Dienstag, 9. März, 2021

Neuste Beiträge

Mit künstlicher Intelligenz den richtigen Lippenstift finden: Chanel macht es möglich!

Künstliche Intelligenz ist nicht erst seit gestern in aller Munde. Doch zumeist geht es im Zusammenhang mit dieser neuen Technologie um Branchen, die mit...

„Aus und Vorbei!“: Buch von Dorothee Röhrig über zerbrochene Frauenfreundschaften

Manchmal kündigt es sich an, manchmal kommt es total aus heiterem Himmel, nicht selten heftig und manchmal ganz schleichend: Das Ende einer Frauenfreundschaft. Während wir...

TV-Tipp: „Plötzlich so still“ – ZDF-Drama thematisiert den plötzlichen Kindstod

Es ist DER Albtraum aller Eltern: Der plötzliche Kindstod. Von dieser Art des Ablebens spricht man, wenn ein Kind - zumeist im Säuglingsalter -...

Kunst ohne Berührungsängste: Im ATELIER PILBRI hält Britta Neumärker künstlerische Werke in allen Facetten bereit!

Zuerst war da die Malerei, die Britta Neumärker (im Bild) schon in jungen Jahren faszinierte. Durch einen Onkel, der als Kunstlehrer arbeitete, bekam die...

Paartherapeutin über Eifersucht: „Sie ist in uns Menschen angelegt“

Die Eifersucht: Gegenstand unzähliger Romane, Dramen, Internet-Threads und Forscherteams. Gerade letztere beschäftigen sich viel mit dem nagenden Negativ-Feeling, woraus eine kaum mehr zählbare Flut an Studien zur Eifersucht resultiert.

Da diese Ergebnisse zumeist staubig und trocken daherkommen, orientieren sich Betroffene allerdings eher in (Frauen)Foren im Internet, wenn sie in sich das Gefühl der Eifersucht verspüren.

Eifersucht: Im Internet ein Riesenthema!

In den Weiten der digitalen Welt gibt es Unmengen an Postings zu diesem Thema, wobei sich – klar! – hier die Geister und Positionen meist in zwei Lager spalten.

In dem einem sind die „So-ein-Gefühl-hat-man-im-Griff-zu-haben“-Befürworter und im anderen Lager die „Eifersucht-gehört-dazu“-Verfechter.

Letztere (die online gefühlt in der Mehrheit sind) könnten aktuell Aufwind für ihre These bekommen. Denn eine Paartherapeutin sagt öffentlich, dass sie die Eifersucht als ein von der Natur im Menschen angelegtes Gefühl definiert. Die meisten Menschen ahnen oder wissen das natürlich, allerdings wird gerade bei Liebesgefühlen (wissenschaftlich) viel zerredet.

Hierzu gibt es auf sueddeutsche.de ein interessantes Interview mit der Psychologin Stefanie Stahl, die in ihrer Funktion als Paartherapeutin viele Ehe- oder Liebespaare betreut, die sich mit dem Thema „Eifersucht“ an sie wenden.

Eifersucht als Liebesbeweis

Sie sieht die Eifersucht sogar ein Stück weit ein Liebesbeweis an! Eine These, die in Internetforen zumeist für großen Wirbel sorgt, da nicht wenige Menschen dieses Verhalten so gar nicht im Zusammenhang mit dem großen Beweis für die Liebe sehen. Währenddessen andere Menschen es genau als DAS und nichts anderes wahrnehmen.

Ein spannendes und endloses Thema, das wohl immer auch dem Zeitgeist unterliegt.

In Zeiten, in denen viele Medien die Lebensform „Polyamorie“ als schick, lifestylig und von immer mehr Paaren gelebt propagieren, gilt die gute alte Eifersucht manchen auch als überholt und rückständig.

Doch das ist sie ganz und gar nicht, wie die Expertin sagt.

Im Rahmen des Normalen

Zitat aus dem Interview auf sueddeutsche.de mit Stefanie Stahl:

„(…)Die begründete Eifersucht, zum Beispiel nach einem Seitensprung, ist im Rahmen des Normalen. In der Forschung nennt man sie reaktive Eifersucht.

Sie bezieht sich auf ein reales Geschehen und kann durchaus als Liebesbeweis verstanden werden, weil darin eine Art der Wertschätzung für den Partner liegt.

Und sie funktioniert auch als ein Warnsignal für die Beziehung: Pass auf, hier ist deine Bindung bedroht, hier ist dein Selbstwert bedroht, hier ist deine Selbstkontrolle bedroht. Eifersucht ist in uns Menschen angelegt, um Bindung zu erhalten. Sie hat einen evolutionären Sinn.(…)“

Und weiter heißt es seitens der Paartherapeutin:

„(…)Die Natur richtet kein sinnloses Gefühl ein, unsere Emotionen sind dafür da, dass wir in die richtige Richtung laufen. Der Sinn von Eifersucht ist, dass wir für unsere Partnerschaft und damit um den Erhalt der Familie kämpfen.(…)“

Eins zu Null also für jene, die im „eifersüchtig sein“ tatsächlich die Gefahr des Partner- und Liebesverlustes sehen und sich in bestimmten Situationen in den Kampf um den Partner stürzen. Beides (sowohl der Kampf um die Beziehung, als auch die Eifersucht) sind beispielsweise eigene Rubriken in der Community auf brigitte.de – dem Forum der bekannten Frauenzeitschrift.

Viele Frauen suchen zum Thema „Eifersucht“ Rat im Netz

Hier lassen Frauen ihren Worten und Emotionen freien Lauf und erbitten sich Rat von ihren Geschlechtsgenossinnen. Von der Eifersucht auf die Expartnerin des Partners über die Eifersucht auf ein Kind des neuen Mannes bis hin zur Eifersucht, die man (FRAU) selbst in den Griff bekommen möchte, ist zum Beispiel beim Strang „Eifersucht“ alles dabei.

Das zeigt, mit welcher Wucht dieses Gefühl, das leider auch viel kaputtmachen oder eben auch in die falsche Richtung (unbegründete, extreme Eifersucht) ausarten kann, daherkommt.

Wer also ein „normales“ Verhältnis zur Eifersucht hat, braucht sich wohl eher keine zu Gedanken machen und diese Emotion als das nehmen, was sie laut der Paarexpertin auch ist: Naturgegeben!

Quelle: sueddeutsche.de

Bild: stock.adobe.com / Antonioguillem

 

"

Latest Posts

Mit künstlicher Intelligenz den richtigen Lippenstift finden: Chanel macht es möglich!

Künstliche Intelligenz ist nicht erst seit gestern in aller Munde. Doch zumeist geht es im Zusammenhang mit dieser neuen Technologie um Branchen, die mit...

„Aus und Vorbei!“: Buch von Dorothee Röhrig über zerbrochene Frauenfreundschaften

Manchmal kündigt es sich an, manchmal kommt es total aus heiterem Himmel, nicht selten heftig und manchmal ganz schleichend: Das Ende einer Frauenfreundschaft. Während wir...

TV-Tipp: „Plötzlich so still“ – ZDF-Drama thematisiert den plötzlichen Kindstod

Es ist DER Albtraum aller Eltern: Der plötzliche Kindstod. Von dieser Art des Ablebens spricht man, wenn ein Kind - zumeist im Säuglingsalter -...

Kunst ohne Berührungsängste: Im ATELIER PILBRI hält Britta Neumärker künstlerische Werke in allen Facetten bereit!

Zuerst war da die Malerei, die Britta Neumärker (im Bild) schon in jungen Jahren faszinierte. Durch einen Onkel, der als Kunstlehrer arbeitete, bekam die...

Nicht verpassen!

Corona-Alternative für Gartenbesitzer: Feuerstelle im Garten wird zum Weihnachts-Wonderland

Geschlossene Weihnachtsmärkte und gecancelte Christmas-Aktionen allerorten: Dieses Jahr hat(te) es in sich! Die Maßnahmen, die von der Regierung nahezu bundesweit in Sachen Corona verordnet...

Sich selbst was Schönes gönnen? Dann vergessen Sie die Merkliste!

Kennen Sie das? Sie sehen was Schönes im Web und irgendwie kommt Ihnen der Gedanke, dass Sie sich doch auch mal was Besonderes gönnen...

Konditormeisterin Anna: „Viele wünschen sich persönliche Dinge auf einer Torte“

Torten können wahre Meisterwerke sein. Beispielsweise die von Anna-Lena Bremer aus Laubach (Hessen). Für die Konditormeisterin stand schon früh fest, dass sie in ihrem...

Der Schwibbogen als festliche Weihnachtsbeleuchtung – woher kommt diese Tradition?

Fährt man dieser Tage nach Einbruch der Dunkelheit durch die Lande oder unternimmt bei Dämmerung einen Spaziergang, kann man sie nahezu überall sehen: Die...

Potentielle Erreger auf Obst & Gemüse unschädlich machen: Mit Haushaltsessig! Gastbeitrag von Burkhardt Niel

In Zeiten wie diesen - mit einer erhöhten Sensibilität, was Hygiene und mögliche Infektion anbelangt - wird sich mancher schon gefragt haben: "Was ist...