Samstag, 28. Mai, 2022

Neueste Beiträge

Medizin-Koryphäe appelliert: „Tragt Radhelme!“

Wenn die Familien-Radtour bei bestem Wetter am Wochenende in der Klinik endet oder man auf sich auf dem Weg zur Arbeit plötzlich im Notarztwagen...

Es geht wieder los: „Boss“ Bruce Springsteen kommt 2023 nach Deutschland

Zeitlose bodenständige Musik mit einem unverwechselbaren Sound, ein skandalfreies Leben und Songtexte, die das ganz normale Leben mit all seinen Facetten widerspiegeln: Das ist...

Klartext beim Online-Dating: Hardballing macht von sich reden

Nach gefühlt tausend neu gesetzten Dating-Trends in letzter Zeit wird aktuell wieder einem brandneuen Phänomen in Sachen Online-Dating und Offline-Kennenlernen gefrönt. Angesagt ist nun...

Wie geht man mit Akne im Erwachsenenalter um?

Die Wissenschaftler sind sich nicht einig darüber, woher die Akne bei Erwachsenen genau kommt. Wie es aussieht, sind jedoch bis zu 50% aller Frauen...

Masseur spritzte Lippen auf & vergrößerte Brüste – Hochstapelei vom Feinsten!

Wer mit seinem Körper unzufrieden ist und der Natur hier und da etwas nachhelfen möchte, informiert sich vor einem etwaigen Eingriff zumeist über einen längeren Zeitraum über die verschiedenen plastischen Chirurgen und Kliniken. Das ist auch gut so und immens wichtig.

WIE wichtig, das zeigt einmal mehr ein Fall, der an Unseriösität nicht zu überbieten ist und über den unter anderem auf sueddeutsche.de berichtet wurde.

Laut dem Medium bekam Sava Knežević aus Serbien durch eine Bekannte, die in der Schweiz lebt mit, wie viele Schweizerinnen gern eine Beauty-OP wagen würden, sich aber die hohen Preise im Land der köstlichen Schokolade nicht leisten konnten.

Gelernter Masseur sattelte einfach auf Beauty-Eingriffe um!

Und so kam dem gelernten Masseur kurzerhand die Idee, solche Eingriffe selbst vorzunehmen. Dafür fälschte er laut sueddeutsche.de Arztdiplome und Zertifikate und machte sich mit falschen Dokumenten kurzerhand auch älter. Wohl, um erfahrener rüber zu kommen…! Das Unglaubliche: Die unseriöse Idee ging auf und der Serbe schaffte es tatsächlich, viele Kundinnen zu akqurieren, zu denen er in die Schweiz flog und Eingriffe in Sachen Schönheit an ihnen vornahm. Das Business florierte so gut, dass der falsche Doc sogar eine eigene Praxis in Belgrad eröffnete.

Da jedoch immer im Leben der Krug nur so lange zum Brunnen geht, bis er bricht, war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis der falsche Beauty-Guru aufflog.

Betrug mit aufgespritzten Lippen und vergrößerten Brüsten flog auf

Just bei einer Dame, die sich schon einmal bei ihm hat liften lassen. sueddeutsche.de schreibt dazu:

„(…)Anfang 2021 aber begann die chirurgische Hochstapelei aufzufliegen. Die seit sechs Jahren in der Schweiz lebende Serbin Branislava Lovrenović hatte sich schon vor drei Jahren zu ihrer Zufriedenheit von Sava Knežević liften lassen.

Jetzt wollte sie eine große Operation einschließlich eines Brustimplantats. Gesamtpreis: 3000 Euro. Doch während der fünfstündigen Operation am 3. Januar wachte Lovrenović nach ihrer Darstellung mehrmals auf – und sei schockiert gewesen, als sie das Ergebnis der OP gesehen habe: abgeschnittene Brustwarzen und verunstaltete Brüste.(…)

Sava Knežević habe sie beruhigt, alles sei in Ordnung, sie müsse nur die verordneten Medikamente wirken lassen und Schwellungen zurückgehen lassen, sagte Lovrenović Belgrader Zeitungen.

Doch nach ihrer Rückkehr in die Schweiz sei alles noch schlimmer geworden. Offenbar als Folge zu vieler und unverträglicher Medikamente versagten Nieren und Leber, im Krankenhaus seien die Schweizer Ärzte entsetzt über das Aussehen ihrer Brüste gewesen – und hätten festgestellt, dass Knežević statt eines Implantats Lovrenovićs Bauchfett zur Brustvergrößerung benutzt habe.

Lovrenović fand über soziale Medien andere mögliche Opfer des Mannes und erstattete Anzeige bei der Belgrader Staatsanwaltschaft. Im April tauchten Knežević und seine Mutter ab, am 24. Mai wurden sie in einem Dorf verhaftet.(…)“

Die Tatsache, dass mit dieser Betrugsmasche ein Hochstapler aufflog, der im Leben nichts mit plastischer Chirurgie zu hatte, ist einfach nur schlimm. Ebenso schlimm aber ist, dass er sein Treiben lange Zeit ungestört ausführen konnte, ohne dass jemandem – zum Beispiel Behörden oder Prüfstellen – etwas auffiel.

Selbst Promis fielen auf den falschen Doc rein

Und dass selbst Prominente auf den kriminellen Hochstapler hereinfielen! sueddeutsche.de schreibt dazu folgendes:

„(…)Wenig später warb Knežević auf Instagram und Youtube, im Klatschmagazin VIP und im Fernsehen mit seiner angeblichen Kunst als plastischer Chirurg, der sogar Filialen in Zürich und Dubai habe.

Er trug einen Vollbart, der ihn älter aussehen ließ. Knežević wurde zum Starchirurgen, auch Starlets und Models ließen sich bei ihm liften oder Botox-Einlagen verpassen und priesen ihn in den sozialen Medien.(…)“

Tja, bei manchen Leuten schaltet sich offenbar das Gehirn aus, wenn ein Preis unschlagbar ist. Man kennt das so ähnlich von dubiosen Anlageprojekten, die nur zu oft lediglich die Gründer und Initiatoren reich gemacht und viele Menschen um ihr Erspartes gebracht haben.

Ähnlich scheint es für nicht wenige Frauen in Sachen Beauty-OP zu sein: Lockt der günstige Preis, werden offenbar sämtliche Bedenken über Bord geworfen, sofern es überhaupt welche gab. Viele Frauen gehen offenbar sehr naiv an die Sache ran!

Vorab-Recherche bei Beauty-Eingriffen sollte so gründlich wie möglich sein!

Insofern sollte, wer mit dem Gedanken spielt, einen Eingriff in Sachen Schönheit an sich vornehmen zu lassen, unbedingt im Vorab recherchieren. Und das gründlich! Ohne ausländische Ärzte unter Generalverdacht nehmen zu wollen (auch hier gibt es Top-Schönheitschirurgen von äußerster Seriosität) sollte man doch zunächst auch in der eigenen Gegend bzw. im eigenen Land schauen, wer was in Sachen Beauty-Eingriffe vornimmt.

Und sich gründlich im Web informieren. Es mangelt ja dort nicht an Referenzen, Erfahrungsberichten und verschiedenen Foren, in denen Beauty-OP`s und jene, die sie vornehmen, ein Thema sind!

Auch auf das Bauchgefühl hören!

Zudem gibt es die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen, die nur geprüften Ärzte aufnimmt. Ein Anruf hier schadet im Fall der Fälle – oder wenn die Zweifel überwiegen – nicht!

So oder so: Augen auf, wenn man eine Schönheits-OP wagen will. Und: Wie so oft im Leben sollte hier unbedingt auf das Bauchgefühl gehört werden. Meldet das Bedenken an: Finger weg!

Quelle: sueddeutsche.de, 30.5.21

Bild: stock.adobe.com / andriano_cz

 

 

"

Latest Posts

Medizin-Koryphäe appelliert: „Tragt Radhelme!“

Wenn die Familien-Radtour bei bestem Wetter am Wochenende in der Klinik endet oder man auf sich auf dem Weg zur Arbeit plötzlich im Notarztwagen...

Es geht wieder los: „Boss“ Bruce Springsteen kommt 2023 nach Deutschland

Zeitlose bodenständige Musik mit einem unverwechselbaren Sound, ein skandalfreies Leben und Songtexte, die das ganz normale Leben mit all seinen Facetten widerspiegeln: Das ist...

Klartext beim Online-Dating: Hardballing macht von sich reden

Nach gefühlt tausend neu gesetzten Dating-Trends in letzter Zeit wird aktuell wieder einem brandneuen Phänomen in Sachen Online-Dating und Offline-Kennenlernen gefrönt. Angesagt ist nun...

Wie geht man mit Akne im Erwachsenenalter um?

Die Wissenschaftler sind sich nicht einig darüber, woher die Akne bei Erwachsenen genau kommt. Wie es aussieht, sind jedoch bis zu 50% aller Frauen...

Nicht verpassen!

Familienurlaub im Oman – Tipps für ein unterschätztes Reiseziel

Der Oman ist vielleicht nicht die naheliegendste Wahl für Reisen, schon gar nicht mit Kindern. Sie werden jedoch überrascht sein zu erfahren, dass der...

Spannung bis zum Äußersten: „HOME – Haus der bösen Schatten“ von Riley Sager

Düstere Anwesen, von Wald umgeben und geschützt durch steinalte Mauern - keine Frage: Um solche Gemäuer rankten sich in allen Zeiten Spukgeschichten und auch...

Unterhaltung in Krisenzeiten: Barbara Schöneberger hat die richtige Einstellung!

So richtig viel, worüber man sich derzeit freuen oder über das man lachen kann, gibt es nicht. Die Corona-Krise ist noch nicht mal richtig...

Tolle bundesweite Familienaktionen zum „Tag des Waldes“ am 21. März

Der Wald: Mal gibt er sich mystisch, mal geheimnisvoll und mal düster. Letzteres allerdings meist nur in Krimis und Thrillern im Dämmerlicht und bei...

Neuer Dresscode am Ballermann: Barfuß und oberkörperfrei sind passé!

Barfuss oder mit ollen Badeschlappen, Oberkörperfrei und angetrunken oder in nasser Badehose und voller Drogen: Das Publikum am Ballermann hatte bislang nicht selten eine...