Montag, 17. Mai, 2021

Neuste Beiträge

Der Blick aus fremden Fenstern weltweit: Cooles Online-Projekt mach`s möglich!

Der Blick aus dem Fenster - oft nimmt man ihn im Alltag gar nicht mehr wahr. Vor allem, wenn es sich um Fenster in...

Ruf mich nicht an! Kolumne von Barbara Edelmann

Wann haben Sie das letzte Mal privat  telefoniert? Ich vor einer Woche. Kurzentschlossen wählte ich eine Nummer, und versehentlich nahm meine Gesprächspartnerin sogar ab,...

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Paartherapeutin über Eifersucht: „Sie ist in uns Menschen angelegt“

Die Eifersucht: Gegenstand unzähliger Romane, Dramen, Internet-Threads und Forscherteams. Gerade letztere beschäftigen sich viel mit dem nagenden Negativ-Feeling, woraus eine kaum mehr zählbare Flut an Studien zur Eifersucht resultiert.

Da diese Ergebnisse zumeist staubig und trocken daherkommen, orientieren sich Betroffene allerdings eher in (Frauen)Foren im Internet, wenn sie in sich das Gefühl der Eifersucht verspüren.

Eifersucht: Im Internet ein Riesenthema!

In den Weiten der digitalen Welt gibt es Unmengen an Postings zu diesem Thema, wobei sich – klar! – hier die Geister und Positionen meist in zwei Lager spalten.

In dem einem sind die „So-ein-Gefühl-hat-man-im-Griff-zu-haben“-Befürworter und im anderen Lager die „Eifersucht-gehört-dazu“-Verfechter.

Letztere (die online gefühlt in der Mehrheit sind) könnten aktuell Aufwind für ihre These bekommen. Denn eine Paartherapeutin sagt öffentlich, dass sie die Eifersucht als ein von der Natur im Menschen angelegtes Gefühl definiert. Die meisten Menschen ahnen oder wissen das natürlich, allerdings wird gerade bei Liebesgefühlen (wissenschaftlich) viel zerredet.

Hierzu gibt es auf sueddeutsche.de ein interessantes Interview mit der Psychologin Stefanie Stahl, die in ihrer Funktion als Paartherapeutin viele Ehe- oder Liebespaare betreut, die sich mit dem Thema „Eifersucht“ an sie wenden.

Eifersucht als Liebesbeweis

Sie sieht die Eifersucht sogar ein Stück weit ein Liebesbeweis an! Eine These, die in Internetforen zumeist für großen Wirbel sorgt, da nicht wenige Menschen dieses Verhalten so gar nicht im Zusammenhang mit dem großen Beweis für die Liebe sehen. Währenddessen andere Menschen es genau als DAS und nichts anderes wahrnehmen.

Ein spannendes und endloses Thema, das wohl immer auch dem Zeitgeist unterliegt.

In Zeiten, in denen viele Medien die Lebensform „Polyamorie“ als schick, lifestylig und von immer mehr Paaren gelebt propagieren, gilt die gute alte Eifersucht manchen auch als überholt und rückständig.

Doch das ist sie ganz und gar nicht, wie die Expertin sagt.

Im Rahmen des Normalen

Zitat aus dem Interview auf sueddeutsche.de mit Stefanie Stahl:

„(…)Die begründete Eifersucht, zum Beispiel nach einem Seitensprung, ist im Rahmen des Normalen. In der Forschung nennt man sie reaktive Eifersucht.

Sie bezieht sich auf ein reales Geschehen und kann durchaus als Liebesbeweis verstanden werden, weil darin eine Art der Wertschätzung für den Partner liegt.

Und sie funktioniert auch als ein Warnsignal für die Beziehung: Pass auf, hier ist deine Bindung bedroht, hier ist dein Selbstwert bedroht, hier ist deine Selbstkontrolle bedroht. Eifersucht ist in uns Menschen angelegt, um Bindung zu erhalten. Sie hat einen evolutionären Sinn.(…)“

Und weiter heißt es seitens der Paartherapeutin:

„(…)Die Natur richtet kein sinnloses Gefühl ein, unsere Emotionen sind dafür da, dass wir in die richtige Richtung laufen. Der Sinn von Eifersucht ist, dass wir für unsere Partnerschaft und damit um den Erhalt der Familie kämpfen.(…)“

Eins zu Null also für jene, die im „eifersüchtig sein“ tatsächlich die Gefahr des Partner- und Liebesverlustes sehen und sich in bestimmten Situationen in den Kampf um den Partner stürzen. Beides (sowohl der Kampf um die Beziehung, als auch die Eifersucht) sind beispielsweise eigene Rubriken in der Community auf brigitte.de – dem Forum der bekannten Frauenzeitschrift.

Viele Frauen suchen zum Thema „Eifersucht“ Rat im Netz

Hier lassen Frauen ihren Worten und Emotionen freien Lauf und erbitten sich Rat von ihren Geschlechtsgenossinnen. Von der Eifersucht auf die Expartnerin des Partners über die Eifersucht auf ein Kind des neuen Mannes bis hin zur Eifersucht, die man (FRAU) selbst in den Griff bekommen möchte, ist zum Beispiel beim Strang „Eifersucht“ alles dabei.

Das zeigt, mit welcher Wucht dieses Gefühl, das leider auch viel kaputtmachen oder eben auch in die falsche Richtung (unbegründete, extreme Eifersucht) ausarten kann, daherkommt.

Wer also ein „normales“ Verhältnis zur Eifersucht hat, braucht sich wohl eher keine zu Gedanken machen und diese Emotion als das nehmen, was sie laut der Paarexpertin auch ist: Naturgegeben!

Quelle: sueddeutsche.de

Bild: stock.adobe.com / Antonioguillem

 

"

Latest Posts

Der Blick aus fremden Fenstern weltweit: Cooles Online-Projekt mach`s möglich!

Der Blick aus dem Fenster - oft nimmt man ihn im Alltag gar nicht mehr wahr. Vor allem, wenn es sich um Fenster in...

Ruf mich nicht an! Kolumne von Barbara Edelmann

Wann haben Sie das letzte Mal privat  telefoniert? Ich vor einer Woche. Kurzentschlossen wählte ich eine Nummer, und versehentlich nahm meine Gesprächspartnerin sogar ab,...

5 Tipps, wie Sie in Ihrem nächsten Urlaub richtig gut aussehen

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres, dazu gehören vor allem die Sommermonate. Wenn der nächste Urlaub ansteht, möchte jede...

„Nur Gutes kann Gutes tun“ – Interview mit Seifensiederin Karina Wimmer

Karina Wimmer lebt dort, wo andere Urlaub machen: Im schönen Salzkammergut in Österreich. Dort geht sie einer Arbeit nach, die gleichzeitig ihr Hobby ist...

Nicht verpassen!

260.000,00-€-Schmuck: Warum Chefin einer Schmuckfirma Luxus in der Krise launcht

Coronakrise und Konsumverzicht? Das scheint auf den ersten Blick tatsächlich so zu sein. Die Medien sind voll mit Informationen über Leute, die aufgrund von...

Readly & Spotify – lohnt sich hier ein Abo?

Wer sich für Wohnen, Garten und Deko interessiert, kennt das: Es gibt zu diesem Themen gefühlt tausendundeine Zeitschrift, vor allem hochwertige, die kaum unter...

Privatkoch Herbert Frauenberger: „Regionale Jahreszeitenküche muss wieder in den Mittelpunkt rücken“

Herbert Frauenberger hat das Kochen von der Pike auf gelernt und bewegte sich schon zu DDR-Zeiten auf internationalem Parkett. Seine Heimat ist Thüringen, wo...

Endlich mal ein cleveres Utensil für die Sonnenbrille!

Kleine Taschen, die man sich entweder über die Schulter oder quer über den Körper hängt, sind nicht nur aus einem Grund praktisch. Sie erfüllen...

„Wein ist ein hohes Kulturgut“ – Sommelière & Gründerin Bärbel Ring im Interview

Vom Studium der Sozialpädagogik zur preisgekürten Sommelière - es ist schon ein beeindruckender Lebensweg, den Bärbel Ring bislang beschritten hat! Für die Frau, die auf Sylt...