gastartikel von Manu

Hochgesteckte Haare, Bleistiftrock, Brille und eine weiße Bluse mit einer großen schwarzen Schleife am Anfang der Knopfleiste: So stellte ich mir meine Kollegin vor,...

Begehrt und beliebt: „Pools sind das neue Toilettenpapier!“

"Alle stöhnen über die Coronakrise" - So vernimmt man es landauf-landab. Doch sind es wirklich "Alle", die über die Krise stöhnen oder gar selbst...

Für Picknick oder Abendessen im Handumdrehen gemacht: New York Club Sandwich

Soll es abends mal schnell gehen oder steht ein Ausflug in die Natur auf dem Programm, ist es kulinarisch die erste Wahl: Das gute...

Die Jugend von heute…Kolumne von Barbara Edelmann

„Die Jugend von heute von heute kannst du vergessen“, hörte ich neulich in meinem Lieblings-Café. „Hat ständig ihre Smartphones am Ohr und bringt nicht...

Nicht verpassen!

„Stilles Kind“ – Genialer Grusel-Thriller von Martina Bauer

Ein einsam gelegenes Haus im Wald, unbekannte Geräusche und eine gruselige Stimme, die nachts erklingt - solche "Zutaten" lieben Thriller- und Krimi-Fans. Das Buch "Stilles...

Moderatorin Sabine Zimmermann verstorben: Sie war das weibliche „Aktenzeichen XY…“-Gesicht

Sabine Zimmermann - die Adoptivtochter von ZDF-Urgestein Eduard Zimmermann - ist gestorben. Das berichten verschiedene Medien unter Berufung auf einen Mitarbeiter des ZDF und blenden...

Corona: Tragische Verwechslung – Mutter eines kleinen Jungen für tot erklärt!

Erst Beileidsbekundungen und dann eine Kehrtwende unter dem Motto: "Ähm...Ihre Schwester ist nicht tot". Diesen Horror erlebte in der Coronakrise eine Frau, deren Schwester...

Keine Zusammenarbeit mehr: Jenke von Wilmsdorff & RTL trennen sich

Er war bei RTL wohl das, was man einen Ausnahmejournalisten nennt: Jenke von Wilmsdorff. Mit seinen Reportagen unter dem Titel: "Das Jenke Experiment" widmete...

Reinhold Messner: 35 Jahre jüngere Partnerin verjüngt ihn!

Kult-Bergsteiger Reinhold Messner, der schon einige Zeit von seiner Frau getrennt ist, hat jetzt die Beziehung zu seiner neuen Freundin öffentlich gemacht. Die Ehe...