Autor Anja - April 2, 2018
Promotion

Volle Netzwerk-Kraft voraus! Wie Petra Polk eine einzigartige Frauen-Community etablierte

Ganz gleich, wer je den Begriff „Powerfrau“ erfunden hat – auf Petra Polk trifft er definitiv zu.

Die gebürtige Sächsin (im Bild links) hat ihre Berufung darin gefunden, Business- und Karrierefrauen zusammenzubringen. Und das nicht etwa halbherzig in Form loser Treffen, die dann eher zu Schwatz- und Kaffeekränzchenrunden mutieren, sondern straff organisiert.  So straff, wie auch die allermeisten Frauen, die beruflich anspruchsvolle Herausforderungen meistern (müssen), ihren Alltag organisieren.

Diese Herangehensweise von Petra Polk fand von Beginn an großen Anklang und so etablierte sich W.I.N Women in Network®– so der Name ihres Konzepts, das mittlerweile auch als Markennamen eingetragen ist – relativ schnell. W.I.N steht hier für Women in Network und der Name ist Programm: Netzwerken.

Dass Frauen im Business erfolgreicher sind, wenn sie miteinander statt gegeneinander agieren, ist längst kein Geheimnis mehr. Gegenseitige Empfehlungen und Kooperationen sind nur einige der Vorteile, von denen Frauen profitieren, die sich in ein Netzwerk einbringen.

Doch was unterscheidet W.I.N Women in Network® von anderen Netzwerken für Frauen, die es in reicher Anzahl gibt?

Da sind zum einen die regelmäßigen Netzwerk-Abende in den verschiedensten Regionen Deutschlands, die allesamt einmal monatlich und stets am gleichen Tag und zu einer festgelegten Uhrzeit am Abend stattfinden (siehe Bild).

Zum anderen warten W.I.N – Veranstaltungen stets mit einem Mehrwert auf, sind unterteilt in BusinessMeetings, NetWorkMeetings und MembersMeeting. Die Frauen, die zweimal auch als Gäste eine solche Veranstaltung besuchen können, erwarten hier sowohl Vorträge als auch Workshops zu Themen, die im Berufsleben der Businessfrauen eine Rolle spielen. Sei es die Markenbildung des eigenen Unternehmens, Social Media, Smalltalk als Erfolgsfaktor beim Netzwerken, Selbstorganisation, der eigene Führungsstil und, und, und…

Dieses Konzept begeistert seit der Gründung des Netzwerkes durch Petra Polk und ihre damalige Partnerin, Marketingexpertin Algunda de Reuter, im Jahre 2010, Frauen aus den unterschiedlichsten Branchen und in verschiedenen Alterskategorien. Vertreten sind sowohl Mamas als auch Frauen ohne Kinder und Omas – die weibliche, gesellschaftliche Bandbreite eben.  

Aktuell gibt es W.I.N – Veranstaltungsformate in mehreren deutschen Städten und die Community hat sich längst um verschiedene Tools erweitert. So gibt es mit W.I.N Campus ein Weiterbildungsportal von Frauen für Frauen und seit 2017 bringen die W.I.Nerinnen zudem ein eigenes Magazin heraus,  „die geWINnerin“.

Unter dem Engagement von Petra Polk und ihren Kooperationspartnerinnen hat sich W.I.N auch in der Schweiz und in Österreich etabliert – die Marke gibt es zwischenzeitlich auch als Franchise-Konzept.

Nichts weniger als die Vernetzung beruflich engagierter Frauen auf der ganzen Welt hat die Gründerin des Netzwerkes im Blick und möchte in den nächsten zehn Jahren in weiteren Ländern auf der Welt mit W.I.N etabliert sein. „Grenzenlos netzwerken“ so lautet Petra Polks Vision. 

Sie selbst hat sich für diese Herausforderung längst adäquate Unterstützung gesucht und die Leitung der W.I.N Community Deutschland an Claudia Girnuweit übergeben.

Denn die W.I.N-Erfinderin selbst ist neben dem Engagement für das Frauennetzwerk als Rednerin, Netzwerkexpertin und Unternehmensberaterin tätig. Hierfür ist sie nahezu die Hälfte des Jahres unterwegs – zumeist gebucht von Unternehmen, die etwas für ihre weiblichen Angestellten tun möchten.

Ihr Kernthema ist hier – wie sollte es anders sein? – in erster Linie das Networking.  Aber auch in Sachen Social Media und Gendermarketing hat sich Petra Polk einen Namen gemacht und vermittelt  ihr Know-How auf Kongressen und Wirtschaftsveranstaltungen.

Doch welchen Tipp hat die erfolgreiche Unternehmerin für Menschen, denen Netzwerken (noch) ein Graus – weil mit Small-Talk verbunden – ist? Bekanntlich tun sich selbst auch Leute, die eher extrovertiert sind, schwer, auf Business-Events mit völlig Fremden ins Gespräch zu kommen.

Damit die Präsenz am Bankett- oder Stehtisch nicht zur Hängepartie wird, rät Petra Polk, mit anderen Gästen durch ein Thema ins Gespräch zu kommen, dass aus der Situation kommt.

„Wie war Ihre Anreise?“ oder „Wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?“ sind typische Eisbrecher, die den Kontakt zum anderen eröffnen können. Auch ein nettes Lächeln oder ein Kompliment – wenn es denn ehrlich gemeint ist – tragen  dazu bei, mit anderen Gästen unverfänglich ins Gespräch zu kommen. Die Netzwerkexpertin plädiert übrigens dafür, dass Menschen, die sich auf einer Veranstaltung untereinander schon kennen, fremde Gäste unbedingt in die gemeinsame Kommunikation mit einbeziehen sollten. Ausgrenzung ist hier der völlig falsche Ansatz und guter Stil ohnehin nicht.

Nicht umsonst hat Petra Polk mit ihrer Netzwerkplattform Frauen erreicht, die ihr Motto des gemeinsamen Miteinanders teilen.  

Dass diese Devise auf dem beruflichen Parkett Gold wert ist, beweisen die vielen Kooperationen und Projekte, die die Frauen der W.I.N-Community gemeinsam gestaltet haben und gestalten. Wie sie das Netzwerk für sich erleben, davon berichten Businessfrauen aus den unterschiedlichsten Branchen auf der Homepage des Netzwerkes.

Wer jetzt Lust bekommen hat, auch ein Teil der W.I.N Community zu sein, kann sich hier über die verschiedenen Arten, von dem Netzwerk zu profitieren, informieren.

Zudem findet in Kürze – am 21. April 2018 – der 6. Internationale W.I.N Business Kongress in Frankfurt am Main statt. Das Thema des Kongresses ist: 100 Jahre Frauenwahlrecht – Frauen gestern – Frauen heute – Frauen morgen.

Die Teilnehmerinnen erwarten fünf Vorträge von nationalen und internationalen Rednerinnen zu Themen aus Wirtschaft, Gesellschaft, Sport und Kultur. Außerdem findet die Verleihung des 1. W.I.N Adwards mit musikalischer Umrahmung statt und zahlreiche Impulsvorträge, Workshops, das WinBarCamp und das WinWorldCafe`. Petra Polk selbst führt als Moderatorin und Gastgeberin durch das Programm, das am Abend mit einer Kongressparty ausklingen wird. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Copyrights: Petra Polk /   W.I.N Women in Network®

 

Autor: Anja

No Replies to "Volle Netzwerk-Kraft voraus! Wie Petra Polk eine einzigartige Frauen-Community etablierte"