Samstag, 28. Mai, 2022

Neueste Beiträge

Medizin-Koryphäe appelliert: „Tragt Radhelme!“

Wenn die Familien-Radtour bei bestem Wetter am Wochenende in der Klinik endet oder man auf sich auf dem Weg zur Arbeit plötzlich im Notarztwagen...

Es geht wieder los: „Boss“ Bruce Springsteen kommt 2023 nach Deutschland

Zeitlose bodenständige Musik mit einem unverwechselbaren Sound, ein skandalfreies Leben und Songtexte, die das ganz normale Leben mit all seinen Facetten widerspiegeln: Das ist...

Klartext beim Online-Dating: Hardballing macht von sich reden

Nach gefühlt tausend neu gesetzten Dating-Trends in letzter Zeit wird aktuell wieder einem brandneuen Phänomen in Sachen Online-Dating und Offline-Kennenlernen gefrönt. Angesagt ist nun...

Wie geht man mit Akne im Erwachsenenalter um?

Die Wissenschaftler sind sich nicht einig darüber, woher die Akne bei Erwachsenen genau kommt. Wie es aussieht, sind jedoch bis zu 50% aller Frauen...

Die wichtigsten Vitamine für ein gesundes Hundeleben

Vitamine sind für den Menschen als auch für Hunde lebensnotwendig. Für ein ausgewogenes Hundeleben muss daher nicht nur auf reichlich Auslauf, die richtige Verpflegung und genügend Zuneigung geachtet werden, sondern zusätzlich auf die richtige Ernährung inklusive der entsprechenden Vitaminzufuhr.

Wofür es überhaupt Vitamine benötigt und welche besonders wichtig für Hunde sind, wird im Folgenden erläutert. 

Wofür benötigt es Vitamine?

Der Körper selbst kann keine Vitamine erzeugen. Daher muss man sich selbst um eine ausgewogene Zufuhr kümmern. Sie sind wichtig für die Energiegewinnung sowie für den Enzym-, Blutkörper- und Hormonaufbau.

Dies sind essentielle Bestandteile eines gesunden Lebens. Des Weiteren dienen sie der Nahrungsverwertung und steuern viele Prozesse im Körper. Vitamine spielen aber auch eine wichtige Rolle, insbesondere wenn es um das Immunsystem eines Hundes geht. Denn sie stärken die Abwehrkräfte, was zu einer besseren Immunantwort führt und verringern gleichzeitig die Anfälligkeit gegenüber Infektionen. Allerdings muss man darauf achten, dass man dem Körper nicht zu viele Vitamine zuführt.

Ein Mangel kann jedoch genauso gefährlich sein, vor allem beim Ausbleiben eines bestimmten Vitamins über einen langen Zeitraum können sich schwere bis hin zu lebensbedrohlichen Folgen entwickeln. 

Welche Vorteile Vitamine mit sich bringen

Hunde benötigen zum Leben Vitamine, um Prozesse zu verbessern und bei Funktionen zu helfen:

  • Wachstum: Vitamine unterstützen das Wachstum, indem sie förderlich für den Knochenaufbau sind. Speziell im Welpenalter sollte daher sehr auf eine ausreichende Zugabe geachtet werden. 
  • Haut und Heilung: ein Mangel kann zu Verzögerungen bei Wundheilungen führen, da Vitamine auch dafür verantwortlich sind. Sie unterstützen zusätzlich den Aufbau einer narbenlosen und gesunden Haut. 
  • Fell: ebenfalls sind sie notwendig für die Kollagenbildung. Dies dient dem Haarwachstum, stärkt das Fell und macht es glänzend und gesund.
  • Nervensystem: Vitamine helfen dem Nervensystem bei seinen Aufgaben und werden auch für die Verwertung von Nervenreizen benötigt. So kann ein gesundes Nervensystem vorausgesetzt werden, welches dafür sorgt, dass Informationen innerhalb des Körpers weitergeleitet werden, um richtig darauf reagieren zu können.
  • Verdauung: bei einem entsprechenden Mangel können Stoffwechselvorgänge darunter leiden. Dies kann dazu führen, dass der Darm eingeschränkt wird und es dadurch zu Verstopfungen und Magenproblemen kommen kann. 
  • Sehvermögen: auch das Auge benötigt Vitamine, da sie für Sehprozesse wichtig sind. Außerdem bieten sie Schutz vor schädlichem Blaulicht und oxidativem Stress. 

Die wichtigsten Vitamine für Hunde

Es gibt einige Vitamine, auf die bei Tieren besonders geachtet werden sollte. Vitamin A wird vor allem für den Fettstoffwechsel benötigt und unterstützt Sehvorgänge und das Immunsystem bei der Antikörperbildung.

Es kann speziell durch Milchprodukte, Karotten oder Fischöl aufgenommen werden. Vitamin B benötigt es hingegen für neurologische Prozesse und für Nervenstränge und -zellen. Besonders Leber ist sehr reich an Vitamin B und Hunde freuen sich stets, wenn dies auf ihrem Futterplan steht und kann somit leicht in die Ernährung integriert werden. Aber auch Vitamin K ist in Leber zu finden und wird für die Blutgerinnung gebraucht.

Für die Zähne und Knochen ist das Tier auf Vitamin K angewiesen und kann ganz einfach durch Fisch aufgenommen werden. 

Erkennung und Ursachen für Mangelerscheinungen

Ein Vitaminmangel kann verschiedene Ursachen haben. Zum Beispiel kann ein qualitativ schlechtes Hundefutter dazu führen, welches zu wenig reichhaltig an Vitaminen ist. Aber auch ein Parasitenbefall kann ein Grund sein, da sie dem Tier diese Stoffe entziehen können. Da nicht nur die Auslöser variieren, können somit auch die Anzeichen ganz unterschiedlich sein.

Ein glänzendes Fell weist darauf hin, dass ein Tier gesund und ausreichend mit Vitaminen versorgt ist. Daher erkennt man einen Mangel besonders gut, wenn die Haare eher stumpf wirken oder es sogar zu einem Haarausfall kommt. Knochenerkrankungen, eingeschränkte neurologische Funktionen oder Sehverschlechterungen können ebenfalls darauf hinweisen.

Besonders in der kalten Jahreszeit sollte man darauf achten, ob der Hund anfälliger auf Krankheiten ist oder nicht, da Immunschwäche und Energielosigkeit eine Mangelerscheinung sein kann.

Sollte man sich als Besitzer unsicher über bestimmte Verhaltensänderungen sein, ist ein Besuch beim Tierarzt empfehlenswert. Gerade für Symptom- und Ernährungsfragen kann auch ein online Tierarzt herangezogen werden, da Beratungen ganz leicht über Videoanrufe stattfinden und Sicherheit verschaffen können. 

Fazit

Wenn ein Hund nicht genügend Vitamine in sich hat, kann dies zu einem schlechteren Wohlbefinden und weiteren gesundheitlichen Folgen führen. Daher sollte man stets auf Anzeichen eines Mangels achten und bei Erkennung sofort handeln oder einen Tierarzt nach Rat fragen. Vitamine können nämlich nicht nur durch zusätzliche Präparate, sondern auch mit Hilfe der richtigen Nahrung zugeführt werden. 

Bild: pexels.com / Valeria Boltneva

Latest Posts

Medizin-Koryphäe appelliert: „Tragt Radhelme!“

Wenn die Familien-Radtour bei bestem Wetter am Wochenende in der Klinik endet oder man auf sich auf dem Weg zur Arbeit plötzlich im Notarztwagen...

Es geht wieder los: „Boss“ Bruce Springsteen kommt 2023 nach Deutschland

Zeitlose bodenständige Musik mit einem unverwechselbaren Sound, ein skandalfreies Leben und Songtexte, die das ganz normale Leben mit all seinen Facetten widerspiegeln: Das ist...

Klartext beim Online-Dating: Hardballing macht von sich reden

Nach gefühlt tausend neu gesetzten Dating-Trends in letzter Zeit wird aktuell wieder einem brandneuen Phänomen in Sachen Online-Dating und Offline-Kennenlernen gefrönt. Angesagt ist nun...

Wie geht man mit Akne im Erwachsenenalter um?

Die Wissenschaftler sind sich nicht einig darüber, woher die Akne bei Erwachsenen genau kommt. Wie es aussieht, sind jedoch bis zu 50% aller Frauen...

Nicht verpassen!

Familienurlaub im Oman – Tipps für ein unterschätztes Reiseziel

Der Oman ist vielleicht nicht die naheliegendste Wahl für Reisen, schon gar nicht mit Kindern. Sie werden jedoch überrascht sein zu erfahren, dass der...

Spannung bis zum Äußersten: „HOME – Haus der bösen Schatten“ von Riley Sager

Düstere Anwesen, von Wald umgeben und geschützt durch steinalte Mauern - keine Frage: Um solche Gemäuer rankten sich in allen Zeiten Spukgeschichten und auch...

Unterhaltung in Krisenzeiten: Barbara Schöneberger hat die richtige Einstellung!

So richtig viel, worüber man sich derzeit freuen oder über das man lachen kann, gibt es nicht. Die Corona-Krise ist noch nicht mal richtig...

Tolle bundesweite Familienaktionen zum „Tag des Waldes“ am 21. März

Der Wald: Mal gibt er sich mystisch, mal geheimnisvoll und mal düster. Letzteres allerdings meist nur in Krimis und Thrillern im Dämmerlicht und bei...

Neuer Dresscode am Ballermann: Barfuß und oberkörperfrei sind passé!

Barfuss oder mit ollen Badeschlappen, Oberkörperfrei und angetrunken oder in nasser Badehose und voller Drogen: Das Publikum am Ballermann hatte bislang nicht selten eine...