Sonntag, 23. Januar, 2022

Neueste Beiträge

Familienfrühstück im Fernsehturm: Berlins Wahrzeichen lockt Eltern & Kinder nach oben!

"Telespargel", "Imponierkeule" und andere Bezeichnungen mehr: An Spitznamen mangelte es dem Berliner Fernsehturm auf dem Alexanderplatz nie. Ist doch das einstige Ostberliner Wahrzeichen, das...

Kennenlernphase und das „Locker angehen“

Mit dem Dating scheint es in diesen Zeiten, wo Kommunikation auf unzähligen Kanälen stattfindet oder stattfinden kann, immer schwieriger zu werden. Liest man sich...

Digitalisierung der Schulen: Darum geht es so quälend langsam

Die Corona-Pandemie hat es einmal mehr gezeigt: Die Digitalisierung der staatlichen Schulen hierzulande lässt sehr zu wünschen übrig. Doch woran liegt es, dass diese...

Nun doch: Diese Kult-Show wird fortgesetzt!

Als die letzte Sendung ein voller Erfolg war, wurden die Rufe lauter, die Show wieder aufleben zu lassen und Fortsetzungen zu senden. Der Hintergrund...

Der Blick aus fremden Fenstern weltweit: Cooles Online-Projekt mach`s möglich!

Der Blick aus dem Fenster – oft nimmt man ihn im Alltag gar nicht mehr wahr. Vor allem, wenn es sich um Fenster in Räumen handelt, in denen gearbeitet, gekocht oder gewerkelt wird.

Auch die schönste Aussicht (das kann wohl jeder bestätigen, der mal ein Hotelzimmer mit spektakulärem Blick hatte) wird irgendwann mal Normalität. Was der eine schon gar nicht mehr sieht, ist aber vielleicht für den anderen das absolut Highlight. Diesen Ansatz habe Sonali und Vai aus Indien verfolgt und während des Lockdowns das coole Online-Projekt WINDOW SWAP ins Leben gerufen.

Fensterausblicke aus aller Welt: WINDOW SWAP macht`s möglich!

Auf der gleichnamigen Website sind Fensterausblicke aus aller Welt zu sehen. Man kann sich hier eine Abfolge traumhafter Perspektiven wie eine Art Film anschauen oder den jeweiligen Fensterblick auch selbst steuern (zum Beispiel hier).

Dem Zuschauer eröffnen sich tolle Einblicke in ganz private Ausblicke. Die Vielfalt ist einzigartig – man kann in den Garten mit Pool irgendwo in den USA genauso schauen, wie auf die Hochhäuser von Seoul. Die koreanische Hauptstadt ist übrigens sehr oft auf WINDOWS SWAP vertreten.

Die Idee der beiden Gründer findet international Zustimmung, die Leute sind begeistert. Und schauen sich den Blick aus fremden Fenstern mal eben in der Pause, zum Entspannen oder einfach so aus Neugier an.

Außergewöhnliche Idee entstand im Lockdown

Gegenüber dem Reiseportal travelbook.de sprachen die Gründer des Online-Projekts darüber, wie sie auf diese außergewöhnliche Idee gekommen sind, Zitat:

„(…)„Während der ersten Phase des Corona-Lockdowns haben wir zufällig ein Foto von einem wunderschönen Fenster von einem Freund aus Spanien gesehen. Obwohl der Ausblick atemberaubend war, beschwerte er sich darüber, dass er ihn nicht mehr sehen konnte. Zu dem Zeitpunkt war Spanien seit einem Monat im Lockdown.

Dann haben wir überlegt, wie wundervoll es wäre, wenn wir einfach unsere Wohnungen tauschen könnten. Das ging natürlich nicht – aber wir konnten unsere Ausblicke aus dem Fenster tauschen. Und so war „Window-Swap“ geboren.“(…)“

Aber nicht nur für die kleine Neugier oder Pause zwischendurch ist das Projekt eine clevere Idee, nein: Sie hilft auch todkranken Menschen, an den fensterlichen Impressionen von Dubai bis nach Sydney teilzuhaben.

Eine Reise via Mausklick auch für Menschen im Hospiz

Ein Zitat dazu von den beiden indischen Gründern von WINDOW SWAP:

„(…)Aber die schönste Reaktion kam von einer Krankenschwester aus den USA, die berichtete, dass sie die Videos Patienten im Hospiz zeigte, die nie wieder rausgehen können und Trost in den Ausblicken finden.“(…)“

Wenn Sie neugierig geworden sind und mal schauen möchten, wie es sich in Asien, der Schweiz oder in Norwegen aus dem Fenster blickt: Gönnen Sie sich den Online-Klick in völlig neue Perspektiven!

Vielleicht haben Sie dann ja sogar Lust, Ihren eigenen Ausblick aufzunehmen und hochzuladen. Was für Sie als tagtägliche Alltagsimpression womöglich schon langweilig rüberkommt, findet anderswo garantiert seine Anhänger!

Quelle: reisereporter.de

Bild: stock.adobe.com / Maridav

 

"

Latest Posts

Familienfrühstück im Fernsehturm: Berlins Wahrzeichen lockt Eltern & Kinder nach oben!

"Telespargel", "Imponierkeule" und andere Bezeichnungen mehr: An Spitznamen mangelte es dem Berliner Fernsehturm auf dem Alexanderplatz nie. Ist doch das einstige Ostberliner Wahrzeichen, das...

Kennenlernphase und das „Locker angehen“

Mit dem Dating scheint es in diesen Zeiten, wo Kommunikation auf unzähligen Kanälen stattfindet oder stattfinden kann, immer schwieriger zu werden. Liest man sich...

Digitalisierung der Schulen: Darum geht es so quälend langsam

Die Corona-Pandemie hat es einmal mehr gezeigt: Die Digitalisierung der staatlichen Schulen hierzulande lässt sehr zu wünschen übrig. Doch woran liegt es, dass diese...

Nun doch: Diese Kult-Show wird fortgesetzt!

Als die letzte Sendung ein voller Erfolg war, wurden die Rufe lauter, die Show wieder aufleben zu lassen und Fortsetzungen zu senden. Der Hintergrund...

Nicht verpassen!

Sportwetten nur für Männer? Von wegen!

Sportwetten gelten als Männerdomäne. Das hat nicht zuletzt auch damit zu tun, dass der Anteil an Fans von Profisportarten überproportional männlich geprägt ist. Jedoch...

Sterneköchin verrät: Darum sollte man in der Küche immer eine Schürze tragen

Die gute alte Küchenschürze...! So mancher kocht niemals ohne, andere wiederum haben mit diesem speziellen Kleiderstück so gar nichts am Hut. Und für wieder andere...

SkinCandles: Eine Kerze für die Haut! Beauty-Neuheit fürs Home-Spa

Ein Gastbeitrag der Firma SkinCandles Unsere Beauty-Neuheit, die SkinCandles Hautpflegekerzen sind körperwarme Beauty-Öle, die durch die Wärme besonders gut von der Haut aufgenommen werden -...

Fremdgehen: Paartherapeutin schlägt Bogen zu Affen

Das liebe Fremdgehen...Kaum ein Tag vergeht, an dem der Seitensprung oder die Langzeitaffäre nicht medial thematisiert werden. Und zwar zusehends positiv. Diesen Eindruck jedenfalls...

Online als Coach Geld verdienen und die Welt bereisen – SO einfach ist es nicht!

Das Laptop auf ausgestreckten braungebrannten Beinen platziert, vorn im Bild das Meer und rechts noch eine Palme: So oder ähnlich sehen unzählige Bilder aus,...