Sonntag, 26. September, 2021

Neueste Beiträge

Goldener Herbst: Diese 3 Aktivitäten tun jetzt gut!

Der Sommer ist vorbei und ein goldener Herbst scheint sich anzukündigen. Zumindest wenn man auf den Wetter-Apps das Wetter für die nächsten Tage studiert....

Trennungsphänomen: Kinder, Hausbau und dann Schluss! – Gastartikel von Kathleen

Neue Einfamilienhäuser - sie entstehen derzeit gefühlt überall. In Baulücken in Städten, an Feldrändern auf dem Land, auf neu ausgewiesenen Bauplätzen in den Dörfern....

Fahrradprüfung in der Grundschule: So bereiten Sie Ihr Kind gut darauf vor

Die meisten Grundschüler in Deutschland bekommen im letzten Grundschuljahr von der jeweiligen Landespolizei ihre Fahrradprüfung abgenommen. Ein sinnvolles Projekt, das viel zur Verkehrssicherheit der...

Kennenlernphase: Diese No Gos thematisieren Frauen immer wieder

Tricksen, Verunsichern, blöde Sprüche und dumme Spielchen: So mancher männliche Dating-Kandidat fährt in der Kennenlernphase ein ziemlich schräges Programm. Und sendet Signale aus, die...

Singlefrauen berichten: in diesen Städten ist Partnersuche schwer!

„Zu viel Auswahl“, „Zu hohe Ansprüche“, „Kein Aufeinander zugehen mehr“, „Zu oberflächlich“. Das hört man immer wieder im Zusammenhang mit Dating und Kennenlernen. Meist werden auch dem Online-Dating diese Attribute zugeschrieben. Aber ganz gleich, ob eine Singlefrau online oder offline datet: dass es heutzutage ab circa 30plus nicht wirklich einfach ist, einen Mann kennenzulernen, ist fakt.

Der Beweis fand sich dieser Tage im Zusammenhang mit einem Posting, das vom Blogmagazin „Single in der Großstadt“ auf Facebook erstellt wurde.

Darin heißt es unter anderem:

“(…)Paris ist die Stadt der Liebe, Hamburg die Stadt der Singles!” Single in Hamburg, da denkt manch einer, es kann ja nicht so schwer sein! Denkste, denn dort ist es besonders schwierig. Angebot und Nachfrage fallen extrem hoch aus.(…)WAS DENKT IHR? UND WARUM IST DAS SO? IN WELCHER STADT LEBT IHR?(…)“

Posting traf einen Nerv bei Singlefrauen

Die Zeilen müssen einen Nerv getroffen haben, denn die Kommentare dazu werfen ein grelles Schlaglicht auf das daten und kennenlernen in den Metropolen dieses Landes. Viele der weiblichen Kommentatoren meldeten sich unter dem Post und berichteten von ihren Erfahrungen. Auffällig auch: viele Kommentare decken sich inhaltlich und bestätigen, dass es auf den großstädtischen Singlemärkten tatsächlich recht turbulent zugeht. Im Negativen gemeint.

Denn: trotz vieler Menschen in großen Städten und den parallel verfügbaren, unzähligen Singlebörsen und Kontakte-Portalen scheinen sich unendlich viele Singles eben gerade nicht zu finden.

So schreibt eine Sandra aus Düsseldorf:

Düsseldorf (…)Ich hab auch das Gefühl das es viel zu schnelllebig ist .Man bekommt überhaupt kaum noch die Chance jemanden richtig kennenzulernen .Entweder sie sollen keine Beziehung , sind völlig überfordert mit einer selbstbewussten Frau oder meinen Sie hätten noch 20. Frauen zur Auswahl.
Ich bin mittlerweile glücklicher Single(…)“

Ellen aus Frankfurt schreibt:

Komme aus Frankfurt, hier dasselbe in grün. Man denkt man lebt in einem Ballungsgebiet, aber ist genau so schwer jemanden zu finden wie anderswo(…)deshalb nutze ich das Netz zur Unterstützung, allerdings…naja, was sich hier mitunter tummelt…aber ich gebe nicht auf!“

Conny aus Magdeburg konstatiert:

Durch die Dating Apps ist es schwieriger geworden, weil keiner sich mehr traut den Anderen anzusprechen.(…)“

Partnersuche auch in kleineren Städten nicht ohne

Auch in Städten, die nun nicht gerade zu den Metropolen zählen, scheint sich die Partnersuche für Singlefrauen schwer zu gestalten. So schreibt Ramona aus Reutlingen:

(…)Hier ist es dasselbe, aber man macht das beste daraus
Hier aus Magdeburg“

Und was ist mit Berlin? Dem Hotspot, in den es doch so viele Menschen alljährlich zieht? Gehen auch hier die Singlefrauen oft leer aus?

Dazu schreibt unter dem Posting Christiane:

„Berlin. Singlehauptstadt. Ich habe Männer getroffen, die angeblich eine Beziehung wollten. Und dann von heute auf morgen blockiert. Ohne ein Wort, ohne Erklärung. Ich gebe dem nächsten unvoreingenommen eine Chance, um auf der Nase zu landen.“

Tja, es scheint also bei weitem kein Klischee, sondern eine Tatsache zu sein, dass Singles – insbesondere aber wohl die Singlefrauen – heutzutage große Probleme haben, den richtigen Partner zu finden.

Und das, obwohl die Möglichkeiten jemanden kennenzulernen, in den letzten Jahrzehnten ja eher gestiegen sind. Singlebörsen eröffnen gefühlt täglich im Netz  (und das für jedwede Zielgruppe) und außerdem gibt es mittlerweile alle möglichen Club- und Freizeit-Konzepte, die sich ebenso an Singles richten.

Wo viel Angebot, da viel Ernüchterung

Aber der Eindruck täuscht nicht: wo viel Angebot, da viel Ernüchterung. Ganz klar.

Insofern kann das Motto nur lauten: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“! Oder altmodischer gesagt: „Jeder Topf findet seinen Deckel“. Wenn auch nicht gleich, dann aber vielleicht doch irgendwann!

Bildnachweis: pexels.com

 

 

Latest Posts

Goldener Herbst: Diese 3 Aktivitäten tun jetzt gut!

Der Sommer ist vorbei und ein goldener Herbst scheint sich anzukündigen. Zumindest wenn man auf den Wetter-Apps das Wetter für die nächsten Tage studiert....

Trennungsphänomen: Kinder, Hausbau und dann Schluss! – Gastartikel von Kathleen

Neue Einfamilienhäuser - sie entstehen derzeit gefühlt überall. In Baulücken in Städten, an Feldrändern auf dem Land, auf neu ausgewiesenen Bauplätzen in den Dörfern....

Fahrradprüfung in der Grundschule: So bereiten Sie Ihr Kind gut darauf vor

Die meisten Grundschüler in Deutschland bekommen im letzten Grundschuljahr von der jeweiligen Landespolizei ihre Fahrradprüfung abgenommen. Ein sinnvolles Projekt, das viel zur Verkehrssicherheit der...

Kennenlernphase: Diese No Gos thematisieren Frauen immer wieder

Tricksen, Verunsichern, blöde Sprüche und dumme Spielchen: So mancher männliche Dating-Kandidat fährt in der Kennenlernphase ein ziemlich schräges Programm. Und sendet Signale aus, die...

Nicht verpassen!

Alle wollen Strandfeeling: Strandkorbproduktion boomt!

Was zaubert wohl mehr Strand- und Meeres-Ambiente in heimatliche Gefilde, als ein Strandkorb? Das Kult-Flechtwerk hat in den vergangenen Jahrzehnten längst seinen Siegeszug in...

Reiseexperte Christian König: „Man muss nicht 300 Kilometer fahren, um Schönes zu entdecken“

Das Reizvolle der eigenen Heimat: Während so mancher erst in der Corona-Pandemie entdeckte, welche schönen Ausflugsziele direkt vor der Haustür liegen, sahen es andere...

Späte Mutterschaft: DAS steckt man dann nicht mehr so gut weg!

Für eine späte Mutterschaft gibt es viele gute Gründe. Genau so wie für eine frühe Mutterschaft. Wer heute sein Kind mit Ende Dreißig / Anfang...

Neue Freundin gesucht? Ein Online-Portal machts möglich

Umzug, Mutterschaft, Jobwechsel oder schlichtweg auseinandergelebt: Gründe, warum Frauenfreundschaften zerbrechen, sich langsam ausschleichen oder einfach nicht mehr funktionieren, gibt es viele. Für Frauen ab Mitte...

Masseur spritzte Lippen auf & vergrößerte Brüste – Hochstapelei vom Feinsten!

Wer mit seinem Körper unzufrieden ist und der Natur hier und da etwas nachhelfen möchte, informiert sich vor einem etwaigen Eingriff zumeist über einen...